Berichte

Sieg im Nordderby gegen Arminia

13. Oktober. Die erste Halbzeit hatte mit Kinderfußball nicht viel zu tun – und nichts mit dem, was man sich von einem Derby erhofft. Der Tabellenletzte Arminia  Tegel stand hinten drin, spielte lange Bälle – und

konterte sehr gefährlich. Ein Kompliment an die Jungs aus dem Borsigpark mit ihrem exzellenten Torhüter, die das gut machten. Unsere Jungs aber machten vieles falsch: immer durch die Mitte gegen so einen massiert stehenden Gegner, keine spielerischen Lösungen (auch nicht bei Standards). Unsere Mannschaft konnte fast nie abrufen, was in ihr drin steckt. Zu viele Einzelaktionen. Erst nach dem 5:4 brach der Gegner ein, das Ergebnis am Ende lautet 13:4. Die zweite Halbzeit war nach einigen Umstellungen mit einem Wort: besser. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Keine fußballerische Offenbarung, aber vielleicht ein Anfang. Der dritte Saisonsieg in der Staffel – die Mannschaft entwickelt sich. Erwähnen möchten wir noch, dass heute der Trainer der E2 von Hermsdorf zu Gast war – und Geschenke vorbei brachte für jene Spieler von uns, die sich in dem direkten Duell verletzt haben. Eine nette Geste. Danke. (mw/Fotos: Wolf)