Berichte

Kantersieg gegen FC Spandau (17:0)

19.11.2017. Gegen eine sehr junge 1.E Mannschaft des FC Spandau machten unsere Jungs ein solides Spiel. Torwart und Abwehr waren nur selten geprüft, standen aber stets sicher und konnten gut in das Spielgeschehen eingreifen. Das Aufbauspiel aus der Abwehr klappte, dank der vielen Freiräume perfekt. Im Mittelfeld und Sturm wurde mit viel Spielwitz und tollen Ideen agiert. Mal ein paar Bälle über die Flügel, mal im Doppelpass, tolle Steilpässe in die Tiefe oder im 1 gegen 1. Lediglich in der Chancenverwertung und bei ruhenden Bällen müssen wir noch effektiver werden, um auch in den letzten 3 Spielen gut mithalten zu können. Ein großes Lob gilt heute dem Jungschiedsrichter der heute sein 2 Spiel sehr ruhig und fehlerfrei leitete. Nach dem unser Staffelansetzer die fehlenden 3 Punkte eingetragen hat und wir souverän mit 17:0 gewonnen haben, stehen wir nun oben an der Tabellenspitze. Vom Verfolger zum Spitzenreiter, ein  gutes Gefühl, was wir hoffentlich auch in der Endphase der Hinrunde bis in die Winterpause mitnehmen können. (tk)

Spieler: Damian (TW), Malek (1), Deniz, Nico, Jaysen (1), Robin (2), Leon (7), Jamie (3), Lukas (1), Finn

Testspiel gegen SV Karow E3

11.11.2017. Geplant war für diesen Tag eigentlich ein Miniturnier bei Stern 1900, welches leider kurzfristig abgesagt wurde. Also kurzfristig mit SV Karow, einem der Teilnehmer, einen Test bei uns auf der Tietze klar gemacht. Gespielt wurde 3 mal 20 Minuten, wo wir sowohl einigen neuen Spielern die Chance geben wollten und auch viel Ausprobieren wollten. Von Anfang an sahen wir ein sehr fair geführtes Spiel, wo wir zwar überlegen spielten, aber zu keiner Minute richtig zu Überzeugen wussten. Gerade unsere neuen und damit noch unerfahrenen Spieler nahmen sich die Ratschläge der Trainer nicht wirklich an. Schlechtes Stellungsspiel, Fehlpässe, Querpässe vorm Tor …also in der Abwehr funktioniert nur sehr wenig! Aber auch unsere erfahrenen Spieler brachten nicht viel zu Stande! Der Spielaufbau für unseren Geschmack viel zu langsam und ungenau. Und dann wurden die wenigen Chancen auch noch reihenweise vergeben. In den kommenden Spielen erwarten wir hier wieder eine klare Leistungssteigerung vom gesamten Team. Gegen die kommenden Gegner aus der Staffel wird es sonst sehr schwer! Endstand in diesem Spiel 7:4 für Borsigwalde, was aber angesichts der gezeigten Leistung nur nebensächlich war! (tk)

Spieler: Ivan(TW), Jayson, Jamie E.(3), Jamie W., Nico(1), Leon(1), Lucas, Armandas (1), Finn,

 

1.E tanzt auf 2 Hochzeiten

04.11.2017. Wer in den letzten Wochen unsere Trainingseinheiten verfolgt hat, wird sich die vielen Neuzugänge in unseren Reihen erkannt haben. Im Schnitt trainieren Montags und Mittwochs ca. 18 Spieler bei uns in der 1.E-Jugend. Das hier noch nicht alle Spieler auf Augenhöhe spielen und das es hier und da noch Defizite gibt, ist ganz normal. Aber dafür sind wir Trainer ja da, Lösungen suchen und anbieten. An diesem Wochenende sah sie wie folgt aus. Aus einem Team machten wir 2 Mannschaften. Team 1 spielte beim ersten Hallenturnier der aktuellen Saison in der Cite Foch Halle gegen Teams wie die E2 und E3 der Füchse, Bau Union aus Lichtenberg und dem Lesitungsteam des 1.FC Wilmersdorf. In allen Spielen spielten unsere Jungs munter mit. Gingen in der Halle weite Wege und hielten das Tempo stehts hoch um die Gegner unter Druck zu setzen. Gegen Bau Union gelangen uns 2 souveräne Spiele und 2 gut heraus gespielte Siege. Gegen die 3.E der Füchse und gegen Wilmersdorf hielten wir über lange Zeit sehr gut dagegen und verloren zum Teil sehr unglücklich durch kleine Fehler. Lediglich die 2.E der Füchse bekamen wir in beiden Spielen nicht unter Kontrolle und kassierten hier eindeutig zu vielen Gegentore. Am Ende des Turniers gab es viel Lob der anderen Trainer, welche unser Team nicht in der Art und Weise erwartet hätten. Ich denke hier haben wir alles richtig gemacht. In den 70 bis 80 Minuten Spielzeit hat sich jeder gut Spieler gut präsentiert. Gegen die namenhaften Gegner haben wir gut mitgehalten und gezeigt, dass bei uns im Kiez durchaus guter Fußball gespielt wird.

Das 2.Team war unterdessen zeitgleich bei Borussia Friedrichsfelde in Lichtenberg zu Gast. Hier wurde ein Feldturnier mit insgesamt 8 Mannschaften ausgetragen. Hier erlebte Andreas einen eher müden Start. Viele Spieler brauchten heute zu lange um sich in die Mannschaft einzufügen und Ihre Leistung abzurufen. Dennoch bliebt neben viel Spielzeit für die Jungs noch das ein oder andere Erfolgserlebnis. Lies man am Ende mit 7 Punkten noch 2 Teams hinter sich.  Auch hier hat man gesehen, dass wir noch einiges an Arbeit vor uns haben. Viele Spiele müssen noch weiter an sich arbeiten. Aber mit der Disziplin und dem Ehrgeiz können wir hier noch einiges erreichen! Kommende Woche geht es dann zum Blitzturnier von Stern 1900, sicher auch wieder ein interessanter Leistungsvergleich, bevor es in der Staffel weiter geht.(tk)

Glanzloses Ende im Flutlichtpokal 

18.10.2017. Im zweiten Spiel des Flutlichpokal mussten wir zum Blau Weiß Hohen Neuendorf, welcher sonst in der Staffel Gegner wie Hertha BSC oder Staaken vor der Brust hat. Das dieses kein leichtes Spiel wird, war im Vorfeld jeden klar! Hatte man neben der doch recht stressigen Anreise unter der Woche auch noch das Vergnügen auf einem Rasenplatz zu spielen, was unsere Jungs gar nicht gewöhnt sind. Trotzdem war da im Trainergespann ein kleiner Funke Hoffnung die Überraschung zu schaffen, hatte man zuletzt gegen Frohnau sehr gut mitgehalten. Da hatten wir aber die Rechnung ohne die eingeladenen Spieler gemacht. Bereits die Vorbereitung auf das Spiel war für viele nur ein großer Spaß. Getränke und Jacken wurden in der Kabine vergessen, Smalltalk und nur ein sehr unkonzentriertes Warm Up. Wer mit dieser Einstellung in so eine Partie geht, kann nur scheitern und das ist uns dann auch sehr gut gelungen! Lediglich 3 bis 4Spieler auf dem Platz die den Willen hatten und sich im wahrsten Sinne des Wortes den A….  aufgerissen haben. Der Rest Lustlos, Deplatziert und ohne Gehör für die Vorgaben der Trainer. Hohen Neuendorf freute sich über eine leichte Trainingseinheit, wo Inhalte wie Passspiel und Torschuss im Vordergrund standen. Gegenwehr tendierte zur Null! Mitleid konnte man nur zu den besagten 3 bis 4 Spielern haben, die, zum Teil angeschlagen, bis zum Schluss alles gegeben haben. Endstand 3:10!Danke an Damian, der trotz Nichtnominierung zum Zugucken und Anfeuern gekommen ist, sehr gute Einstellung!!!

Team: Ivan (TW), Malek, Deniz, Leon (2), Jaysen (1), Jamie, Nico, Joshi, Robin, Finn

Packender Pokalfight gegen Frohnauer SC

16.10.2017. Im Reinickendorfer Flutlichtpokal haben wir eine echte Hammergruppe erwischt. Wurden uns doch zwei Teams aus den Berliner Leistungsstaffeln zugelost.  Aber wer uns kennt, weiß, dass wir solche Herausforderungen lieben und den Leistungsvergleich gegen solche Teams nicht scheuen. So war also heute der Frohnauer SC zu uns gereist um das erste Gruppenspiel auszutragen.  Der Start unseres Teams etwas nervös, zum Teil ängstlich. Mansch einer wirkte schläfrig und unkonzentriert. Also alles in allem kein wirklich schöner Start. Viele Ballverluste, Fehlpässe, ein miserable Abwehrarbeit und Offensivspiel war so gar nicht vorhanden. Frohnau konnte wunderbar ihr Spiel aufbauen und mit viel Tempo immer wieder ihre Angriffe starten. Nach 3 sehenswerten Gegentreffern, fingen wir ab Mitte der ersten Hälfte langsam mal an mit Fußball spielen. Der Gegner wurde früher gestört, Pässe kamen jetzt auch da an, wo sie hin sollten und wir trauten uns zaghaft über die Mittellinie und kamen dem Tor schon etwas näher. Mehr aus Zufall viel dann auch der Anschlusstreffer zum 1:3 Halbzeitstand. In der Halbzeit die Jungs wieder aufgebaut, ihnen Mut gemacht, hatten sie doch in den letzten Staffelspielen ganz andere Leistungen gezeigt. Total motiviert gingen wir in die zweite Hälfte und staunten nicht schlecht. Die Jungs gaben mächtig Gas und setzten Frohnau zeitweise unter Druck. Mit 2 schnell Treffer konnten wir zum 3:3 ausgleichen. Die weiteren Chancen wurden zum teil leichtfertig vergeben oder vom starken Torwart der Gäste pariert. Dem offensiven Spiel geschuldet standen wir jetzt hinten etwas offener, was Frohnau im weiteren Spielverlauf immer wieder mit ihren schnellen Spitzen nutzte um uns zu überlaufen. Die ein oder andere Unachtsamkeit führte zu einem erneuten Chancenplus für den FSC, wogegen wir zum Ende der Partie kein Mittel mehr fanden. Zwei weitere Treffer der Gäste entschieden das Spiel. Trainer und Zuschauer (sogar der ein oder andere Frohnauer!)waren sich nach dem Spiel einig. Ein nach anfänglichen Schwierigkeiten starkes Spiel unserer Kiezhelden, wofür sich keiner Schämen muss! Im Gegenteil, wir haben gezeigt, dass wir unserem Anspruch im Bezirk gerecht werden und den Leistungsvergleich gegen Teams aus den Leistungsstaffeln in keinster Weise scheuen müssen! Mit etwas Glück wäre da auch mehr drin gewesen! Am kommenden Mittwoch geht es gegen BW Hohen Neuendorf. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Pokalfight! (tk)

Spieler: Ivan (TW), Malek, Deniz, Jamie E., Robin (1), Finn, Leon (1), Joshi, Armandas (1), Jayson, Nico

Starke erste Hälfte gegen SW Spandau

15.10.2017. Am gestrigen Tag haben unsere Jungs eine gute und solide erste Halbzeit gezeigt. Wir begannen von Anfang an sehr schwungvoll und übten sehr viel Druck gegen Ball und Gegner aus. Die Bälle liefen sehr konzentriert durch unsere eigenen Reihen und wir erlaubten uns nur sehr wenig Fehler. Lediglich die Chancenverwertung sollte bei der Überlegenheit und den daraus resultierenden Abschlüssen besser sein. In der zweiten Hälfte wechselten wir komplett durch und gaben allen Jungs viel Einsatzzeit. Hofften wir doch, dass bei dem ein oder anderen der Knoten platzt und sie Ihre Chance nutzen. Leider Fehlanzeige! Viele Fehler im Spielaufbau, Fehlpässe und leider nur wenige Abschlüsse (wenn man diese auch so nennen kann) brachten uns Trainer förmlich zur Weißglut! Nach ca 15 Minuten wurden noch mal kräftig umgestellt, leider war der Spielfluss der ersten Hälfte wie weggefegt! Schlechtes Stellungsspiel, teilweise überhebliche Spielweise und leichtsinnige Aktionen brachten Spandau noch einmal ins Spiel. Nach 50 Minuten gehen wir mit 10:1 als klarer Sieger vom Feld, sind aber dennoch ziemlich unzufrieden. Hier sollte unser Anspruch ein Anderer sein! In den kommenden Spielen sollten wir uns noch einmal klar steigern, wenn wir im oberen Tabellendrittel Anschluss halten wollen! (tk)

Damian (TW), Nico (1), Denis, Jamie E. (1), Robin (2), Finn, Armandas (3), Joshi (3), Jaysen, Malek, Ivan

Staffelspiel Borsig vs SpVgg Hellas-Nordwest…

15.10.2017. fällt wegen Fehlen des Gegners leider aus!!! Schade, trainieren wir mit den Jungs doch 2 bis 3 mal die Woche um am Wochenende das erlernte umzusetzen. Naja, dann halt ein ruhiger und fußballfreier Sonntag! (tk)

Unentschieden gegen FK Srbija, 1.E weiterhin ungeschlagen…

30.09.2017. Am heutigen Tag traf der SC Borsigwalde auf den FK Srbija. Spitzenspiel der Staffel, Platz 1 gegen Platz 2. Und das Spiel hatte es in sich! Mit Srbija standen wir heute einem starken Team gegenüber. Ein Leistungsvergleich auf Augenhöhe den wir über weite Strecken echt gut meisterten. Die Spieler vom Gegner sehr schnell, sicher am Ball und mit einem guten Zug zum Tor. Viele Varianten und Positionswechseln sorgten bei uns am Anfang für Verwirrung. Immer wieder legten sie die Bälle wunderbar für Ihren groß gewachsenen Offensivspieler auf. Zu unserem Glück noch nicht treffsicher genug. Viele Bälle wurden in letzter Sekunde zum Toraus geklärt. Bestimmt 4 oder 5 Ecken in den ersten 5 Minuten. Aber aus genau so einer konnten wir unseren Profit ziehen. Ecke Srbija, ein weiter Befreiungsschlag von uns auf Robin, dieser mit starker Laufleistung zum Konter angesetzt und und sicher verwandelt. Der Torjubel war noch gar nicht richtig abgeklungen, schafften die Gastgeber auch schon den Ausgleich. Ein munteres Auf und Ab auf beiden Seiten und jeweils Fehlern in der Defensive sorgte für weitere Treffer auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause noch ein kleiner Aufreger, Ein schöner Treffer wird uns vom Schiedsrichter nicht anerkannt, weil der Ball angeblich nicht hinter der Linie war. Naja, wir sind halt nicht die Bundesliga und haben gewisse Technik nicht zur Verfügung. So geht es mit einem Zwischenstand von 3:3 in die Pause. Die 2. Hälfte beginnen wir mit viel Schwung. Sind jetzt klar am Drücker und bestimmen das Spielgeschehen. Innerhalb kürzester Zeit gelingen uns 2 sehr gut heraus gespielte Treffer. Ab jetzt wird das Spiel etwas Körperbetonter. Die Srbija Spieler sehr bissig und im Zweikampf immer wieder mit kleinen Sticheleien. In dieser Phase der Schiedsrichter teilweise etwas zu nachlässig! Irgendwann dann endlich der Pfiff, Freistoß für uns. Und was machen die Jungs? Schenken den Ball leichtfertig her und kassieren prompt den Anschlusstreffer. Die Gastgeber drücken nun noch einmal kräftig. Dann im Strafraum, Zweikampf, ein Schrei, ein Pfiff…war ja klar, Strafstoß gegen uns. Ivan im Tor fast noch dran. 5:5 Ausgleich. Jetzt wieder ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, welche beide Teams nutzen. Wir schreiben Minute 59, wir knapp mit 7:6 in Führung. 2 Kids gehen im Mittelfeld zum Ball…auf einmal wieder ein Pfiff, Freistoß, aber für was bitte? Stark geschossen, kann unser Torwart nur abklatschen und bekommt den Ball nicht geklärt. 7:7, der Schiedsrichter pfeift sofort ab. In einem starken Spiel der Jungs bleibt ein etwas bitterer Beigeschmack! Ein Tor nicht gegeben, Fragwürdiger 9-Meter und kurz vor Ende ein unberechtigter Freistoß. Jetzt kommt das beste…Der Schiedsrichter hat irgendwo noch 2 Tore gesehen und verkündet stolz den Endstand von 8:8, welcher von Srbija auch im Spielbericht vermerkt wird. Naja, wenn man Eltern an die Pfeife lässt, wird es halt stellenweise Kurios! Daumen hoch Jungs, tolles Spiel und in  der Staffelaison 17/18 bisher ungeschlagen.  (tk)

Ivan (TW), Leon, Malek, Nico, Finn, Robin (3), Jamie E. (1), Joshi (2), Armandas (1), Lucas

3:1 Erfolg gegen Blau Weiß Spandau

24.09.2017. Am Wahlsonntag durften wir einen kleinen Ausflug zu Blau Weiß Spandau machen. Im Vorjahr ein Spiel auf Augenhöhe und mit vielen Chancen auf beiden Seiten, sollte es heute die erste richtige Standortbestimmung der aktuellen Saison werden. In der ersten Halbzeit sind wir die klar drückende und spielbestimmende Mannschaft. Die Jungs bewegen sich gut und so schaffen wir ständig freie Anspielstationen und kommen regelmäßig gefährlich zum Abschluss. Zum einen fehlt uns etwas Zielgenauigkeit, zum anderen hat Spandau einen klasse Torhüter zwischen den Pfosten. Aber auch der beste Keeper ist irgendwann einmal machtlos. So erzielten wir 2 schöne Treffer aus der zweiten Reihe und legten noch einen nach einer Ecke nach. Aber bei ca. 20 Chancen und mindestens 10 Ecken bis zur Pause zu wenig! Nach dem Seitenwechsel stehen die Spandauer viel besser. Die freien Räume wurden jetzt zugelaufen und wir verzettelten uns immer wieder in unnötige Zweikämpfe. Das Spiel verlagerte sich jetzt mehr um den Anstosspunkt und Blau Weiß erarbeitet sich jetzt immer wieder Chancen und setze Nadelstiche.  In einer starken Druckphase, dann der Fehler in der Abwehr. Scharfer Rückpass auf unseren Torwart, diesem rutscht der nasse Ball über den Spann und da haben wir den Salat! 1:3 Anschluss. Ab da Spandau klar überlegen. Wir kommen nicht mehr aus der eigenen Hälfte raus und verteidigen mit 5 Feldspielern um den Strafraum. Mit letzten Kraftreserven kämpfen sich die Jungs bis zum Schlusspfiff. (tk)

Spieler: Ivan (TW), Leon (1), Jamie E. (2), Jamie W., Joshi, Deniz, Malek, Robin, Nico, Armandas

Trainingsspiel gegen Lübars (E3)

21.09.2017. Durch den Wechsel des 2007er Teams von Alemannia, gibt es in Lübars auch eine starke E3. Spontan verabredet nutzen wir den Donnerstag zum Trainingsspiel gegen das besagte Team. Bewusst verzichteten wir auf den ein oder anderen starken Spieler aus unseren Reihen und bekamen leider krankheitsbedingt noch eine Absage. So konnten sich die neueren Spieler, bzw. die Spieler mit Trainingsrückstand und weniger Spielzeit zeigen. Von Anfang an zeigten sich hier aber die Defizite. Das Team war nur wenig eingespielt. Das Spiel viel zu langsam und im Gegenangriff immer mehrere Meter vom Gegenspieler entfernt. Lübars konnte munter aufspielen und verpasste zum Glück einen Großteil ihrer herausgespielten Chancen. Das 1:3 zur Pause eher Schmeichelhaft! Die zweite Hälfte optisch etwas besser, aber dennoch nicht der Fußball den wir sehen wollen. Einzelne Spieler kämpften um jeden Ball und versuchten die Lücken zu schließen bzw. nach Balleroberung auch den ein oder anderen Angriff nach vorn zu treiben. Aber wenn hier nicht alle mitziehen, sind die Kraftreserven bald aufgezehrt. Einige Spieler müssen sich kräftig ins Zeug legen um das geforderte Pensum mitgehen zu können. Danke an das Team von Lübars. Nun freuen wir uns auf das Staffelspiel am Sonntag, wo wir hoffentlich mit fast kompletten Team ein anderes Spiel abliefern werden!  Endstand 3:9 (tk)

Spieler: Damian (TW), Leon, Jamie E., Jamie W.,  Joshi (1), Jaysen, Robin, Armandas (1), Ivan (1)

Kantersieg zum Saisonauftakt gegen Spaki

17.09.2017. Im ersten Staffelspiel der aktuellen Saison ging es auf der Tietze gegen die Jungs der Spandauer Kickers. Wer an das Vorjahr zurückdenkt eine enge Kiste, die wir damals auswärts nur knapp für uns entscheiden konnten. Dieses mal standen wir einem anderem Team gegenüber. Fußballerisch bei weitem nicht auf dem Niveau der Vorsaison. Unsere Jungs in allen Belangen überlegen. Mit viel Druck gegen den Gegner und Ball, konnten wir Spaki, bis auf wenige Ausflüge, im gesamten Spiel in Ihrer Hälfte festnageln. Gefährlich wurde es nur, wenn wir träumten. Der ein oder andere Konter oder Fernschuss konnte gut geklärt werden. Dennoch hätten wir höher gewinnen müssen. Gingen doch einige Spieler eher lustlos ins Spielgeschehen und vergaben leichtfertig etliche Chancen. Eine wirkliche Standortbestimmung war der Leistungsvergleich am Wochenende nicht. Wo die Reise hingeht, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Endstand 18:1 (tk)

Spieler: Ivan (TW), Leon (3), Jamie (5), Armandas (4), Lucas (3), Robin (1), Finn (2), Nico, Damian, Malek

Erfolgreicher Test gegen FCK Frohnau

13.09.2017. Nach dem miserablen Ausgang beim Turnier der Reinickendorfer AG, brauchten wir unbedingt noch etwas Spielzeit bevor wir in die Staffel gehen. Da bot sich der kurze Ausflug zum Nachbarn aus Frohnau an. Pünktlich zum Spielbeginn setzte dann auch der gewohnte Regen des Jahres 2017 ein.  Genauso wir die Regentropfen plätscherte auch unser Spiel dahin. Wenig Ideen, viele Fehlpässe, kaum Abschlüsse und so gut wie keine Gefahr vor dem Tor. Zur Pause lagen wir mit 1:2 hinten. Die 2 Hälfte begann genauso grausam, wie die erste aufgehört hatte. Frohnau erhöhte  verdient zum 1:3. Gleichzeitig war das aber auch der Startschuss für tolle 20 Minuten Fußball unserer Jungs. Auf einmal wurden Pässe gespielt, Chancen erarbeitet und um jeden Ball gelaufen. Die Abwehr stand sicher und trug stets zur schnellen und flüssigen Spieleröffnung bei. Auf einmal klappte es auch mit den Abschlüssen uns so war am Ende der 9:3 Sieh hoch verdient. (tk)

Spieler: Ivan (TW), Jamie E. (4), Jamie W. (1), Lukas (2), Leon (1), Nico (1), Malek, Robin, Finn, Damian

Jahrgang 2007 das 3. mal in Folge beim 3. Steppke Cup 

09.07.2017. Wie schon in den Jahren zuvor, sollte unsere letztes Turnier  der Steppke Cup beim BFC Dynamo werden. Ein wie ich finde, immer sehr gut organisiertes Turnier, mit vielen überregionalen Mannschaften. Neben den Gastgebern waren starke Teams aus Berlin wie der 1. FC Wilmersdorf, VfB Einheit zu Pankow, Eintracht Mahlsdorf sowie Blau Gelb Berlin vertreten. Aus den anderen Bundesländern waren Eberswalde, Wismar, Strausberg, Waren und Belzig angereist. Den Gruppenstart erwischten wir sehr gut und zeigten eine solide Leistung. Mit dem nötigen Ehrgeiz und einer kleine Brise Glück gewannen wir gleich die ersten 3 Spiele gegen Wismar, Waren und Wilmersdorf. Der Sieg gegen Wilmersdorf war ein richtiger Kraftakt. Alle Spieler verteidigten in der eigenen Hälfte, bis uns der Schiedsrichter einen Strich durch die Rechnung machte. 9-Meter für Wilmersdorf, Glanzparade von Damian, Konter und Siegtreffer. Wahnsinn wie Nah Glück und Pech manchmal nebeneinander liegen, hier war der Fußballgott auf unserer Seite. Nachdem wir das Ticket ins Viertelfinale bereits gelöst hatten, brachen wir etwas ein. Es folgten 2 Niederlagen in der Gruppe gegen Dynamo und Eberswalde. Im Viertelfinale trafen wir auf Strausberg. Eigentlich eine lösbare Aufgabe. Aber irgendwie war die Luft raus. Dazu kurz vor Ende eine Schockminute. Unser Torwart wird vom Stürmer mit dem Fuß am Auge getroffen. Der Pfiff bleibt aus!? Ich dachte wir bewegen uns im Kinderfußball und die Gesundheit der Kids steht über allem. Aber nicht im Auge des Schiedsrichters. Er gibt das erzielte Tor und interessiert sich zu keiner Zeit für die Verletzung. Ich breche beim Rückstand von 1:3 das Spiel ab um die Gemüter zu beruhigen und nehme in Kauf, dass wir nur ins kleine Halbfinale einziehen! Der Schock sitzt tief und unser Team ist überhuapt nicht mehr auf der Höhe, Fußball wird in diesem Moment eher zur Nebensache. Mahlsdorf die klar bessere Mannschaft und uns bleibt nach erneuter Niederlage nur noch das Spiel um Platz 7. Im letzten Spiel geht es erneut gegen die „Würstchen“ aus Eberswalde. Wollten wir uns doch noch richtig aus dem Turnier verabschieden und die Vorrundenpleite weg machen. Gesagt, getan. Starker Auftritt und mit einem 2:1 Sieg sichern wir uns den 7. Platz. Ich denke es wäre heute mehr drin gewesen, aber wieder mal eine tolle Moral der Mannschaft. Super Saisonabschluß! Danke an den BFC Dynamo und hoffentlich auf eine Wiedersehen im kommenden Jahr, damit wir wieder an die Erfolge aus 2015 und 2016 mit Platz 4 und 2 anknüpfen können. (tk)