Berichte


 

Auswärtshürde Hohen Neuendorf genommen

17.März. Letzter Spieltag vor der Osterpause. Uns war im Vorfeld klar das die Mannschaft aus der Niederheide uns alles abverlangen wird vorallem kämpferisch. Wir ließen uns nicht blenden von dem letzten Ergebnis gegen Union Südost dort fehlten Hohen Neuendorf einige Stammkräfte. Trotz einiger Ausfälle auch auf unser Seite kamen wir gut ins Spiel und übernahmen das Kommando. Im Zentrum verteidigte das Heimteam stark und ließ meist nur Distanzschüsse von uns zu. So dauerte es lange bis wir das Bollwerk knacken konnten und verdient das erste Tor erzielten. Mit dieser 0:1 Führung ging es auch zum Pausentee.Angesichts der Temperaturen und des eisigen Windes war dieser auch zwingend nötig . Hatten wir noch in der ersten Hälfte zu viele Fehlpässe im Spielaufbau so wurde dies deutlich besser in Hälfte zwei. Da Hohen Neuendorf weiter nicht viel für die Offensive tat mussten wir weiter geduldig spielen. Die Kiezhelden agierten heute bis auf wenige Situationen abgeklärt verpassten es aber frühzeitig den Sack zu zumachen. So blieb es lange spannend bis dann endlich das 0:2 für uns fiel. Wir taten einfach mehr fürs Spiel deshalb geht dieser Sieg auch absolut verdient nach Borsigwalde. Nach dem Schlusspfiff der sehr fairen Partie erkannten auch Eltern & neutrale Zuschauer unsere bessere Spielanlage an. Über dieses Kompliment freuten sich unsere Kiezhelden und zeigt einmal mehr das Ausbildung Traingsfleiß und die nötige Geduld langfristig eine gute Entwicklung mit sich bringen.

Bevor wir uns dann wieder auf den Ligaalltag und den Endspurt im Aufstiegsrennen vorbereiten geht’s erstmal für die U13 U14 & die U15 nach BARCELONA. Mit den jüngsten Erfolgen aller Borsigwalder Teams können wir diese tolle 7 Tage Reise natürlich einfach nur genießen. Für viele ist es die erste große Tour durch Europa und was gibt es schöneres als Urlaub und Fußball zu verbinden. Natürlich werden wir bei den dortigen Turnieren auch unser bestes geben trotzdem steht der sportliche Erfolg dort nicht im Vordergrund. Von solchen Erlebnissen zerren die Teilnehmer in der Regel sehr lange und so freuen wir uns das durch Sponsoren Eltern und unseren Förderverein fast allen Spielern die Reise ermöglicht wird. In diesem Sinne Hasta pronto…………..     (j.f.)

Mannschaft zeigt positive Reaktion

11.März. Nach dem eher schlechten Spiel in der letzten Woche wollten heute alle wieder etwas gut machen. Gegen den BSV92 agierten wir wie in den meisten Spielen sehr dominant. Der BSV hatte nur ganz wenige Phasen in denen sie Torgefahr ausstrahlten. Hatten unsere Leistungsträger noch Ladehemmungen in Altglienicke so konnten sie heute dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Gerald Umut und Alex knipsten heute mehrfach. Mit diesem 7:0 konnten wir unsere Heimstärke einmal mehr untermauern. Schon zur Halbzeit muss das Spiel eigentlich klar für uns entschieden sein aber der gute BSV Torhüter hielt viele 100%tige so ging es mit 3:0 in die Kabinen. In den zweiten 35 Minuten versuchte der BSV offensiver zu spielen aber mit der ein oder anderen Umstellung und den agilen Spieler die von der Bank kamen hielten wir unseren Gegner weiter in schach. Mit den weiteren Treffern war dann die Moral des Gegners endgültig gebrochen. Es ist noch ein weiter Weg bis zum erhofften Aufstieg aber wenn alle so fokusziert bleiben können wir weiter konstant punkten. Die heute gezeigte Reaktion auf die erste Niederlage der Saison war positiv und diesen Schwung nehmen wir mit zum Miniderby nach Hohen Neuendorf. (j.f.)

Bitter für alle! Punkt in letzter Sekunde verloren

04.März. Irgendwann reißt jede Serie und so verlieren die Kiezhelden nach einem Treffer kurz vor dem Abpfiff noch mit 0:1 bei der VSG Altglienicke. Damit bleiben wir erstmalig in dieser Saison ohne Tor und ohne Punkte. Das Spitzenspiel hielt ansonsten nur wenig von dem erhofften. Wir verweigerten fast das Fußball spielen und Altglienicke lebt eben von ihren Stürmern die wir leider in der letzten Aktion nicht verteidigt bekamen. Wir begannen gut und vergeben frei vor dem Tor Marke 1000%ige danach kommen wir immer mehr ins straucheln maximal noch bei Ecken wird es gefährlich fürs Heimteam. Insgesamt lebte das Spiel von der Spannung und dem Kampf. Das 0:0 bliebt bis zur letzten Spielminute bestehen, Warum wir dann so offen stehen und 1:1 verteidigen müssen bleibt wie vieles andere an diesem Tag ein Rätsel. Altglienicke ist schwer zu knacken keine Frage aber wir haben uns heute selbst geschlagen. Die meisten hatten das schon nach Abpfiff in der Kabine realisiert. Jetzt heißt es einmal schütteln und wieder in die Spur finden. In der Liga rücken so alle dichter zusammen und wir müssen einfach mehr tun und wieder vertrauen ins Fussball spielen finden. Das war heute viel Augen zu und Daumen drücken davon müssen wir definitiv wegkommen. Den berüchtigten Hammer werden wir nicht rausholen. Kritik gab es im Spiel und im Anschluss genug. Das war ein ganz bitterer Nachmittag für die vielen Eltern Spieler aber natürlich auch dem Trainer/Betreuerteam. Nächste Woche kommt der BSV 92 zu uns dort hoffen wir mit eurer Unterstützung wieder Punkte zu erspielen. (j.f.)

Aufgabe konzentriert gelöst

25.Februar. Rückrundenstart vs Oranje Berlin. Nach sehr konzentriertem Beginn konnte man dem fair spielenden Team Oranje doch schnell klar machen das hier bei uns nix an Punkten zu holen ist. Individuell waren wir einfach stärker und spielten mit viel Zug nach vorne. Zur Halbzeit stand es bereits 4:0.  Trotz mutiger Abseitsfalle von Oranje in Hälfte zwei blieben wir klar Spiel bestimmend. Nicht mehr ganz so überzeugend wie in den ersten 35 Minuten und mit einigen Leichtsinnsfehlern beim Spielaufbau. Aber angesichts des klaren Spielstandes ist das zu verschmerzen. Achtes Heimspiel  8 Sieg und somit können wir weiter alle anderen auf Abstand halten. Nächste Woche müssen wir dann zu einem ähnlich starkem Heimteam wie wir es sind. Altglienicke wird uns alles abverlangen vorallem körperlich. Sollten wir ihren beiden sehr starken schnellen Stürmern kontrollieren können haben wir auch dort die Chance dreifach zu Punkten. (j.f.)

Mit Überzeugung in die Rückrunde

17.Februar. Letztes Testspiel vor Rückrundenstart . Fast alle Spieler sind an Board wenn auch noch nicht ganz bei 100 % . Gegen den Landesligisten Rotation Prenzlauerberg wollten wir zumindest 35 Minuten den Ernstfall proben. Und das gelang auch ganz gut . Wir dominierten das Spiel in unser Art und ließen auch wenig zu. Bei den Gästen fehlten wichtige Spieler deshalb sollte man unser gutes Spiel nun nicht wieder zu sehr abfeiern. Trotzdem sind wir zuversichtlich uns gegen Oranje ähnlich gut zu präsentieren. Wir gewinnen am Ende mit 5:0 in einem fairen Spiel. Wir spielten in den letzten Wochen nur gegen höherklassige Mannschaften um uns weiterzuentwickeln. Die Leistungsdichte ist im Kader nach den 3 Winterzugängen in der Breite besser geworden und anders als andere Mannschafen in unser Staffel hatten wir keine relevanten Abgänge. Die Jungs wissen was sie an BORSIG haben und welche Erfolge für die nächsten Monate möglich sind. Das Interesse anderer Vereine an unseren Jungs ist ein Kompliment für  Spieler und Teamleistungen. Mit Stolz kann man aber sagen das es keiner der Jungs im Sinn hat Borsigwalde zu verlassen. Die Erfolgsstory KIEZHELDEN beim SC Borsigwalde geht somit in die nächste Runde. (j.f.)

Unnötige Pleite vs NBSC

14.Februar . Der Rückrundenstart rückt näher und so wird auch jedes Testspiel langsam wieder richtungsweisend. Alle Spieler hatten in den letzten Wochen genügend Zeit um sich anzubieten. Nach den doch eher schwachen Auftritten der letzten Wochen sind keine große Experimente mehr zu erwarten um auch unsere Ziele zu erreichen. Die erste Halbzeit traten wir fast in Bestbesetzung an und das merkte man auch. Defensiv deutlich verbessert zu den letzten Spielen und so ließen wir wenig zu und erzielten das 1:0 .  Nach 25 Minuten wechselten wir dann munter durch auch um dem 18 Kader nochmal zu sehen . Nach einer ordentlichen ersten Hälfte ging dann mit dem Wechsel der Innenverteidigung jegliche Organisation im zweiten Durchgang verloren und der NBSC dreht das Spiel zum 1:2 Endstand. Die Gegentore Slapstick pur aber das wissen die beteiligten selber. Das Spiel war super Fair aber ein Derbycharakter kommt wohl nur in einem Punktspiel auf . Im ersten Vergleich im letzten Jahr war jedenfalls deutlich mehr Pfeffer drin . Wir wünschen dem Gegner alles gute für die Rückrunde und wir werde weiter den Kader für die Punktspiele verkleinern. (j.f.)

Mannschaft noch im Winterschlaf

27.Januar.-11.Februar. In den letzten drei Wochen hatten wir viele Probleme mit angeschlagenen Spieler. So konnten sich zwar alle gesunden Spieler  in den Testspielen zeigen ohne jedoch wirklich zu überzeugen. Im internen Test gegen die U16 hatten wir zumindest die bessere Spielanlage waren dem gemischten Jahrgang aber in Sachen Geschwindigkeit Zweikampfhärte klar unterlegen.  Auch gegen den Verbandsligisten SCC konnten wir wenig überzeugen. Nach gutem Start in den ersten 40 Minuten brach man vollkommen auseinander. Klar war der SCC gerade Offensiv gut besetzt aber ähnlich wie gegen die U16 wurde kaum ein Zweikampf in der eigenen Hälfte gewonnen. Gegen Viktoria hatte man gute Gelegenheiten zum Torerfolg defensiv war es aber wieder nicht das was uns normalerweise auszeichnet. Alle drei Spiele gehen relativ deutlich verloren und haben gezeigt wo der Schuh drückt. Durch einige Spielabsagen ist der aktuelle Formcheck schwer auszumachen. Die verletzten kehren zurück und die vielen Einheiten in den Ferien stimmen ein positiv das wir zum Rückrundenstart in alter stärker auflaufen.  (j.f.)

Test vs BAK

20.Januar.Nach den guten Hallenauftritten der letzten Wochen hat uns nun der Alltag auf dem Großfeld wieder. Mit dem ambitionierten Team des BAK wollten wir gleich wieder auf hohem Niveau testen.  In einem ausgeglichenem Spiel konnten wir in den ersten 35 Minuten überzeugen. Trotz einiger Verletzten versteckten wir uns nicht und weitere Spieler konnten ihre ersten Minuten im neuen Dress absolvieren. Da sich beide Teams über weite strecken des Spiels neutralisierten viel auch nur ein Treffer . Der BAK gewinnt mit 0:1 bei uns auch verdient da uns in der zweiten Hälfte wie erwartet etwas die Kräfte ausgingen. (j.f.)

BFV Hallenmeisterschaft

14.Januar. Durch unsere Tabellenführung in der Liga qualifizierten wir uns für die Hallenmeisterschaft. Durch 3 zusätzlich Einheiten und dem Hallenturnier letztes Wochenende versuchten wir uns etwas darauf vorzubereiten. In einer schweren Gruppe mit 2 Landesligisten 2 Verbandsligisten und 1 Regionalligisten enttäuschten wir keinesfalls. Wir machten 4 gute Spiele mit überwiegend jungem Jahrgang nur im letzten Spiel konnten wir nicht mehr ganz so überzeugen. Spiel 1 vs Hertha BSC 1:3 > toll gekämpft nach dem 1:1 zwei Minuten vor Schluss durch Alex schien die Sensation zum greifen nahe am Ende doch der Sieg für den Favoriten dieser Vorrundengruppe . Spiel 2 vs Staaken 2:0 > nach einer guten Vorstellung gewinnen wir verdient. Spiel 3 vs Preussen 0:2 > gegen die körperlich stärkste und defensiv klasse organisierten Mannschaft waren wir nicht clever genug . Trotz viel Ballbesitz verlieren wir etwas die Geduld und werden 2 x klassisch ausgekontert. Spiel 4 vs Friedenau 3:1 > nach dem frühem 0:1 gut zurück gekommen und mit guten TW-Spiel den zweiten Sieg geholt. Spiel 5 vs Füchse 0:5 > Im letzten Spiel waren wir leider platt und die Füchse versuchten nochmal alles um mindestens zweiter zu werden. Nach 3 Spielen Pause fand unsere junge Truppe keinen Rhythmus mehr. In der 6er Gruppe werden wir hinter Preussen Hertha & Füchse guter vierten vor Staaken und Friedenau. Gerade für die 2004er war das eine tolle Sache um weiter Erfahrungen auf hohem Niveau zu sammeln. Unsere Kiezhelden waren heute ELI , LUIZ , UMUT , LUCAS , OZAN , JAMIE, ALI, ALEX, RASUL. (j.f.)

Kiezheldencup 2018 von Heimteams dominiert

06.Januar. Bei unserem Hallenturnier dem Kiezheldencup 2018 traten wir mit 3 Teams an und hatten weitere 5 Mannschaften zu Gast. In den überwiegend fairen Spielen wurde in 2 vierer Gruppen die Halbfinalisten ermittelt. Wir bedanken uns bei U14 Viktoria U14 Falkensee/Finkenkrug Anadoluspor 1 FC Schöneberg Hertha 03 V für ein Turnier mit viel Spannung und vielen Zuschauern in der Hatze-Halle. Unsere 3 Teams > Blau / Weiß / Schwarz erreichten alle das Halbfinale.Einzig Viktoria 89 konnte spielstark dagegenhalten. Am Ende hatten wir aber ein reines Borsigwalder Finale und sicherten uns so Platz 1 & 2. Auch Platz 3 ging nach einem 7 Meter Erfolg gegen Viktoria 89 an uns. Als kleinen Trost stellte Viktoria aber den besten Torhüter und nahm so auch verdient einen Pokal mit nach Hause. Den Turnierverlauf könnt ihr auf Meinturnierplan nachlesen. Natürlich nutzten wir dieses Turnier um uns auf die Futsal Meisterschaft des Bfv am 12.01 einzuspielen. Das hat dann wohl ganz gut geklappt schauen wir mal wie wir uns dort in einer sehr schweren Gruppe präsentieren! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern die für einen reibungslosen Ablauf & köstliche Speisen sorgten. (j.f.)

11tes Spiel 11ter SIEG

16.Dezember. Letzter Spieltag der Hinrunde vs BW H.Neuendorf. Trotz guter Vorbereitung in der Woche taten wir uns besonders in den ersten 35 Minuten schwer. BW machte das wirklich gut und wir kamen nicht nur gefühlt immer ein Schritt zu spät. Trotz keiner guten ersten Hälfte blieb es in der Kabine aber ruhig . Vermutlich auch weil man die Unzufriedenheit der Trainer vorher bereits sehr deutlich und laut zur Kenntnis genommen hatte. Jeder wusste das war nix. Es erinnerte leicht an unser ausscheiden im Pokal nur das wir diesmal ohne Gegentor blieben. Im zweiten Abschnitt zeigte aber jeder der Aufgestellten warum wir Tabellenführer sind. Wie verwandelt agierten die Jungs und rissen das Spiel nun komplett an sich. Der erste Treffer durch Ali ein Befreiung für alle. Nun tobte es an der Tietzstraße und alle Zuschauer trieben das Team weiter nach vorne. H.Neuendorf war sichtlich beeindruckt von der Power die wir haben und mit dem 15 Saisontreffer von Alex zum 2:0 kam auch etwas Erleichterung bei allen Borsigwaldern auf. Den Schlusspunkt setzt dann Cezi mit dem 3:0 auch eine Belohnung für ihn für die härtere Trainingsarbeit seinerseits. Mit dem elften Sieg bleiben wir ganz oben und haben in der Hinrunde keinen Punkt abgegeben. Das ist definitiv schon eine tolle Leistung der ganzen Truppe und mit der errungenen Herbstmeisterschaft feierte es sich auch im Anschluss im Vereinsheim natürlich prächtig. Nicht aus zu denken die Gesichter bei unser Weihnachtsfeier wenn wir das Spiel vergeigt hätten. Nach großer Pizzarunde und FIFA zocken im Teamplayermodus endete ein stimmungsvoller Tag gegen 20 Uhr mit einen kleinen Bescherung. Vielen dank an alle Eltern die sich einmal mehr toll um alles gekümmert haben. Danke auch dem Vereinsheimteam das sie unsere Partylöwen jederzeit im Griff hatten. Mit einem kleinen Punktepolster und einer intensiven Rückrundenvorbereitung hoffen wir dann im neuen Jahr die nächsten Schritte Richtung Aufstieg gehen zu können.  Wir wünschen allen kleinen halblangen und großen Kiezhelden eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. (j.f.)

Respekt vor Marzahn

10.Dezember. Zum vorletzten Spieltag des Jahres erwarteten wir den 1 FC Marzahn. Die Gäste traten trotz nur 11 Spielern und einer bisher erfolgslosen Hinrunden bei uns an und hielten bis zum Abpfiff durch. Dafür haben diese Jungs/Trainer unseren vollsten Respekt. Das Spiel hatte allerhöchstens Testspielcharakter und endete mit 10:0. Im letzten Spiel der Hinrunde müssen wir uns nochmal zusammenreißen. Der Kader wird dort anders zusammengesetzt sein als gegen Marzahn keine Frage aber generell müssen wir besser agieren und wieder unser eigenes Leistungsvermögen abrufen. Hohen Neuendorf ist kampfstark und noch haben auch sie Kontakt zu den Aufstiegsplätzen jeder Spieler sollte also dementsprechend die Woche agieren!

(j.f.)

Mit angezogener Handbremse zum Erfolg

26.November.Am neunten Spieltag kam es zum Duell mit Wacker Lankwitz. Bis auf einen Spieler hatten wir die Gäste im Griff . Dennoch dauerte es lange bis die Fußballlust unser Jungs geweckt war. Zu pomadig und ohne Zug zum Tor so möchte ich mal die ersten 20 Minuten beschreiben. Nach der ein oder anderen Umstellung gelangen uns dann endlich die erlösenden Tore zum 1(Alex) & 2(Cez) zu null. Nach der Pause wurde es etwas besser Gerald Ali 2x und Ismael konnte dann zum 6:0 erhöhen. Noch zwei Spiele dann geht’s in die Winterpause. Es heißt Kräfte bündeln und weiter mit Freunde in die Spiele gehen. Die Tabellensituation bleibt unverändert alle Verfolger Punkten wie erwartet aber von der Tabellenspitze grüßt weiter die U15 des SC Borsigwalde . (j.f.)

Freistoß-Hammer lässt Kiezhelden jubeln

19.November. Nach der Pokalpleite wollten wir hier unbedingt besser spielen und natürlich gewinnen. Früh bekommen wir einen berechtigten Elfmeter. Verwandelt damit 0:1 für uns und das sollte doch Auftrieb geben. Naja dem war nicht wirklich so. Südring stand weiter tief und versuchte schnell umzuschalten nach Ballverlust unsererseits. Leider taten wir uns abermals schwer den Ball in den eigenen Reihen zu halten und so brachte man Südring wieder ins Spiel. Langer Ball auf die schnellen Außen wie erwartet nur stellte sich nicht jeder darauf ein. Beim überraschenden Ausgleich für Südring überläuft ein Spieler 3 von uns. Mit dem TW haben wir in dieser Situation ein 4 gegen 2. Diese Nachlässigkeiten haben uns schon das Pokalaus beschert. An diesem Gegentreffer haben wir lange zu knappern nicht das wir total unter Druck geraten aber uns gelingt fast gar nix nach Vorne. Auch nach der Pause dauert es lange bis man den Schwachpunkt bei Südring erkennt. In den letzten 15 Minuten versuchten wir dann konsequenter das Spiel über die Außenverteidiger zu forcieren. Mit Erfolg unsere Offensivspieler bekamen mehr Unterstützung und fanden die Räume in denen man gefährlich werden kann. So blieben wir bis zum Schluss bemüht hier 3 fach zu Punkten.  In der 69 Minute konnte Umut nur durch ein Faul gebremst werden und der fällige Freistoß brachte uns dann doch noch die 3 Punkte. Hart präzise Richtung Winkel und dann zappelte das Ding im Netz. Natürlich glücklich von der Spielzeit her aber das bemühen wurde eben noch belohnt. Nach einer langen schwierigen Woche muss man auch mal mit dem nacktem Ergebnis zufrieden sein. Wir haben nun ein kleines Punktepolster auf die Verfolger werden aber weiterhin alles dran setzen unsere eigenen Hausaufgaben zu machen. Wir werden nicht den Fehler machen Lankwitz zu unterschätzen auch dort gibt es Jungs die wissen wo das Tor steht. (j.f.)

Erste Saisonniederlage=Pokal KO

15.November. Flutlichtspiel unter der Woche im Pokal beim 1 FC Wilmersdorf. Gegen den Landesligisten begannen wir gut versuchten wie immer dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Leider hatte unsere Defensive heute nicht ihren besten Tag. Wir gewannen trotz Überlegenheit keinen Zweikampf in der Nähe unseres eigenen 16 ers . Das Wilmersdorf einen guten Offensivspieler hat war vorher bekannt und ist so auch kommuniziert worden. Aber wer nicht zuhört wird eben auch manchmal bestraft. Trotz deutlich mehr Torabschlüsse in Hälfte eins liegen wir dann zur Pause mit 2:0 zurück. Die zweite Hälfte war dann von der Einstellung so wie wir sie auch in den ersten 35 Minuten gebraucht hätten.Da wir das erste mal in dieser Saison auch kein Tor erzielen verlieren wir gegen an diesem Tag clever spielenden Wilmersdorfer verdient mit 2:0 und scheiden im Pokal leider aus. Kein Beinbruch aber ärgerlich. Positiv war die Reaktion aller Jungs die schon 1 Stunde später wussten das war heute nix. Dem Gastgeber wünschen wir weiter viel Erfolg in diesem Wettbewerb. Wir haben keine Zeit zum traurig sein denn mit Südring warte der 3 schwere Gegner innerhalb von 7 Tagen auf uns. Wieder auswärts und für mich ist Südring neben uns das Team mit den besten Einzelspielern. (j.f.)

Erfolgreich auch beim BSV92

11.November. Das erste von drei schweren Auswärtsspielen infolge stand an. Der BSV92 präsentierte sich deutlich verbessert und so musste wir alles abrufen um die 3 punkte mitzunehmen. Wir stehen ganz oben also wird man gegen uns immer besonders motiviert sein und relativ wenig fürs eigene Spiel tun. Wir müssen besser unsere technische taktische Überlegenheit ausspielen sonst wird es von Woche zu Woche schwerer. Kämpferisch war nix auszusetzen und so sind wir letztlich froh hier nach der Ferienpause mit 0:3 zu gewinnen. Beste Akteure Lucas (j.f.)

1:3 vs Füchse Berlin

05.November. Letzte Ferientest auf Rasen bei den Füchsen. In den letzten Vergleichen sahen wir eigentlich immer ganz gut aus. Diesmal hatten wir etwas weniger Spielanteile und verlieren am Ende auch verdient mit 1:3 HZ 0:1. Das positive vorne weg alle haben versucht diszipliniert die taktischen Vorgaben umzusetzen. Allerdings war das Zweikampfverhalten in den Zone wo wir den Ball gewinnen wollten mangelhaft. Auch das Umschalten klappte weniger als sonst so blieb unsere Offensive lange harmlos. Trotz der Probleme und den vielen technischen fehlern müssen wir mindestens 3 Tore erzielen aber ähnlich wie bei den Gegentreffer lief heute einiges schief. Für die Jungs war das sicherlich nochmal zur rechten Zeit ein Schuss vor den Bug und wir werden in den Punktspielen sicherlich keine Experimente machen. Aber in den Testspielen gilt nach wie vor die Jungs aus & weiterzubilden. (j.f.)

3:1 vs Nordberiner SC

01.November. Um nicht einzurosten nutzten wir die Einladung unser Nachbarn. Auch die U15 hatte mehr Frei als das trainiert wurde und das hat man leider auch gesehen. Wenig Spielfluss kaum Kommunikation und ein zögerliches Zweikampfverhalten. Viele Spieler fehlten ok und das Team war an diesem Tag sehr Jung aber etwas mehr konnte man doch erwarten. Wir sind nicht so arrogant das wir NBSC oder irgend ein anderes Team locker vom Platz schießen aber die Einstellung gerade der Spieler die bisher als Leistungsträger auffielen war nicht gut. Die Landesliga Mannschaft vom NBSC hat 2-3 sehr starke Spieler und ist wie der Ligaalltag es zeigt schwer zu schlagen. In der Offensive waren wir lange nicht so gefährlich wie sonst und Defensiv waren die Zweikämpfe zum Haare raufen. Mit 1:1 geht es in die Pause nach 40 Minuten. Die ersten 15 Minuten nach dem Wechsel war dann zumindest im Ansatz besser.Schon komisch das man den ein oder anderen im Derby motivieren muss. Nach dem 3:1 nehmen wir uns allerdings wieder zu viele Auszeiten und die Nordberliner spielen bis zum Ende den etwas besseren Ball. Wobei sich heute beide nicht mit Ruhm bekleckerten. Wir gewinnen mit 3:1 trotz schlechter Leistung das zeigt eigentlich nur wieviel Talent in der Truppe steckt. Natürlich ist es was schönes für Spieler Eltern aber auch Trainer gegen die anderen Nordclubs zu gewinnen. Solange das alles so fair bleibt wie diesmal an der Hatze ist da auch nix gegen einzuwenden. Danke an Schulle der beide Teams gut durch die 80 Minuten Pfiff. Beste Akteure heute Lucas & Maurice.(j.f.)

Mit Sieg in die Herbstferien

15.Oktober. Nach dem Pokalsieg konnten wir auch in der Liga unsere weiße Weste bewahren. Gegen Tiergarten hatten wir nur in der Anfangsphase Mühe.  Mit zunehmender Spieldauer wirkten wir zielstrebiger und hatten auch ein klares Chancenplus. 4 x vor der Pause 4 x nach der Pause konnten wir erfolgreich einnetzen. Besonders Cezmin ragte beim 8:0 im Abschluss hervor. Einmal mehr zeigt sich das jeder Spieler wenn er gut trainiert seine Chance bekommt. Mit 18 Punkten geht es in die Pause. Gerade in der nächsten Woche werden die Jungs mal durchschnaufen bevor es dann wieder mit voller Elan weitergeht. Habt ihr euch allesamt verdient keine Frage. (j.f.)

Dritte Pokalrunde erreicht

12.Oktober. VSG Rahnsdorf hieß die Hürde die es galt in der zweiten Pokalrunde zu überspringen. Wir können nicht klagen wir konnten früh das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden. Uns gelingen 3 Tore bis zur Halbzeit somit konnten wir früh auf allen Positionen rotieren. Einmal mehr zeigt sich der große Kader als Vorteil in diesen zusätzlichen Spielen. Wir waren dem Gegner in fast allen Belangen überlegen und gewinnen am Ende mit 4:0. Wir wünschen uns natürlich wie alle ein Heimspiel für die nächste Runde und das die Jungs den Schwung fürs Wochenende mitnehmen können. Mit Tiergarten wartet dort eine deutlich robustere Mannschaft auf uns aber mit der tollen Unterstützung aller in unserem Umfeld werden wir auch dort alles tun damit das Team mit einer weißen Weste in die Ferienpause geht.  (j,f,)

Torjäger und Keeper halten uns weiter auf Kurs

7.Oktober. Die beiden ungeschlagen Teams trafen am 5 Spieltag aufeinander. Das wir in Grunewald kämpferisch alles abrufen müssen war klar. Diese Mannschaft lebt von ihrer langen Spielern aber unsere Jungs haben das gut angenommen und immer wieder Nadelstiche gesetzt. Wir hatten den besseren Start und konnten das auch durch zwei Treffer unseres Torjägers ausnutzen. Der Junge hatte wie einige andere ein ganz schweres letztes Jahr hinter sich das letztlich mit dem Abstieg endete.Umso schöner ist es ihn und die anderen Jungs jetzt wieder lächeln zusehen. Im weiteren Spielverlauf kämpfte sich Grunewald in die Partie scheiterte dann aber bei ihren wenigen Gelegenheiten immer wieder an unserem Torsteher. Auf sehr schwierigem Geläuf war das Fußball spielen fast unmöglich trotzdem hatten wir viele klare Aktionen. Das man auch dieses Spiel früher entscheiden kann vielleicht muss steht außer Frage. Mit diesem 0:2 Auswärtserfolg haben wir uns erstmal Oben festgesetzt nun gilt es bis zu den Herbstferien die Konzentration hoch zu halten. Im Pokalspiel werden wir sicherlich rotieren da für uns ganz klar die Meisterschaft Priorität hat. Glückwunsch ans ganze Team für einen sehr guten Saisonstart weiter so denn noch haben wir nix erreicht.(j.f.)

Weiter ungeschlagen und verlustpunktfrei

1.Oktober. Die Sportfreunde Charlottenburg/Wilmersdorf kamen an die Tietzstraße und machten ein gutes Spiel. In ihren beiden ersten Spielen kassierten sie keinen Gegentreffer und das verwundert nicht. Mit dieser Mannschaft wird noch zu rechnen sein. Sehr geordnet mit Struktur aber wir wussten das es kein

Selbstläufer wird . Wir lassen leider auch diesmal wieder viele Chancen liegen und so blieb dieses Spiel länger offen als nötig. Wir gewinnen verdient gegen einen guten und fairen Gegner müssen aber weiterhin alles abrufen um am Ende zu Jubeln. Starker Auftritt von Ibisevic der aus einer guten/geschlossenen Mannschaftsleistung hervorsticht. 3:0 gewinnen unsere langen Kiezhelden dieses Spiel bei nass kalten Bedingungen. Nächste Woche geht’s dann nach Grunewald auch diese Mannschaft hat bisher 12 Punkte sammeln können. Wir freuen uns auf diese Partie und auch wenn es  noch früh in der Saison ist darf man ruhig von einem Spitzenspiel sprechen. (j.f.)

Nach dem 3:0 aufgehört

27.September. Zu Gast beim Team von Oranje und die ersten 35 Minuten haben wir auch alles getan was nötig ist um dieses schwere Spiel auswärts positiv für uns zu gestalten. Mit dem Platz hatten wir leider große Probleme offensichtlich hatten viele das falsche Schuhwerk dabei. 3:0 zur Pause für uns aber die Pause tat uns nicht gut. Wir kamen mit dem Aufbau von Oranje nicht immer zu recht und mussten so mehr laufen/arbeiten als es nötig gewesen wäre. Auch klarste Torchancen verballerten wir und nach dem Oranje das Tor machte war jegliche Abgeklärtheit abhanden gekommen. Es gibt solche Spiele trotzdem gewinnen wir mit 1:3. Das Ergebnis war noch das positivste an diesem Mittwochabend. Nur 35 Minuten Leistung wird nicht gegen jede Mannschaft reichen. (j.f.)

Zweiter Heimsieg in der noch jungen Saison

24.September. Nach dem tollen Spiel zum Saisonauftakt kamen diesmal die Jungs von Union Südost an die Tietzstraße. Mit dem Anstoß kommen wir gleich gefährlich vors Tor und erhalten nach einem Foul zu Recht einen 11 Meter.

1:0 nach der ersten Minute und alle dachten wir knüpfen nahtlos an Dienstag an. Leider schalteten wir dann viel zu früh drei Gänge zurück. Spätestens nach dem 2:0 war die Luft komplett raus und Union hätte sogar verkürzen können. Mit dem 3:0 war das Spiel zwar entschieden aber in der Halbzeit gab es dann wenig Applaus sondern noch mal klare Hinweise was wir denn hier sehen möchten. Wir bilden nicht für die Kreisliga/Bezirksliga aus und das haben dann die Jungs auch verstanden. Mit einer deutlichen Steigerung in der zweiten Hälfte fand die Mannschaft bessere Lösungen. Verdienter Sieg keine Frage aber die nächsten Spiele werden kein Selbstläufer. Wir müssen jedes Spiel mit 100% angehen und die Tabelle ausblenden. 7:0 steht es am Ende und dann konnten auch alle wieder lächeln. Schön das viele Zuschauer unsere Truppe angefeuert haben und auch viele Spieler der U14 uns noch die Daumen drückten. Der Start in die neue Saison ist zufriedenstellend wenn jetzt noch der ein oder andere angeschlagene Spieler zurück kommt sind wir für die nächsten Wochen gerüstet. (j.f.)

Die ersten Punkte  bleiben an der Tietzstraße

19.September. Ligaauftakt nun also auch bei uns. Nachdem wir am ersten Spieltag noch zuschauen mussten( Rückzug Gatow ) kam es am 2 Spieltag gleich zu dem mit Spannung erwarteten Kräftemessen mit den Jungs aus Altglienicke. Es ähnelte einem Pokalfight und beide Teams zeigten warum man mit ihnen in diesem Jahr rechnen muss. Altglienicke überzeugte im Pokal und am ersten Spieltag so das wir vorgewarnt waren. Das wir dieses Team bereits gesehen hatte war schon ein Vorteil und das nutzen wir auch konsequent. Mit viel Schwung brachten wir unsere Gäste immer wieder in die Bedrängnis und spielten bis zum 3:0 wirklich sehr gut. Fällt das 4:0 nach der schönsten Kombination des Abends ist das Ding schon zur Pause entschieden aber der Querbalken verhindert die Krönung einer tollen ersten Hälfte. Mit dem Pausenpfiff bekommen wir das 3:1 etwas aus dem Nichts aber bei den beiden starken Offensivspielern der VSG kann sowas immer passieren. Auch in den zweiten 35 Minuten waren wir ein Tick besser und gewinnen verdient 5:2. Roger und ich haben viel gutes gesehen aber auch noch viele Dinge die man schnell besser machen muss um weiter in der Erfolgsspur zu bleiben. In den englischen Wochen bleibt wenig Zeit für strukturiertes Training trotzdem ziehen alle mit und beißen auf die Zähne . Danke auch hier mal an Totti & Andre die uns in den letzten Wochen sehr viel abgenommen & ermöglicht haben(Neuzugänge/Trainingszeiten).  Am kommenden Wochenende haben wir nochmal Heimrecht und wir werden einiges daran setzten weiter zu überzeugen. Wir hoffen wie jede Woche auf eure Unterstützung…… (j.f.)

Erste Runde im Pokal überstanden

10.September. Endlich das erste Pflichtspiel! Zu Gast waren die Jungs und Mädchen von Hertha 06.  Trainiert wird diese Mannschaft von dem langjährigen Kapitän der 06er D.Dikmen somit wehte ein Hauch von Oberligaluft durch die Günther-Jäger-Sportanlage. Viel Zeit bleibt selten trotzdem ist es immer schön ehemalige Weggefährten wiederzusehen. Das Spiel begann zerrfahren wobei wir schon versuchten klarzustellen wer hier zu Hause ist. Das erste Tor erzielen dann aber die 06er aus wohl doch klarer Abseitsstellung. Im späteren Spielverlauf glich sich aber diese Entscheidung aus somit Schwamm drüber und auch das gehört mit zum Sport. 0:1 so richtig drin waren wir immer noch nicht das änderte sich aber mit den ersten Wechseln. Wir kamen nun mit mehr Schwung über die Außen gefährlich vors Tor und drehten mit drei Treffer infolge das Spiel. 3:1 zur Pause. Leider bauen wir dann wieder den Gegner auf und bekommen rasch das 3:2. Wenn man ehrlich ist gab es vorher schon 2-3 Situationen die Hertha hätte bestrafen können weil wir dort einfach fahrlässig im Ballbesitz agierten. Das Gefühl das wir hier verlieren könnten kam trotzdem nie auf und so nutzen wir unsere Offensivstärke um auf 7:2 davon zuziehen. Die Erwartungen waren vielleicht etwas hoch aber nach dem Füchse Spiel am Vortag hatte doch der ein oder andere schwere Beine bzw es fehlte etwas die Spritzigkeit. Die erste Runde im Pokal ist somit überstanden nun darf es gerne Verbandsliga aufwärts werden.

Im ersten Ligaspiel müssen wir dann aber wirklich alles abrufen und das über die gesamte Spielzeit um Altglienicke zu schlagen. Diese Mannschaft ist zum Kreis der Aufstiegsanwärter zu zählen das zeigt auch das Ergebnis im Pokal vs BAK. Flutlicht Heimspiel die Langen Kiezhelden der U15  hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

(j.f.)

Im Füchsebau gut verkauft

9.September. Wir folgten der Einladung der Füchse zu ihrer Saisoneröffnung . Auf Naturrasen brauchten wir einige Minuten um uns zu finden danach machten wir allerdings ein gutes Spiel. In der Anfangsphase kamen die Füchse stark über die Flügel und nutzten dann einen groben Patzer zum 1:0. Aber spätestens mit dem 1:1 war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Wir präsentierten uns bis zum Halbzeitpfiff klasse und hatten auch die etwas besseren Chancen. Wir wechselten in der Pause komplett durch um die Frische für die folgenden Aufgaben zu haben. Viele rechneten nun mit einem ziemlichen Einbruch unserseits aber es folgten weitere gute kampfbetonte 35 Minuten.  Wir Trainer waren heute sehr zufrieden mit der Einstellung und wir hoffen das beide Teams weiter zusammen wachsen. Die Füchse waren in der zweiten Hälfte mehr in Ballbesitz &  hatte auch 2-3 Chancen. Ein Tor gelang ihnen aber nicht mehr. Auch wir hatten den ein oder anderen gelungenen Konter aber auch uns war kein Torerfolg mehr vergönnt. So blieb es am Ende beim 1:1 in einem fairen Spiel.

Nun kann es dann auch endlich mit den Pflichtspielen losgehen…………….. (.j.f.)

 

Blitzturnier in Hennigsdorf mit Höhen und Tiefen

3.September. Unsere U15 unsere U14 die Gastgeber Hennigsdorf U15 und TUS Sachsenhausen U15 trafen sich zum Leistungsvergleich. In den 3 x 30 Minuten wollten wir uns im Abwehrverhalten stabilisieren und im Offensivbereich das ein oder andere probieren. Das gelang heute nicht so wirklich zu 100 % ohne das die Jungs nun total enttäuschten. Man bestimmte die Spiele leistete sich aber gegen Sachsenhausen 0:1 und Hennigsdorf 1:2 den ein oder anderen Schnitzer. So verlor man gegen sehr motivierte Gegner. Offensiv waren wir oft zu umständlich trotzdem hatte man ja genug Möglichkeiten  diese Spiele auch freundlicher zu gestalten. Im letzten Spiel gegen unsere U14 die bis dahin den besseren Eindruck hinterließen konnte man sich dann mit 5:0 durchsetzten. Wir lernen mit jedem Spiel dazu daher sind die Ergebnisse aktuell zu vernachlässigen. (j.f.)

Tolle Saisoneröffnung wieder in unserem Kiez

2.September. Bei unser Saisoneröffnung spielten wir gegen unsere U14. Auf beiden Seiten versuchte man sich flott nach vorne zu kombinieren. Natürlich waren wir der U14 körperlich überlegen trotzdem dauerte es 10 Minuten bis ein Treffer gelang. Bei der Spieleröffnung machte die U14 noch zu viele Fehler und das nutze man konsequent. Am Ende hieß es nach 60 Minuten 4:1 für die U15 und so langsam kann man erste Automatismen erkennen. Für das sehr sehr frühe Aufstehen war das eine ordentliche Leistung. Danke an alle Eltern die bei der Organisation und Durchführung der Saisoneröffnung behilflich waren. (j.f.)

One Man Show in Kladow

31.August. So langsam kommen die Jungs in ihren Rhythmus & das trotz Rotation des Personals. Nach einer interessanten langen Busfahrt kamen wir bei den Sportfreunden aus Kladow an. Schön das der Fußball den Jungs auch mal Berlin näher bringt. Auf rutschigem Geläuf kamen wir ganz gut rein und gingen schnell in Front. Danach war es aber lange ein Spiel auf Augenhöhe. Kladow versuchte früh zu stören und wir fanden oft nicht die richtige/ideale Lösung um uns davon zu befreien. 1:0 zur Halbzeit. In den zweiten 35 Minuten gab es anfangs oft lange Bälle auf beiden Seiten und somit viele Ballverluste. Das wir dann hier in Kladow doch deutlich gewinnen lag an unserem Flügelspieler der einen guten Tag erwischte und 4 x knipste. An ihm zogen sich den anderen Offensivspieler etwas hoch so das die letzten 15 Minuten durchaus positiv gesehen werden können. 5:0 gewinnen wir trotzdem müssen wir uns weiter steigern & einspielen um eine gute Saison zu absolvieren. (j.f.)

Gute geschlossene Mannschaftsleistung im Derby gegen Lübars

27.August. Gerade in der Vorbereitung sind Spiele gegen Teams aus der Nachbarschaft an der Tagesordnung. So kam diesmal der 1. FC Lübars U15 ( Landesliga ) zu uns an die Tietzstraße. Relativ früh konnten wir uns ein leichtes Übergewicht im Spiel erarbeiteten. Einsatz und Laufbereitschaft stimmte und man merkt langsam das der Faktor Zufall weniger wird. Wir hatten sehr gute Möglichkeiten aber die Belohnung in Form eines Treffers holten wir uns noch nicht ab. Lübars kam auch 2-3 mal gefährlich vors Tor aber auch ihnen gelang kein Tor. Konsequenz 0:0 zur Halbzeit. In der 2 Hälfte nutzten wir allerdings unsere Chancen deutlich besser und bestraften Lübars für jeden kleinere Fehler in der Rückwärtsbewegung. Tolle 9 Tore gelingen uns bei nur einem Gegentor . ENDSTAND 9:1 für die Kiezhelden. ABER bitte nicht überbewerten Lübars war nach 45 Minuten platt und wechselte viel und nach dem 4 Treffer für uns brach man komplett ein. Dennoch ist das für unsere Jungs ein schöner Erfolg und man kann durchaus sagen das bei uns im Kiez aktuell der attraktivere Fußball gespielt wird. Noch zwei Wochen dann geht’s richtig los bis dahin heißt es weiter arbeiten lernen & gesund bleiben.

Viele Tore in einem munteren Spiel

26.August . Heimspiel gegen die U14 aus Staaken ( Bezirksklasse ). Wir traten heute in den 3 x 30 Minuten mit einem gemischten U15/U14 Kader an. Wir begannen etwas offensiver als in den letzten Spielen und kamen auch schnell zu unseren ersten Chancen. Den ersten Treffer erzielte aber Staaken nach einem schlampigen Rückpass. Trotzdem liefen wir weiter an und konnten zeitnahe ausgleichen. Wir agierten auch in Folge etwas zielstrebiger & kamen schneller in die Tiefe. Die erste kleine Pause gab es nach 30 Minuten beim Stande von 3:1 für unsere Kiezhelden. Im zweiten Abschnitt hatten wir unsere beste Phase immer wieder kamen wir gefährlich vors Staakener Tor. Uns gelangen 4 Treffer aber auch Staaken blieb brandgefährlich und traf 2 mal. 7:3 nach 60 Minuten wobei wir nach 40 Minuten alle U15 Spieler zum Auslaufen und Duschen schickten. Weitere Wechsel folgten im letzten Abschnitt und die Ordnung ging dadurch doch deutlich verloren. Dazu konnten zwei Spieler von uns auch nicht zu Ende spielen so agierten wir in den letzten 15 Minuten in doppelter Unterzahl. So drückte Staaken bis zum Schlusspfiff und konnte auf 7:4 verkürzen wobei sie den ein oder anderen Riesen noch liegen ließen. Fazit: Offensiv klar verbessert Defensiv noch nicht da wo wir hin wollen. Danke an Staaken für ein faires Spiel natürlich ohne Schiri. Morgen geht’s weiter gegen unseren Nachbarn aus Lübars! Mal schauen wie schwer die Beine der Kiezhelden sind. (j.f.)

 

Mannschaft weiter in der Findungsphase

23.August. Heimspiel gegen die U15 von Spaki ( Landesliga ). Nach einer zu kurzen Vorbereitung/Erwärmungsphase kamen wir extrem schwer ins Spiel. Keine Ballsicherheit wenig Bewegung ohne Ball. Gerade die erste Halbzeit war zum Haare raufen. Viele Stellungsfehler kaum Zweikämpfe gewonnen und dem Gegner die Tore fast geschenkt. So lagen wir schnell 0:2 zurück ohne das Spaki zu überzeugen wusste. Nach unserem Treffer dachte man irgendwie so jetzt legen sie mal richtig los(Mitte 1 Halbzeit) aber mehr wie ein Gefühl wurde es nicht und dann kam auch der befreiende Schlusspfiff. So deutlich muss man es heute leider sagen. Beide Teams haben sich hier nicht mit Ruhm bekleckert  zwar ließen wir nach den beiden frühen Gegentreffer nicht mehr viel zu aber wirklich abgeklärt wirkte es zu keiner Phase des Spiels. Spaki wollte nicht und wir konnten irgendwie nicht so blieb dieser Test vieles schluldig. 1:2 am Ende es kann nur besser werden. (j.f.)

Noch fehlt dir Kraft für die volle Distanz 

 

20.August. Nächster Test wieder gegen ein Leistungsteam. Viktoria 89 ( Verbandsliga ) besuchte uns und bis zur 45 Minute spielten unsere Jungs so wie man gegen einen so technisch/athletischen  starken Gegner agieren kann. Nach dem frühen 0:1 waren wir weiter gut bei der Sache und nach einem schnellen tollen Spielzug erzielten wir das 1:1. Die Gegentore zum 1:2 & 1:3 waren dagegen ein Witz. Solch ein schlechtes individual taktisches Verhalten darf uns in 3 Wochen nicht mehr passieren. 1:3 zur Halbzeit. Zu diesem Zeitpunkt hatten dann einige schon extreme muskuläre Probleme und wir konnten so in der zweiten Hälfte nur noch einen der vier Wechsler einsetzten. Mit dieser Personalsituation wurde wir dann ab der 45 Minute vorgeführt. Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftteilen waren nun einfach zu groß. Die Beine wollten nicht mehr aber kein Vorwurf nach dem harten Programm der letzten Tage. Viktoria spielte seine Klasse aus und erzielte noch 4 Treffer. 2 davon waren allerdings wieder derart kurios das sie bei der Spieltaganalyse zum schmunzeln geführt hätten. Morgen geht’s weiter und auch wenn noch viele Spieler aus dem Kader urlaubsbedingt fehlen sind wir absolut im Soll….. (j.f.)

Erster Auftritt nach dem bitteren Abstieg

 

17.August.Nach dem Abstieg gab es natürlich ein Umbruch. Neue Gesichter neue Strukturen neue Ziele. Heute ging es zur U15 nach Zehlendorf( Verbandsliga ). Also gleich ein Schwergewicht im Berliner Fußball deren Ziel sicherlich die Regionalliga ist. Die 03er mit mehr Ballbesitz aber unsere junge Truppe machte schon vieles gut trotz schwerer Beine. 20 Minuten agierten wir defensiv schon ganz ordentlich bis Zehlendorf mit einem wuchtigen Kopfball in Führung ging. Einmal klingelte es leider noch im 1 Durchgang. Nach einem Missverständnis beider Innerverteidiger im Spielaufbau sagte der Stürmer der Heimmannschaft eiskalt danke. 2:0 zur Pause zwei gute Gelegenheiten hatten auch wir aber insgesamt ging das Ergebnis in Ordnung. In der zweiten Hälfte agierte Zehlendorf noch offensiver. Der Wille/Biss die Geschwindigkeit der Heimmannschaft war schon beeindruckend. Wir waren hier um zu lernen und unsere Trainingsschwerpunkte umzusetzen. Das hat lange wirklich gut geklappt. Als dann viele im roten Bereich agierten fehlte der ein oder andere Schritt um einen Ballgewinn zu erzwingen. Das 3 & 4:0 war dann die Konsequenz für unsere Offensivbemühungen. Zweimal schnell überspielt aber den Kopf ließen wir auch jetzt nicht hängen. Unser Treffer zum 4:1 war dann sehenswert und der Lohn für viel Einsatz aller in diesem Spiel. In den Schlussminuten kassieren wir noch die Tore 5 & 6. Endstand 6:1… Die nächsten Wochen werden nicht einfach aber wenn die Jungs weiter das Training so gut annehmen kann hier was zusammen wachsen.( j.f.)