Berichte

Siegreicher Abschluss der Hinrunde

20.November. Unter der Woche ging es nach Frohnau, wor auf den FCK Frohnau trafen, der das Spiel freundlicherweise auf unter die Woche verlegte. Leider setzte Frohnau die Elternzone nicht so gut um, wie sie bei uns auf der Tietzstraße gepflegt wird. Das erhitzte das Spiel unnötig und machte das Fußballspielen bei den kalten Temperaturen noch schwerer. Trotzdem setzten wir vor allem in der Zweiten Hälfte Trainingsinhalte gut um und kamen letztlich zu einem ungefährdeten 8:2 Erfolg.

Turniersieg beim Hallenturnier vom 1.FC Lübars

17. November. Zum zweiten Hallenturnier ging es in die kleine Halle der Cité Foch. Obwohl wir ohne Bande spielten (und ohne Futsal) ließen wir den Ball beachtlich laufen und gewannen jedes der Spiele souverän. Wir schafften es, so gut wie jedes Tor schön herauszuspielen und zeigten uns trotz der neuformierten Mannschaft schon als ein gutes Team. Letztendlich stand am Ende ein gerechter Erster Platz, ohne Punktverlust und bei nur drei Gegentoren. Vielen Dank an Lübars für die Einladung und ein Schönes Turnier.

E1 eröffnet die Hallensaison

10. November. Mit zwei Teams traten die 2008er bei ihrem eigenen Hallenturnier an und eröffneten die Hallensaison der Kiezhelden. Bei kalten Temperaturen außen, macht es für alle mehr Spaß in der Halle gegen den Ball zu treten. Zu Gast waren der Frohnauer SC, Einheit zu Pankow, BSV 92, sowie die 2009er von Füchse Berlin. Am Ende stand für die eine Mannschaft der Kiezhelden der 5. und für die andere Truppe der 3. Platz. Turniersieger wurde der Frohnauer SC, wobei die Spiele alle recht ausgeglichen zugingen.

6:6 bei Hohen Neuendorf – Starke Zweite Hälfte wird mit einem Punkt belohnt

11. November. Zum Vorletzten Spieltag der Hinrunde ging es nach Brandenburg, genauer gesagt nach Hohen Neuendorf. Wir fingen gut an und erspielten uns schnell die Führung. Im Anschluss verloren wir allerdings etwas den Faden und die robusten Gegner schafften es, durch sehenswerte Weitschüsse sich eine hohe Führung von 5:1 zu erarbeiten. Wir kamen zwar besser ins Spiel, vergaben aber einige Chancen direkt nach der Halbzeit. Durch eine starke Druckphase, kamen wir zu schnellen Treffern und konnten sogar 6:5 in Führung gehen. Leider kassierten wir kurz vor Ende noch einen weiteren Fernschuss, der zum Endstand führte. Schade, aber aufgrund der Ersten Halbzeit gerecht. Am 20.11. geht es nach Frohnau zum Abschluss der Hinrunde, wo noch einmal drei Punkte eingefahren werden sollen.

Sieg im Nordderby gegen Arminia

13. Oktober. Die erste Halbzeit hatte mit Kinderfußball nicht viel zu tun – und nichts mit dem, was man sich von einem Derby erhofft. Der Tabellenletzte Arminia  Tegel stand hinten drin, spielte lange Bälle – und konterte sehr gefährlich. Ein Kompliment an die Jungs aus dem Borsigpark mit ihrem exzellenten Torhüter, die das gut machten. Unsere Jungs aber machten vieles falsch: immer durch die Mitte gegen so einen massiert stehenden Gegner, keine spielerischen Lösungen (auch nicht bei Standards). Unsere Mannschaft konnte fast nie abrufen, was in ihr drin steckt. Zu viele Einzelaktionen. Erst nach dem 5:4 brach der Gegner ein, das Ergebnis am Ende lautet 13:4. Die zweite Halbzeit war nach einigen Umstellungen mit einem Wort: besser. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Keine fußballerische Offenbarung, aber vielleicht ein Anfang. Der dritte Saisonsieg in der Staffel – die Mannschaft entwickelt sich. Erwähnen möchten wir noch, dass heute der Trainer der E2 von Hermsdorf zu Gast war – und Geschenke vorbei brachte für jene Spieler von uns, die sich in dem direkten Duell verletzt haben. Eine nette Geste. Danke. (mw/Fotos: Wolf)