Berichte

Landesliga – (18.Spieltag – A)

1:1 (0:1) gegen  Berliner Athletik Klub 07

14. April 2018 / 16:16Uhr  Poststadion, Lehrter Str. 59, 10557 Berlin

Mageres unentschieden gegen einen schwachen Gegner

das Spiel gegen BAK kann man in die Schublade “ nur das nötigste getan “ stecken.
Borsigwalde startete stark, konnte aber wieder einmal seine Chancen nicht nutzen und so kam es wie es kommen musste. BAK ging nach einem Konter 1:0 in Führung. Unsere Jungs waren geschockt und brauchten nahezu eine halbe Stunde um wieder ins Spiel zu kommen.
Ein verdienter Elfmeter, der in einer Pressingphase von Borsigwalde entstand brachte uns dann das verdiente Ausgleichstor.
Leider haben wir hier 2 wichtige Punkte liegen gelassen. Nun kommen die Füchse nächstes Wochenende, hier heißt es alles dafür tun, das wir weiterhin im Spiel bleiben.


Turnierreise  Barcelona

29.03.2018 – 02.04.2018

Gut in Santa Susanna angekommen 20 Grad die Sonne scheint. Morgen beginnt das Turnier.

Eröffnungsfeier

1. Spiel 30.03.2018  19:00 Uhr

5:0 ( 1:0 ) gegen SGM Birkenhard

Klare Dominanz sicher ausgespielt

das erste Spiel gegen einen Ggegner aus Deutschland lief überzeugend.

Klare Pässe, gute Spielzüge liessen dem Gegner keine Chance auf ein Gegentor gegen uns.

Unsere Jungs brauchten in der ersten Halbzeit einige Versuche, bis der Ball endlich im Tor landete. Danach war der Knoten dann gelöst und in der zweiten Halbzeit belohnten sie sich für Ihre starke Spielweise mit weiteren 4 Treffern. Am Ende stand es 5:0 für uns. ein guter Turniereinstieg.

 

2. Spiel 30.03.2018  21:00 Uhr

1:3 ( 0:2 ) gegen SD San Pedro ( Spanien )

So einen Stil waren wir nicht gewöhnt

das zweite Spiel des Tages war ein völlig anderes.

Starke spanische Gegner mit extrem starken Vorpressing, das kannten unsere Jungs nicht.

Unsere Gegner kamen hoch motiviert auf den Platz, sie hatten das Spiel gegen ihren ersten Gegner unglücklich 1:0 verloren und wussten hier geht es um alles oder nichts. Entsprechend spielten sie sehr Körperbetont, durch ein schweres Foul fiel Jan bereits nach 1 Minute aus, ein herber Schlag für unsere Mannschaft. wir brauchten bis in die 2 Halbzeit hinein um uns von diesem Ausfall zu erholen. Ein Strafstoss gegen uns besiegelte dann die Niederlage.

Insgesamt gesehen ein unschönes Spiel, unsere Gegner provozierten und spielten durchgängig auf Zeit. So einen Fussball sind wir nicht gewöhnt.

Wir stehen hier für fairen Fussball und sind sind Stolz dadrauf wie sich unsere Mannschaft vorbildlich trotz der teilweise unschönen Szenen des Gegners haben nicht provozieren lassen und trotzdem in der Zeiten Häfte noch ein Tor geschosssen haben.

Prima Jungs weiter so.

3. Spiel 31.03.2018  11:40 Uhr

2:0 (2:0) gegen HVV The Lions (Niederlande)

Stärke gezeigt und gesiegt

so muss ein Fussballtag starten. Super Wetter, klasse Stadion und Gegner auf Augenhöhe.

Uns war gestern mulmig zumute, als wir unseren Gegner aus den Niederlanden sahen. kein Spieler unter 1.80 m Körpergrösse, Gruppenerster, Sierger gegen die Mannschaft aus Spanien, die uns gestern geschlagen haben.

Unsere Jungs konzentriert und motiviert, hier muss man einfach mal loben, als wir gestern Abend um 22:30 Uhr nach unserem letzen Spiel ins Hotel gekommen sind haben sich die Jungs in die Zimmer begeben und sich auf das heutige wichtige Spiel vorbereite ( geschlafen ).

Das hat man gespürt, gute Spielzüge, super Einsatz und gute Abschlüsse gegen einen körperlich deutlich überlegenen Gegner.

Nach der ersten Halbzeit bereits 2:0, in der 2. Halbzeit hiess es dann Verteidigen und so lief es dann auch. Wir stehen im Achtelfinale, Ziel zuerst einmal erreicht.

Heute abend um 18:45 Uhr im Finalstadion gegen die Jungs von ASD Castrezzato ( Italien ).

Jeder Spieler in jedem Spiel zum Einsatz gekommen, hier noch einmal vielen Dank an Jürgen und Carsten.

Jungs wir sind Stolz auf Euch.

 

4.Spiel 31.03.2018  18:45 Uhr

2:0 (1:0) gegen ASD Castrezzato ( Italien )

Schwach gestartet aber dann deutlich gesteigert Wir sind im Viertelfinale !!!

Was für ein Tag, morgens haben wir die Jungs aus den Niederlanden 2:0 geschlagen und Abends dann das Spiel gegen die italienischen Gegner.

Anfangs starteten wir schwach und unser Gegner bekam sehr früh einen Elfer zugesprochen. Diesen hat unser Torwart super pariert. Nun kam unsere Zeit, wir machten Druck und konnten nach ca. 10 Minuten durch einen Kopfball in Führung gehen. Wir machten weiter Druck und somit kam Unser Gegner nicht zu seinen Chancen. in der 2. Hälfte gelang uns ein 2. Tor durch einen schönen Konter.

Unsere Jungs brachten den verdienten Sieg sicher ins Ziel.

So macht Fussball Spass. Mit dem Borsigsong haben wir den Sieg gefeiert.

Morgen dann um 13:00 Uhr im Viertelfinale gegen den JFV Nenndorf

 

5. Spiel 01.04.2018  13:00 Uhr

3:2 n.E. ( 1:1 ) gegen den JFV Nenndorf.

Spannendes Spiel mit finalem Elfmeterschiessen

Vielen Dank zuerst einmal an 57 Borsigwalder die zu uns zum Viertelfinalspiel gekommen sind um uns zu Unterstützen, das war super Jungs, Ganz grosses Kino!!!

Nun zum Spiel, wir trafen eine Mannschaft die momentan alles dafür tut um möglichst schnell aufzusteigen. Das konnte man sehen, wir spielten klar auf Augenhöhe und so stand es nach einem schönen Tor durch uns und mal wieder einem Elfmeter für dem Gegner zum Ende 1:1 . Nun kam das erste Elfmeterschiessen in diesem Turnier und ich muss sagen einem Herzschlag Finale.

Wir siegten nach 6 geschossenen Elfern mit 3:2, hier diesmal klar erwähnt eine super Leistung von unserem Torwart, der die Nerven behielt und 4 Elfmeter hielt.

Was dann passierte sieht man normaler Weise nur im Fernsehen. 50 Borsigwalder Jungs stürmten den Platz und feierten mit unseren Jungs, ich kann nur eines sagen, da standen so manchen Elterteil die Tränen in den Augen, das macht einen Verein aus. Einer für alle, alle für einen.

Leider wurde Nico in dem Spiel schwer am Auge verletzt und musste ins Krankenhaus wir warten noch auf die Diagnose und wünschen Nico alles Gute. Zum Glück alles Ok, Nico fliegt gemeinsam mit uns zurück

 

6. Spiel  01.04.2018  15:00

0:4  (0:3 ) gegen AS Cannes ( Frankreich )

Halbfinale gegen den Turniersieger verloren

Dieses Spiel trennte den Weizen von der Spreu.

Um es kurz zu machen, gegen diese Mannschaft hatten wir keine Chance. Trotz der Unterstützung eines Spielers der C- Jugend bedingt durch den Ausfall von Nico verloren wir das Spiel ganz klar 4:0.

Beim darauffolgenden Elfmeterschiessen um Platz 3 gegen die ASD Soccer Academy unterlagen wir 3:4, damit erreichten wir Platz 4 von 24 Mannschaften. Keine schlechte Leistung.

Hut ab vor den Jungs, die diszipliniert diese Reise bestritten haben. Vielen Dank noch einmal an alle die das ermöglicht haben und an den Verein für den Zuschuss zur Reise.

 

Landesliga – (17.Spieltag – H)

2:2 (0:1) gegen  SFC Stern 1900

 17. März 2018 / 13:45 Uhr
Sieg vergeben, Leistung könnte besser sein

das Spiel gegen SFC Stern 1900 war ein wichtiges Spiel für uns und man spürte die Anspannung im Team. Bedingt dadurch viel es einigen Speilern scheinbar extrem schwer sich entsprechend zu konzentrieren.
So kam es wie es kommen sollte und der Gegner ging durch einen s.g. Kullerball vorbei an der Abwehr und dem Torwart in Führung. Mit dem 0:1 ging es dann auch in die Pause.
Heute war es dann anders als sonst, die Worte des Trainers und der ein oder andere Wechsel zeigten Ihre Wirkung, so konnten wir nach kurzer Zeit ausgleichen und wenig später mit 2:1 durch einen schönen Schlenzer von der rechten Seite aus in Führung gehen.
Nun erhöhte der Gegner erneut den Druck und schaffte es immer wieder sich gefährliche Chancen aus Standartsituationen zu erarbeiten. So kam es dann auch, das er über einen schlecht geschossenen Eckball, welcher von unserem Verteidiger abgelenkt wurde durch ein Eigentor zum Ausgleich kam. So endete das Spiel, welches Phasenweise aus dem Ruder zu laufen schien ( Schiedsrichter ) mit einem schmeichelhaften 2:2. Leider haben wir hier 2 wichtige Punkte liegen gelassen, diese müssen wir nun in den nächsten Spielen einfahren.


Landesliga – (16.Spieltag – A)

2:3 (2:1) bei  BFC Dynamo II

10. März 2018 / 12:30 Uhr  Weißenseer Weg 51-55, 13053 Berlin

Super Leistung, unglücklich und unverdient verloren

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Unsere Jungs beim Tabellen 3. BFC Dynamo. Ein Spiel wo jeder vorher sagte: „Das wird eh nichts“.
Aber unsere Jungs hatten sich auf Kampf eingestellt. Sie dominierten ganz klar die erste Halbzeit und schossen bereits nach 5 Minuten das Führungstor. Das Pressing ging weiter und die spielerische Härte nahm deutlich zu. Nach 15 Minuten konnte Dynamo nach einem verdeckten Schuß ausgleichen.
Viele hatten Angst, das sich unsere Jungs nun aufgaben, aber 3 Minuten später gingen wir wieder in Führung.
Unser Gegner stellte um und brachte in der Halbzeitpause deutlich stärkere Spieler, nun wurde der Druck auf unsere Spieler noch einmal deutlich größer.
Aber sie parierten den Druck, in der 75 Minute, gelang dann Dynamo durch einen Weitschuß, der von unserem Torwart unterschätzt wurde der Ausgleich, nun war der Damm gebrochen und Dynamo konnte in der 78 Minute mit einem Fallrückzieher das Siegtor gegen uns erzielen.
Insgesamt gesehen ein unverdienter Sieg für Dynamo, diese ( Platz 3 ) feierten den Sieg gegen uns ( Platz 10 ) als hätten Sie gegen den Tabellenersten gewonnen.
Gespielt haben unsere Jungs so, denn eines muß man unverhohlen zugeben. Die Schiedsrichterleistung war mehr als Fragwürdig ( 3x deutliches Handspiel durch Dynamo ) wurde nicht gepfiffen, dafür wurde aber 2x gegen uns indirekter Freistoss im Strafraum gegebene wegen angeblichen Rückspiels auf den Torwart ( hier wurden selbst von gegnerischen Fans Unverständnis zu den Entscheidungen bekundet.
Wie es denn auch sei, die Einstellung stimmte von unserem Team, wenn wir diese so halten können, dann klappt es auch mit dem Ligaerhalt.


Landesliga (15.Spieltag – H)

2:0 (2:0) gegen SSC Teutonia

03. März 2018

Gegner trat in Unterzahl zum Spiel an und brach das Spiel zur Halbzeit ab.



 

Testspiel ( A )

0:5 ( 0:1)  bei SC Staaken 2.B ( LL )

17. Februar 2018 / 12:00 Uhr  Am kurzen  Weg 1-19, 13591 Berlin

Zu viele Auswechselungen zerstörten den Spielfluss

Endlich einmal ein großer Kader, 18 Spieler erschienen zum Spiel gegen die 2.B des SC Staaken, die wie wir in der Landesliga spielen. Die ersten 15 Minuten des Spiels gehörten eindeutig unserem Gastgeben, noch zu groß schien der Respekt noch von einigen unserer Jungs dem Gegner gegenüber, mit welchem Sie sich erst vor 2 Wochen beim Hallenturnier gemessen haben.

Nach diesen 15 Minuten tauten unsere Jungs auf und ein ausgeglichenes Spiel begann, mit guten Chancen auf beiden Seiten, die aber wieder einmal von unserer Seite aus liegen gelassen wurden.

So stand es nach einem eindeutigen Abseitstor zur Halbzeit 0:1.

In der 2. Halbzeit startete dann der Wechselmarathon um auch wirklich jedem Spieler die Möglichkeit zu geben gespielt zu haben. Für die Spieler eine wichtige Maßnahme, die dann aber durch die stark stehenden Staakener bestraft wurden.

So kam es das nach einem eklatanten Abwehrfehler ( der Abwehrspieler trieb sich am gegnerischen Strafraum rum ) zum 0:2. Alles danach war nur noch Übung und hatte mit einem guten Fussballspiel, wie in der 1. Halbzeit nichts mehr zu tun.

Wie dem auch sei, ein Freundschaftsspiel ist dazu da um zu testen und das wurde getan, nun müssen wir unsere Erkenntnisse aus diesem Spiel umsetzten und die wichtigen Liga Spiele gewinnen.



Testspiel ( H )

7:2 ( 3:1)  gegen die SV Blau Weiss Hohen Neuendorf 1.B( BZL )

11. Februar 2018 / 10:00 Uhr

Sieg, gegen einen stark mitspielenden Gegner

Ein eiskalter Morgen in Borsigwalde. 2 Teams, die bereits bei dem Hallenturnier der Hohen Neuendorfer aufeinander getroffen sind, trafen sich zu einem unterhaltsamen Freundschaftsspiel.

Urlaubsbedingt mussten wir auf 3 Stammspieler verzichten, welche durch 2 Spielern der 1. A bei uns ersetzt wurden, hier gleich vorweg vielen Dank an Matthias für die Unterstützung.

Die erste Halbzeit verlief positiv, wenn man auch die vielen Chancen die vergeben wurden erwähnen muss. Hätten wir hier auch nur die Hälfte der Chancen genutzt, hätten es bereits zur Halbzeit mit 6 Toren führen können.

Die 2. Halbzeit startete dann deutlich konzentrierter und die Jungs ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Was darauf folgte, waren gut herausgespielte Tore, aber leider auch in der 2. Halbzeit sind viele Chancen liegen gelassen worden.

Alles in allem kann man von einem unterhaltsamen Spiel reden, die Jungs aus Hohen Neuendorf haben super mitgespielt und beide Teams haben sich sehr Fair verhalten. Vielen Dank auch an dieser Stelle an den Unparteiischen.

Das nächste Testspiel findet nun am Mittwoch um 18:30 Uhr gegen den VFB Hermsdorf statt, schauen wir mal was uns dort auf der Königshorster erwartet.



Hallenturnier

03. Februar 2018 / 12:00 Uhr – Rohrdamm 14, 13629 Berlin

Gut gespielt aber enttäuschender 4. Platz

Hallenturnier bei Siemensstadt, das bedeutet gute Teams und klasse Spiele.
So startete der Nachmittag auch, wir schafften es in der Vorrunde problemlos auf den 2. Platz und damit ins Halbfinale. Dort trafen wir auf die 1.B des SC Staaken, die Jungs, die uns 2 Wochen vorher klar mit 4:1 besiegt haben. Hier fand ein Spiel statt, auf das unsere Jungs gewartet haben. Leider auch hier wieder mit deutlich zu hohen Aggressionspotential unseres Torhüters, der nach 2 Minuten bereits eine 5 Minuten Zeitstrafe ( Tätlichkeit ) bekam. Dadurch standen wir dann mit 4 Mann gegen 5 Staakener. Hier ein klares Lob an die Jungs die dort gekämpft haben als ob es um Ihr Leben ging. Sie schafften es das Spiel bis zum Schlusspfiff auf 0:0 zu halten. das war eine klasse Leistung, da Staaken bei dem Turnier bis dahin alle Spiele gewonnen hatte. Nun kam es zum Elfmeterschießen und hier trennte sich dann die Weizen von der Spreu, der Torwart unsere Gegner fischte den ersten von uns geschossenen Elfer aus dem oberen Eck. damit lagen wir schnell zurück, die Staakener Jungs verwandelten alle Schüsse problemlos, so scharf geschossen, das unser Torwart z.T. regungslos daneben stand.
Das Spiel um Platz drei schien dann für 2 Hitzköpfe aus unserem Team nicht mehr wirklich interessant und so kam es wie es kommen musste, wir verloren gegen einen Gegner, den wir in der Vorrunde deutlich überlegen waren.
Schade, das das Team unter der Unbesonnenheit von einzelnen Spielern leiden musste. Hier wird sicherlich ein Gespräch mit dem Trainer und den Jungs folgen.


Testspiel ( H )

2:1 ( 1:1)  gegen die RFC Liberta ( KL )

27. Januar 2018 / 10:00 Uhr

Endlich wieder ein Sieg, gegen einen hochmotivierten Gegner

Interessantes Spiel gegen die Jungs von Liberta. Uns besuchten am Samstag morgen, bei bestem Fussball Wetter hoch motivierte Jungs und boten gemeinsam mit unserem Team einen unterhaltsamen und spannenden Vormittag.

In der ersten Halbzeit schien das Spiel noch ausgeglichen und so konnte sich Liberta mit einem guten Spielzug in Führung bringen. Unser Team, das mit nur einem 6er gespielt hat, ( Verletzungsbedingter Ausfall der gesamten Verteidigung ) benötigte etwas mehr Zeit, bis dann endlich der Ball im Netz unserer Gegner zappelte.

Die 2 Hälfte sah dann schon deutlich besser und dominierender aus, hier hat unser Team dann auch gezeigt, das man sich den Gegner geschickt vom Leibe halten kann, wenn man denn auch das immer wieder trainierte auch anwendet, kurze Pässe schnelles Spiel, das war die Lösung.

So dauerte es dann auch nicht allzu lange, bis unsere Jungs mit einen schnellen Konter das 2. Mal zugeschlagen haben.

Alles in allem ein faires Spiel, das auch den Zuschauern Spaß gemacht hat.

Respekt an das Team von Liberta, Ihr habt super gespielt. Wir hoffen, das wir bald wieder ein Freundschaftsspiel gegen Euch bestreiten können.

Zum Schluß noch einmal die Aufforderung an unsere verletzten Spieler, es ist auch diesmal einem Spieler gelungen ( Renzi ) zum Spiel zu kommen, obwohl er noch verletzt war. Es spornt das Team an, wenn Ihr Sie bei den Spielen unterstützt, Motivieren kann man auch von der Seitenlinie aus.

Danke auch an den Schiedsrichter, der bei diesem Spiel alle Hände voll zu tun hatte.



 

Testspiel – ( H )

1:4 ( 0:4)  gegen die 1.B SC Staaken ( VBL)

14. Januar 2018 / 10:00 Uhr

Spiel zu Früh ? 1. Halbzeit verpennt, 2. Halbzeit dominiert

Heute besuchten uns die Jungs aus Spandau, es sollte ein interessantes und spannendes Spiel werden, leider haben uns mal wieder Spieler versetzt, so das wir hier mit nur einem Ersatzspieler antreten konnten.

Man spürte noch die Spiele vom Vortag in den Knochen der Spieler, so kam Staaken in der ersten Halbzeit deutlich stärker ins Spiel, als unsere Jungs. Es lief überhaupt nichts und wir boten dem Gegner jede Menge Raum, die er auch nutzte.  So stand es zur Halbzeit bereits 4:0 gegen uns.

In der Halbzeitpause gab es eine klare Ansage vom Trainergespann, das wirkte.

Die 2. Halbzeit lief komplett anders, wir hatten gute Chancen, schossen ein Tor und konnten den Gegner auf Distanz halten. Leider verletzten sich noch 2 Spieler, so mussten wir die letzte viertel Stunde mit einem Man weniger klarkommen, auch das gelang.

Zusammengenommen kann man sagen, das die Mannschaft in der Lage ist auch gegen starke Gegner zu bestehen, aber die Einstellung muss dazu stimmen.                                                                                                               Vorbildlich hier einmal zu erwähnen ist Justin, der trotz Verletzung zum Spiel kam um die Mannschaft zu unterstützen, daran mögen sich bitte alle anderen Spieler, die jede Woche zusagen, dann aber trotzdem nicht erscheinen ein Beispiel nehmen.



Hallenturnier

13. Januar 2018 / 10:00 Uhr – Oranienburger Str. 36, 16775 Gransee
Super gespielt und mit 3 Trophäen nach Hause gekommen

Heute war es wieder einmal so weit, Hallenturnier in Gransee.
Insgesamt 7 Teams , 2 davon gestellt aus unser 1.B Borsigwalde, 2 Teams von dem S.C. Berliner Amateuren, TSG Fortuna 21 Grüneberg, SV Zehdenick 1920 und der SV Altlüdersdorf.
Unsere Jungs kamen extrem hoch motiviert gut ins Spiel und konnten zeigen, was man bei Borsigallee für ein Fussball spielt.
Leider gab es, wie so häufig einen Schiedsrichter, der der Meinung war, das er sich nicht an die Spielregeln halten muss und hat Spiele mit ständigen Fehlentscheidungen kaputt gemacht.
Wie dem auch sei, am Ende haben wir den 2. und den 3. Platz belegt, zusätzlich ist es Steinie noch gelungen der Torchützenkönig des Turniers zu werden.
Unser Team 1 war das einzige, was dem Turniergewinner ( SV Zehdenick 1920) mit 3:0 schlagen konnte, Jungs das war ein wirklich tolles Spiel, gegen eine sonst extrem überlegene Mannschaft.
Weiter so Jungs, so macht es Spass.
Morgen Früh spielen wir gegen die 1.B des SC Staaken ( Verbandsliga ) es wird sicherlich ein interessantes Spiel was uns nach dem heutigen anstrengenden Tag noch viel abverlangen wird.
Vielen Dank noch einmal an die Organisatoren des Hallenturniers, es hat uns eine Menge Spass gemacht und wir kommen gerne wieder.


Testspiel – (H)

6:2 (1:0) gegen 2. B SC Borsigwalde

                 07. Januar 2018 / 10:00 Uhr
Müder Start nach anspruchsvollen Hallenturnier, endet in einem klaren Sieg

Der Vortag hat beide Mannschaften gefordert, das konnte man sehen.
Ausgepowert vom Vortag, dauert es sehr lange, bis unser Ball das erste Mal bei unserer 2. Mannschaft im Netz lag. Um es kurz zu fassen, die erste Halbzeit war von Seiten der 1.B spielerisch eine Katastrophe, nichts gelang und so gab man der 2.B immer wieder die Chance sehr gut auszusehen.
Glücklicherweise gelang es der ersten B dann trotzdem noch mit einem Tor in die Halbzeit zu gehen.
Nach der Halbzeitpause, kam scheinbar eine andere Mannschaft zurück, Bälle wurden kurz gespielt, Pässe kamen an und die Bälle landeten auch im Tor.
Alles in allem eine gelungene 2. Halbzeit auf der sich aufbauen läßt.
Gute Besserung für Tim ( Torwart ), der sich beim Hallenturnier verletzt hat und trotzdem zum Sonntagsspiel erschienen ist, das ist wirklich lobenswert.
Die Vorbereitung für die Rückrunde ist extrem wichtig, Ziel ist der Klassenerhalt, dafür muß alles getan werden, damit wir die Punkte holen.
Ich kann nur immer wieder darauf hinweisen, kommt zum Training und zu den Spielen.
Auch dieses mal ist es einem Spieler zum wiederholten Male gelungen trotz Einladung und positiver Erinnerung am Spieltag nicht zu erscheinen. Und dann auch noch trotz Zusage seinerseits und ohne jegliche Information das er nicht kommt von seiner Seite. So geht das nicht.


WINTERPAUSE



Landesliga – (13.Spieltag – A) 

2:1 (2:0) bei SFC Stern 1900

 17. Dezember 2017 / 10:30 Uhr – Kreuznacher Straße 29, 14197 Berlin
Das Ergebnis ist leider zu niedrig ausgefallen ( die Leistung war deutlich überlegen )

Unser letztes Pflichtspiel in der Saison. Es musste ein Sieg her und endlich einmal hat das Team gezeigt, was es kann.
Ein konzentriert spielendes Team, gute Pässe, klares Stellungsspiel, eine saubere Verteidigung, so wollen wir es sehen.
Ganz klar hat unser Team dieses Spiel dominiert, leider konnten nicht alle Chancen umgesetzt werden, aber daran arbeitet das Team.
Ein schönes Ergebnis passend zur anschließenden Weihnachtsfeier.
So soll es in der Rückrunde weiter gehen.


Landesliga – (12.Spieltag – A) 

1:4 (1:1) beim FC Viktoria 1889 II

 10. Dezember 2017 / 12:00 Uhr – Ostpreußendamm 3-17, 12207 Berlin
Große Chancen vergeben, ein gutes Spiel verloren

Die erste Halbzeit lief genau nach unseren Vorstellungen, wir hatten ein gutes Stellungsspiel und den Gegner im Griff.
Alles lief so wie es laufen sollte. Leider wurde in der ersten Halbzeit, kurz vor der Pause unser Stürmer verletzt und dann kam, was wir nun schon so häufig gesehen haben.
Das Team verlor die Konzentration, Pässe kamen nicht mehr an und der Gegner wurde immer selbstbewusster.
So kam dann was kommen mußte, das Team vom Ostpreußendamm schenkte uns noch 3 weitere Tore ein. Man kann sagen, das nicht alle Tore gerecht waren, da der Schiri nicht wirklich mit Laufleistung geglänzt hat und so das ein oder andere Abseits nicht gesehen hat, aber so ist nun einmal Fußball.
Alles in allem kann man sagen, das wir eine sehr gute erste Halbzeit von unseren Jungs gesehen haben und wieder einmal ein Spiel in der zweiten Halbzeit verloren haben.


Landesliga – (11.Spieltag – H) 

1:4 (0:2) gegen den Köpenicker SC

02. Dezember 2017 / 13:45 Uhr
Ein wichtiges Spiel vermasselt!

Heute hatte wir die große Chance uns auf eine etwas bessere Position für die Rückrunde zu positionieren, leider wurde diese nicht genutzt.
Das Team spielte unkonzentriert, ließ den Ball nicht laufen und vergab wichtige Chancen.
Klar waren die Entscheidungen vom Unparteiischen aus unserer Sicht nicht immer ok, aber so ist es nun einmal im Fußball.
Nun zum Spiel, keine klaren Spielzüge, ein Mittelfeld was bedingt durch mangelnde Laufbereitschaft einiger Mitspieler deutlich überfordert war und einen Sturm, der bis auf Kien nicht existent war.
Unsere Verteidigung weißt dem Gegner klare Lücken auf und macht es dem Gegner leicht Tore zu schießen. Hier noch einmal ganz klar erwähnt, die Tore gehen nicht auf das Konto unseres Torwarts, er hat alles gehalten, was es zu halten gab.
Jungs so geht es nicht weiter, spielt als Team, unterstützt euch gegenseitig und bleibt nicht stehen und meckert, wenn ihr den Ball verloren habt.
So ist der Abstieg in die Bezirksliga sicher, das ist aber nicht akzeptabel.
Also alle von Euch werden beim Training am Dienstag und Donnerstag erwartet, nicht nur 13 Mann, sondern Alle.
In dieser Situation erwartet der Verein ein klares Ja zum Team und zum Verein von Euch.


Landesliga – (10.Spieltag – A) 

2:3 (1:1) beim Berliner SC II

26. November 2017 / 10:00 Uhr – Hubertusallee 50, 14193 Berlin
Gut aber nicht gut genug!

Das Spiel beim Berliner SC war sicherlich kein einfaches Spiel.
Der Kunstrasenplatz war morgens noch gefroren und dann während des Spiels abgetaut, was ihn zu einem rutschigen Feld machte.
Es war erfreulich zu sehen, das unsere Jungs phasenweise sehr gut mithalten konnten und es gelungen ist wieder Spielzüge aufzubauen.
Leider konnte man aber auch die Verunsicherung einiger Spieler sehen, die vermutlich noch das Spiel der Vorwoche im Kopf hatten.
Wie auch immer, wir sahen ein spannendes und interessantes Spiel.
Der Gegner ging durch einen Kopfball nach einer Ecke in Führung, glücklicher Weise könnten wir den Rückstand noch vor dem Pausenpfiff durch einen gekonnten Pass aus dem Mittelfeld auf einen unsere Stürmer ausgleichen. Somit ging es dann auch mit einem 1:1 in die Kabine.
Leider sahen wir nach der Halbzeitpause das was wir schon so oft gesehen hatten. Unsere Mannschaft hatte während der Pause den bis dahin gut laufenden Spielfluss verloren, es klappte nichts mehr. Do war es nur eine Frage der Zeit, bis der Berliner SC mit einem Freistoß zum 2:1 das Ergebnis für sich korrigierte. Nun erhöhte de Gegner den Druck und wir hatten erhebliche Schwierigkeiten die Abwehr stabil zu halten. Nach einer erneuten Ecke konnte der Berliner SC zum 3:1 erweitern.
Nun wurde unser Team, wenn leider auch zu spät wach und verkürzte nach wenigen Minuten auf 3:2. es lief deutlich besser und wir hatten Chancen, wenn auch nur noch zu zehnt ( da sich einer unserer Spieler wegen Schiedsrichterbeleidigung für die letzten Minuten auf der Bank setzen durfte ).
Jungs Kopf hoch, man hat gesehen das da noch was geht, wichtig ist das ihr die Leistungseinbrüche nach der Halbzeitpause in den Griff bekommt.
Insgesamt ein gutes Spiel, leider phasenweise zu unkonzentriert.


Landesliga – (9.Spieltag – A) 

0:6 (0:4) beim Steglitzer SC Südwest

19. November 2017 / 10:35 Uhr – Lessingstr. 5-8, 12169 Berlin
Zu hoch ausgekontert, zu früh Mürbe gespielt

In einem Spiel das so nicht hätte laufen müssen unterlag man verdient, jedoch zu Hoch den starken Steglitzern. Bereits in den ersten 23 Minuten machte das Heimteam mit drei Toren alles klar und brachte sich in die Erfolgsspur und uns aus dem Konzept. Bereits nach 15 Minuten ließen wir durch eine Ecke von rechts die dritte Torchance des SSC zu. Die Flanke landete am ersten Pfosten und wurde zum langen Eck weitergeleitet wo Kleinlein den Ball aus 4 Metern im Flug in die Maschen drückt. Direkt im Anschluss, nach einem direkten Ballverlust im Mittelfeld, spielten die Steglitzer den Ball von links diagonal in den Strafraum, wo Can Celiker meterweit im Abseits stehend den Ball annimmt und ins linke Eck zum 2:0 erhöht. Das 0:3 aus unserer Sicht entstand in der 23.Minute auch durch einen Kopfball.  Zuvor musste Kapitän Jan wegen einer Verletzung durch Joel ersetzt werden. Jetzt haben wir trotz des Kampfes in genau dieser Spielzeit leider nachgelassen und als Mannschaft das Laufspiel vernachlässigt. Dann Pfiff der Unparteiische, der sein zweites Spiel hintereinander als neutraler leitete, zur Halbzeit.
Die Zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Gefühlt noch in der Kabine bei eisigen Temperaturen bekam man nach 30 Sekunden des Wiederanpfiffs das 0:5 eingeschenkt. Diese Situationen machen einen Mürbe. Das endgültige 0:6 bereits in der 52.Minute zum Finalen entstand, erzielte Schubart mit einem Weitschuß aus ca. 20 Metern in den Winkel. Der anschließende Spielverlauf war dann sehr Mittelfeldlastig. Trotz des hohen Endstandes haben die Jungs Zeitweise einen guten Fussball gegen einen überlegenen Gegner gezeigt.
Hiermit möchte ich mich, mit meinem letzten Spielbericht und als Co-Trainer der 1.B, ganz herzlich bei den Spielern, Eltern und Fans sowie bei meinen Kollegen bedanken.
Es war eine nicht immer leichte, jedoch eine schöne Zeit die ich mit euch verbringen durfte. Somit wünsche ich euch Kraft für die kommenden Spiele und hoffe auf den Klassenerhalt, der in meinen Augen zu schaffen ist!


Landesliga – (8.Spieltag – H)

1:5 (0:2) gegen BFC Dynamo II

11. November 2017 / 13:45 Uhr
Glücklich davon gekommen nach desolater Leistung

Gegen eine doch klar stärkere Mannschaft konnte man sich am heutigem Samstag glücklich schätzen mit unserer Leistung nur 1:5 verloren zu haben. Im gesamten Spiel schafften wir es weder einen Spielaufbau aus der Verteidigung aufzubauen noch dem Gegner am spielen durch starkes Pressing zu hindern. An tagen wie diesen frage ich mich selbst warum es im Training immer so gut umgesetzt, jedoch an Spieltagen komplett wie aus dem Hirn gefegt zu sein scheint was man Trainiert. Eine komplett verschlafene Mannschaft ging bis auf einige Ausnahmen fast wie paralysiert in ein Spiel gegen so einen großen Namen. Bereits in der 11.Minute klingelte es zum ersten mal im Gehäuse der Borsigwalder. Bei diesem Tor fragt man sich, wie man fast sicher im 5er den Ball weghauen könnte und trotzdem dem Gegner die Chance gibt das ding einzunetzen ohne sich dazwischen zu werfen. Die erste Chance im Gegenzug in der 13.Spielminute wurde nach einer Ecke von rechts und einem Schuss von Louis am langen Pfosten auch im 5er leider abgeblockt zu einer weiteren ungenutzten Ecke. In der 16. dann das 2:0 für die Gäste des BFC durch den überragend in der Verteidigung spielenden Karaca. Frühe Wechsel durch Verletzungen wie von Nico durch Alioune in der 18.Minute sowie Milad für Kien in der 28. schadeten unserem Versuch eines Spieles weiterhin. Glücklich mit einem 0:2 Pfiff der Schiedsrichter Michael Reiss vom FV BW Spandau ab. Chancen bis zur Pause 1:7 für die Gäste.
Nach dem Versuch die Truppe in der Halbzeit trotz der Verletzungen nochmal auf Betriebstemperatur zu bringen, nutzte Jonas nach einer weiteren Chance der Gäste nach nur 3 Minuten nach dem Wiederanpfiff, nach einem Freistoß von der linken Seite durch Jan, seine Chance zum Anschlusstreffer zum 1:2. Kurz zuvor wurde Tim am Boden liegend von einem Pferdekuss so stark verletzt, das dieser ausgewechselt und nach dem Spiel sogar in Krankenhaus gefahren werden musste. Das 1:3, in der 50.Minute, wurde vom Kapitän der Gäste mit einem platziertem Ball durch die gestreckten Arme unseres Torhüters vollendet. Das 1:4 in der 52. sowie das 1:5 in der 80. kamen dann durch gezielte Arbeitsverweigerung der „Verteidigung“ zu stande.  Es wäre fehl am Platz gezielt Spieler in einem Spielbericht negativ zu erwähnen, und dennoch haben lediglich 2-3 Spieler es geschafft über die Gesamte Spielzeit geistig konzentriert und anwesend zu sein, auch wenn nicht immer alles klappt. Gratulieren kann man Jonas zu seinem Tor im ersten Pflichtspiel für unsere Mannschaft und dem gesamten Team das bei den Chancen des Gegners nicht ein höherer Sieg entstanden ist.
Wir wünschen unseren verletzten eine baldige Genesung und arbeiten jetzt auf das Spiel beim SSC Südwest hin.
Torchancen 3:13
Torschütze: Jonas


Testspiel – (H) 

10:3 (5:1) gegen FSV Fortuna Pankow (BzL)

05. November 2017 / 10:45 Uhr
Souveräner Sieg mit gutem Spielfluss

Das letzte Testspiel in der Herbstpause lief erfreulich gut.
Nach dem gestrigen anstrengenden Nachmittagsspiel gegen Westend haben sich unsere Spieler gegen die Mannen aus Pankow ganz klar durchsetzen können.
Es war nichts von der anstrengenden Vorbereitungsphase mit den vielen Testspielen zu spüren.
Wir sahen heute eine ganz klar aufgeräumte Abwehr, die nur selten etwas für unsren Gegner zuließ. Das Mittelfeld war sicher und geordnet, nur wenige Zweikämpfe gingen verloren, viele kluge Pässe führen immer wieder zu klaren Torchancen. Unser Sturm verbessert sich von Spiel zu Spiel. Klare Spielzüge führen zu Treffern.
Unser Torwart wird deutlich sicherer und gibt der Abwehr ein sicheres Gefühl, weiter so.
Man spürt, das die Mannschaft zusammenwächst, das Verständnis untereinander ist da.
Was besonders auffällt, ist der neue Spielfluss, man sieht eine Mannschaft, Pässe kommen an, Doppelpässe werden gespielt und jeder kämpft für jeden. So muss es sein, so bringt Fußball auch den Zuschauern Spaß.
Nun haben wir uns für die nächsten Punktspiele vorbereitet, setzt die Spiele so um,
wie Ihr es die letzten beiden Tage gemacht habt, dann ist der Klassenerhalt sicher.
Heute spielten: Justin, Louislucius, Felix, Jan, Joel, Leon, Tim, Kevin ( Steini ), Kien, Nico, Eiven, Milad
Danke auch an die Jungs von Pankow, die ein faires und gutes Spiel gespielt haben.
Zu guter Letzt auch noch Danke an den Unparteiischen, er hat das Spiel sicher geführt und immer ein gutes Auge bewiesen.
 Torschützen: Steini (3), Kien (3), Nico (2), Louis, Eiven


Testspiel – (A)

3:2 (1:2) gegen SC Westend (BzL)

04. November 2017 / 14:15 Uhr – Jungfernheiderweg 70, 13629 Berlin
Spiel gedreht, Sieg in Unterzahl

Endlich einmal ein Spiel auf Rasen haben sich die Zuschauer gedacht, so mancher Spieler war anfangs geschockt darüber, bräuchte es aber nicht zu sein und lediglich sein Spiel darauf einstellen.
Nun zum Spiel:
Wir trafen auf eine motivierte Truppe, die uns fair begegnete.
Bedingt durch die Unzuverlässigkeit einiger unserer eingeladenen Spielern, könnten wir leider nur mit 11Mann antreten.
Dies rächte sich bereits nach 15Minuten, nachdem einer unserer Abwehrspieler ohne Fremdeinwirkung verletzt aufhören musste.
Glücklicherweise führten wir zu diesem Zeitpunkt bereits 1:0.