Berichte


09.12.2017 2:2 gegen 2.B Nordberliner SC

Das Spiel stand schon vor Anpfiff unter keinen guten Bedingungen, da das Wetter nicht mitspielte und sich mehrere Zentimeter Schnee auf dem Platz niederlegten. Folglich entstand zu keiner Zeit der 80. Minuten ein ansehnliches Fußballspiel. Geprägt von Fehlpässen, Ausrutschern und vielen kleinen Fouls begann das Spiel wie erwartend sehr hektisch. Wir bekamen den Ball schlussendlich einfach nicht vernünftig geklärt und kassierten einen Distanztreffer zum wiederholten Mal diese Saison. Aber wir steckten nicht auf und kamen besser ins Spiel nach einem guten Steilpass, verwandelte unser neues Mitglied Elyesa mit einem traumhaften Heber. Doch die Euphorie sollte schnell wieder eingebremst werden und nur 4 Minuten später kassierten wir den erneuten Rückstand. Nach einer intensiven, aber schlechten 1. Hälfte gingen wir mit viel Tatendrang in Hälfte 2 und zeigten, dass wir das bessere Team sind. Wir liefen unermüdlich auf ihr Tor an und konnten uns mit dem 2:2 durch Cihan belohnen. Weitere Hochkaräter prägten nun unser Spiel, aber wir konnten keinen Profit daraus ziehen und so blieb es beim 2:2. Leider liefen die Parallelspiele nicht nach unseren Wünschen und wir haben keine Chance mehr die Aufstiegsrunde zu erreichen. Nichtsdestotrotz werden wir auch in der Rückrunde weiter angreifen und nochmal alles geben um unser letztes Spiel gegen Friedenau zu gewinnen. Es war eine gute Hinrunde mit Luft nach oben bei der die Entwicklung der einzelnen Spieler immer im Vordergrund steht!


26.11.2017 1:3 gegen 4.B Hertha 03 Zehlendorf

Am vergangenen Sonntag mussten wir uns einer körperlich überlegenen Mannschaft von Hertha 03 mit 1:3 geschlagen geben. Wir kamen nicht gut in das Spiel und ließen gleich meherere Standardsituationen zu. Einer dieser Standards führte schon in den ersten Minuten zum 0:1 Rückstand. Jedoch kamen wir ab da besser ins Spiel konnten jedoch noch nicht gefährlich ins letzte Drittel des Gegners vorrücken. In der 33. Minuten bekamen wir einen ehrlich gesagt glücklichen Elfmeter zugesprochen, den unser Kapitän Melvin souverän verwandelte. Die ständige körperliche Spielweise des Gegners machte uns zu schaffen und so war das Spiel von wiederkehrenden Verletzungsunterbrechungen zäh. Doch kurz vor der Pause kamen wir durch eine sehr starke Doppelpasskombination vor das Tor. Leider konnten wir diese Großchance nicht nutzen und gingen mit einem verdienten 1:1 in die Pause. Dies war auch ein großer Verdienst unseres Abwehrchefs Yves, der mit all seinem Willen immer wieder die gegnerischen Vorstöße resolut unterbunden hat. Mit dem Start in die 2. Hälfte wurde das Spiel hektischer und es gab immer wieder Vorstöße auf beiden Seiten jedoch ohne nennenswerte Torszenen. Leider gerieten wir durch einen erneuten Standard in Rückstand, die für uns immer schwer zu verteidigen waren. Die körperliche Überlegenheit war dafür einfach zu groß. Doch wir gaben nicht auf und rannten unermüdlich in deren Hälfte an. Doch der Gegner stand solide in der Abwehr und machte es uns immer wieder schwer. Als das schon sicher geglaubte 1:3 erzielt wurde, hatte der Gegner wieder nicht unseren überragenden Abwehrchef Yves auf dem Plan, der das leere Tor mit seinem ganzen Körper verteidigte und so den Treffer verhinderte. Eine weitere Doppelchance des Gegners konnten unser sehr starke Torhüter Ali ebenfalls vereitelten, der von Spiel zu Spiel besser wird und immer wieder von gegenerischen Trainern gelobt wird. In den letzten Minuten wollten wir nochmal alles probieren und machten hinten auf. Einmal nicht aufgepasst schon fiel das 1:3 und der Endstand war besiegelt. Trotzdem eine abermals tolle Leistung der Mannschaft, die von Spiel zu Spiel zeigt, dass wir selbst gegen körperliche stärkerer Gegner mithalten können und wir nicht zu unterschätzen sind!


18.11.2017 4:2 gegen 1.B FCK Frohnau

Nachdem unsere englische Woche platzbedingt ausfallen musste, konzentrierten wir uns voll und ganz auf das anstehende Spiel gegen unsere Nachbarn aus Frohnau. Wir wollten unbedingt gewinnen um weiterhin eine Chance auf die Aufstiegsrunde zu haben. Leider spielten wir in der ersten Hälfte die schlechteste Saisonleistung und gingen verident mit 0:1 in Rückstand. Nur durch eine Einzelleistung unseres Kapitäns gelang uns der baldige Ausgleichstreffer. Wir gingen mit dem glücklichen 1:1 in die Pause und das sollte die erhoffte Wendung bringen. Doch weiterhin mit schlechter Einstellung spielend, kassierten wir promt das 1:2, nachdem wir mehrfach nicht den Ball sauber aus unserem Strafraum klären konnten in der 46. Minute. Doch jetzt begriff die Mannschaft endlich, dass sie das Zeug hat jeden Gegner unserer Staffel schlagen zu können und es begannen die besten 30 Minuten dieser Saison. Mit tollen Kombinationen und gutem Umschaltspiel konnten wir Frohnau immer wieder überraschend angreifen und aus einem 1:2 noch ein 4:2 machen. Das war nur möglich, weil wir endlich als Team aufgetreten sind und jeder ein paar Schippen drauf gelegt hat! Glückwunsch zum Sieg!


11.11.2017 1:2 gegen 4.B FC Viktoria 1889 Berlin

Mit einer starken Mannschaftsleistung verloren wir unglücklich, aber verdient mit 1:2. Schon vor dem Spiel war klar, dass wir auf die spielerisch stärkste Mannschaft der Staffel treffen würden. Dementsprechend gingen wir hochmotiviert in die Partie um vielleicht für eine kleine Überraschung zu sorgen. Durch einen in den Strafraum gespielten Freistoß entstand eine relative unübersichtliche Situation aus der ein kurioses Tor von der Seitenlinie erzielt wurde. Doch bis dahin hielten wir uns super im Spiel und schafften es immer wieder den Gegner entscheidend zu stören. Unter ständig anhaltendem Druck Viktorias gelang uns keine wirkliche Verschnaufpasue und so erzielten sie durch eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft das 0:2. Doch wir gaben uns nicht auf und erzielten mit dem Pausenpfiff das 1:2. Leider gelang uns in der 2. Hälfte keine wirkliche Torchance. Allerdings standen wir hinten hervorrangend und konnten die gefährlichen Angriffe immer wieder im entscheidenden Moment unterbinden. Ein großes Lob dafür an die Mannschaft auch vom Trainerteam Viktorias!!


14.10.2017 1:1 gegen 2.B Schwarz-Weiß Spandau

Bei bestem Fußballwetter traten wir auswärts bei Schwarz-Weiß an. Das Spiel begann für uns nach Plan und wir erspielten und einige Möglichkeiten. Der Gegner bekam kein Zugriff auf das Spiel und wir erhöhten den Druck, sodass wir 10 Minuten vor der Pause das verdiente 1:0 erzielt haben durch Milad. Doch dann begannen wir uns nervös machen zu lassen und passten uns dem hektischen Spiel des Gegners an. Es ging nur noch rauf und runter bei ganz schwachem Fußball. Keine Spielzüge, kein Aufbauspiel, es ging nur noch auf und ab. Wir gingen mit der verdienten 1:0 Führung in die Pause und begannen die 2. Hälfte mit einer besseren Einstellung, sodass wir folgerichtig zu einer weiteren Großchance kamen, die jedoch leider nicht verwandelt wurde. Ab der 60. Minute verfielen wir in das gleiche Muster wie schon zum Ende der 1. Hälfte und das Spiel wurde wieder unglaublich hektisch. Der Ball war die letzten 20 Minuten mehr in der Luft als am Boden. Und wie es immer so ist im Sport, belohnst du deine eigene Leistung nicht, wird es bestraft. Bei uns in Form eines Gegentores in der 68. Minute. Mal wieder ein Schuss aus 35 Metern, der unhaltbar an den Pfosten und ins Tor flog. Leider schafften wir es nicht ein zweites Tor zu erzielen und so blieb es bei dem ernüchternden Endstand von 1:1.


01.10.2017 1:2 gegen 1.B Alemannia Haselhorst

Ein weiterer regnerischer Sonntag stand uns bevor. Schon beim Betreten des Platzes wurden die körperlichen Unterschiede beider Mannschaften deutlich. Also konzentrierten wir uns nur auf Eines, den Ball flach und schnell zu spielen, was uns in vielen Momenten auch gelang. Leider waren wir vor dem Tor zu hektisch und vergaben zahlreiche Chancen leichtfertig. Einmal in der Hintermannschaft nicht aufgepasst und zu passiv, kassierten wir in der 21.Minute das 0:1 aus der Distanz. Doch wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und drückten dem Spiel weiter unseren Srempel auf. Aber heute war das Glück einfach nicht auf unserer Seite und wir gingen mit dem 0:1 in die Halbzeit. Entschlossen kamen wir aus der Kabine zurück und erspielten uns direkt weitere Chancen, doch auch diese wollten den Weg nicht ins Tor finden. Leider kassierten wir dann in der 63. Minute das 0:2 nach einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft. Tapfer und mutig spielten die Jungs weiter und warfen nochmal alles rein. Doch leider reichte es nur für den völlig überflüssigen ersten Treffer in der 80. + 2′ durch Fardin, der den Ball nach einem Freistoß aufs Tor nur noch abstauben musste. Danach erklang schon die Pfeife des Schiedsrichters und das Spiel war verloren. Unverdient, aber wer die Chancen vorne nicht nutzt darf sich nicht beschweren. Kopf hoch! Eine Steigerung in der Entwicklung der Spieler war schon deutlich zu sehen.


24.09.2017 5:4 gegen Staaken 3.B

Am Sonntag gelang uns der erste Saisonsieg! In einem spannenden Spiel konnten wir uns letztendlich als verdienter Sieger durchsetzen. Bereits nach 9 Minuten schoss unser Kapitän Melvin das 1:0 nach einer tollen Kombination mit Simon. Leiderkassierten wir nur 1 Minute später den Ausgleich durch einen Sonntagsschuss aus 30 Metern. Doch wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen, da wir das bessere Team waren, sowohl spielerisch als auch läuferisch. Durch ein klasse Solo von Simon in der 17. Minute gelang uns der 2:1 Führungstreffer. Es folgte das 3:1 nach einer Ecke durch Fardin in der 26. Minute. Bis zur Pause kam Staaken zu zwei guten Torabschlüssen, die Ali jedoch super gehalten hat und uns somit die 3:1 Führung zur Pause gebracht hat. Wir kamen hellwach aus der Pause und schossen folgerichtig das 4:1 durch eine tolle Kombination von Blenart, Simon und Melvin, der sein zweites Tor am heutigen Tag schoss. Es folgte das 2:4 durch eine Ecke von Staaken. Doch abermals konnten wir einen schnellen Gegenschlag ausführen und Melvin schoss in der 49. Minute sein drittes Tor und das 2:5. Ab jetzt lief das Spiel nur noch auf unser Tor, da Staaken alles nach vorne geworfen hat. Leider wurden wir nervös und kassierten bis zur 60. Minute das 3:5 und 4:5. Durch einige Entlastungskonter und gute Verteidigungsarbeit gewannen wir am Ende verdient mit 5:4 bei Staaken. Eine tolle Leistung auf der wir aufbauen können! Die nächsten Wochen wird weiter hart gearbeitet im Training!