Archiv

1:3 gegen Gatow

10. Dezember. Am Abend vorher hatten wir noch Sorge, ob es für eine Mannschaft reichen würde, aber dann kam die 1.B mit 14 Spielern aus, die D hallf der C… und die C hatte noch ein paar Kräfte für die B. So muss es sein. Zur besten Bundesliga-Zeit trafen sich zwei Mannschaften, die Lust auf Fußball hatten, nach zwei frühen Gegentoren war leider schon der Wurm drin. Doch nach einem wunderschönen Sonntagsschuss erzielte man den Anschluss und man hatte sogar noch die Chance zum Ausgleich. Leider erzielte Gatow, eine sehr fairen Mannschaft und einem äußerst netten Trainer, dann in der zweiten Hälfte das dritte Tor und markierten somit auch den Endstand.

Es spielten: Eric – Jan, Fabian, Czemir, Morteza, Ahmed, Julijan, Antonio, Milad, Fardin, Tim, Tim, Diab, Nico, Umut (mj)

Unterzahl in Charlottenburg

04. Dezember. Parallel zur 2.B spielte heute die 1.B – und alle wissen, welches Projekt bei uns Priorität hat. Die B2 ist für Spielpraxis da – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Da sich der ein oder andere Spieler aus der C-Jugend, der bei der B eigentlich Spielpraxis bekommen soll, als unzuverlässig erweist (personelle Konsequenzen wurden bereits gezogen), traten wir heute mit zehn Mann an. Der Gegner spielte unverständlicherweise die komplette Spielzeit mit voller Kapelle, weshalb das Ergebnis letztlich keine Überraschung ist. Wir haben das in der Vergangenheit auch schon gegen Teams in Unterzahl anders gehandhabt – und würden im Zweifelsfall vielleicht dann auch mal künftig so eine Partie nicht mehr zu Ende spielen, wenn der Gegner so verbissen agiert wie heute. Ganz nebenbei: Theoretisch hätten wir heute auch elf Mann gehabt – aber Disziplin, Teamgeist und Einstellung geht bei uns vor Ergebnis. Ein Spieler war eigentlich für die B1 in Grünau nominiert, verschlief den Treffpunkt und war zu faul zum Hinterhererfahren. Dann dachte er, er könnte sich abholen lassen, um eine Stunde später bei der B2 zu spielen… Der B-Jugend-Cheftrainer sprach live vom Spielfeldran in Grünau ein Machtwort. Manches Elternteil wird das vielleicht auch irgendwann verstehen. (mw)

1:2 – Niederlage in letzter Minute

26. November. Spitzenspiel heute in der Kreisliga: Erster gegen Zweiter. Der SSC Südwest stellte eine deutlich ältere und körperlich stärkere Truppe als wir (die Hälfte C-Junioren, der Gast mit der Hälfte 2000ern) – und siegte am b2bEnde auch verdient mit 2:1. Unglücklich, dass der Treffer zum Sieg mit der letzten Aktion fiel – aber der Druck war in Halbzeit zwei dann doch so groß, dass das Ergebnis mehr als in Ordnung geht. In der ersten Halbzeit hatten wir noch sehr diszipliniert gestanden und gut verteidigt nach unserem Führungstreffer per Strafstoß, in der zweiten Hälfte ging nach vorne gar nichts mehr. Für unsere Woche für Woche bunt zusammengewürfelte Mannschaft (Foto: Wolf) war es die erste Saison-Niederlage. Borsigwalde heute mit:  Dominik, Ali – Tim, Ahmed, Onur Y., Milad, Fardin, Adel, Ibo,  Marcio, Morteza, (Jason), Diab, Cezmi,Antonijo, Julijan, Fabian.(mw)

9:0 gegen bedauernswerte Alemannen

13. November. Erschwerte Bedingungen heute für die 2.B – oder die Frage: Was ist ausb2a   dem traditionsreichen BFC Alemannia 90 geworden? Kabinen erst 30 Minuten vor dem Anpfiff, Online-Spielbericht nicht möglich, ein allein gelassener Trainerkollege, dem die Pässe der halben b2db2eb2f  Mannschaft fehlten (weil einige 2000er aus der spielfreien A-Jugend heute aushalfen) und der somit den Papier-Bogen nur zur Hälfte ausfüllen konnte. Fünf Minuten vor Spielbeginn war nur klar, dass gar nix klar ist, der BFC-Trainer meinte sogar völlig geknickt „Dann lassen wir das Spiel halt ausfallen“… Soweit kam es zum Glück nicht, mit einer Viertelstunde Verspätung bat der souveräne Schiedsrichter im Schalke-Outfit (allzeit auf Ballhöhe…) zum Anstoß in einer fairen Partie, die der SC Borsigwalde allzeit bestimmte. Und das, obwohl heute nur wenige Mechanismen griffen. Verteidiger spielten Stürmer, Torhüter Verteidiger – wir machten das Beste aus einer nicht gerade dicken Personaldecke, führten zur Pause mit 3:0. Unsere Spieler (darunter vier Ex-Alemannen und alle von uns wissen jetzt, warum…) gingen die Sache seriös an, kombinierten schön – und ließen die Alemannen sich anmeckern. Am Ende ein vollauf verdientes 9:0 gegen bemühte, aber doch sehr harmlose Gastgeber, die irgendwie nicht wirklich miteinander spielten, sondern sich in Einzelaktionen übten. Ich hörte noch, wie der bedauernswerte Trainerkollege, der diesen Jahrgang seit vielen Jahren unter seinen Fittichen hat und so engagiert ist, wie man es sich als Verein wünschen kann, den A-Jugendtrainer anrief, der ihm die Spieler ausgeliehen hatte – ihn nach den Pässen fragte – und sagte, es sei heute „schon sehr viel besser gewesen als zuletzt“. OMG, was muss sonst auf dieser eigentlich so herrlich gelegenen Sportanlage im Kienhorstpark sonst los sein, wenn heute schon alles gut war? Wir wünschen alles Gute und blicken mit unserer bisher in allen Partien siegreichen B2 langsam Richtung Aufstiegsrunde… Die Fotos sind von Carsten Pahl. Borsigwalde heute: Dominik, Eric – Fabian, Ahmed, Muhudin, Onur Y., Eric, Umut, Julijan, Antonio, Morteza, Tim, Jan, Jason. (mw)

4:0 – ungefährdet gegen SpVgg Tiergarten

9. Oktober. 9. Oktober. Erneut starker Auftritt unserer Reserve. Gegen Bezirksligist SpVgg Tiergarten gelang heute ein nie gefährdeter 4:0-Erfolg, der bereits zur Pause feststand. Unser Mannschaft wirkte in allen Belangen deutlich überlegen, kombinierte sehr gut – und strahlte deutlich mehr Torgefahr aus als die Gastgeber, die allerdings auch einen Teil ihrer zweiten Garde ran ließen. Interessant, was sich heute mancher traute, der gestern in der Landesliga noch sehr zögerlich wirkte. Einmal mehr kamen einige Spieler zum Einsatz, die gestern nicht so viel Spielzeit erhalten hatten. So wurde es vor den Augen vieler mitgereister Borsigwalder ein munteres Spielchen am Neuen Ufer, bei dem wieder einige Borsigboys Selbstbewusstsein tanken konnten. Alle Spieler wrkten heute hellwach – vor allem jener, der das Datum (9.10.) für die Treffpunktzeit hielt – und so schon recht früh vor Ort war… Genau gesagt fast fünf Stunden zu früh… Danke an Tiergarten für die Einladung. In den Herbstferien werden nun alle Spieler aus der Reserve ihre Einsatzchancen bei der B1 bekommen  -sofern der Trainingseinsatz stimmt. Ein, zwei Spieler werden sich – auch aufgrund der zuletzt in der B2 gezeigten Leistung – bereits im Kader für das Rehberge-Spiel im Pokal wiederfinden. Borsigwalde heute mit Dominik, Jan, Fabian, Julijan, Antonio, Morteza, Elyas, Tim, Umut, Bilal, Sami, Ahmed, Onur Y., Jendrek. (mw)

3:2 gegen starken SV Adler

1. Oktober. Mit dem SV Adler stellte sich heute eine sehr spielstarke 1.B bei uns vor. Mit einem Satz: Diese Partie hat allen sehr viel Spaß gemacht. Am Ende gewannen wir mit 3:2, letztlich verdient – aber    b10doch auch glücklich, weil es irgendwann plötzlich 2:2 stand. Da hatten wir zahlreiche beste Einschuss-Möglichkeiten liegen lassen, und der Gegner nutzte seinerseits seine sehr gut aus. Doch wir hatten noch die Kraft und die Moral für den „lucky punch“ einem abwechslungsreichen Spiel. Wirklich stark, wie unsere bunt zusammen gewürfelte Truppe heute über weite Phasen kombiniert hat. Herz und Leidenschaft waren ohnehin zu sehen. Am Ende überstanden die Jungs auch die letzte Drangphase noch zu zehnt (Zeitstrafe wegen Meckerns) durchaus souverän. Danke an Adler für ein wirklich unterhaltsames Spiel, das aus meiner Sicht deutlich über Kreisliga-Niveau lag. Erwähnen möchte ich noch, dass einer der beiden Spieler, die sich bislang zu fein für die 2.B waren, heute für das Team gespielt hat – und auch seinen Spaß hatte. Gibt es was Wichtigeres als das? Foto: Carsten Pahl. Borsigwalde heute mit Jan, Fabian, Julijan, Antonio, Vincent, Morteza, Elyas, Tim, Momo, Jason, Pascale, Onur Y.,  Eric, Bilal.

Sieg im ersten Pflichtspiel

24. September. Die zweite B-Jugend gewinnt ihr erstes Pflichtspiel unter etwas anderen Umständen mit 9:1 gegen die 1.B von Oranje. Nach nervösen Start oranje2-1024x576oranje6-1024x576musste man sich erstmal daran gewöhnen mit zehn Mann gegen nur acht Mann zu spielen. Gerade deshalb fiel das erste Tor zur Überraschung der Zuschauer erst relativ spät, jedoch konnte man zum Ende der Spielzeit noch ordentlich zu legen. Es spielten: Dominik – Jan, Fabian, Julijan, Antonio, Ahmed, Umut, Morteza, Elyas, Tim (mj). Soweit der Spielbericht. Danke an Carsten Pahl für die Fotos. Eine kleine Anmerkung noch vom Trainerstab: Der ein oder andere Spieler wollte heute nicht in der 2.B spielen, die Reihen wurden deshalb mit Spielern aus der C-Jugend aufgefüllt, unter anderem mit einem 2003er – deshalb haben wir es auch bis zu einer sicheren Führung als legitim empfunden, die zahlenmäßige Überlegenheit gegen einen körperlich überlegenen Gegner zu belassen. Die beiden Spieler, die sich trotz Trainingsrückstand bzw. Formschwäche zu fein waren, in der B2 zu spielen und Wettkampfpraxis zu sammeln, müssen mit den Folgen leben. Von den anderen konnte sich der ein oder andere heute für die B1 empfehlen. Zahlreiche Spieler der 1.B-Jugend verfolgten die Partie als Zuschauer – das werten wir als Teamgeist. (mw)

.

Beim ersten Spiel klappt wenig

17. September. Beim heutigem Testspiel der 2. B war der SSV Köpenick Oberspree zu Gast. 1.B, Bezirksliga. Unsere Spielgemeinschaft  aus den Kadern der B- und C-Jugend (wo einige 2001er Trainingsgäste sind) hatte große Schwierigkeiten, sich beim ersten Zusammenspiel zu beweisen. Abstimmungsprobleme, Fehlpässe und der fehlende Ehrgeiz bei einigen Spielern machten es dem Gegner leicht. Dieser konnte besonders in der 2. Halbzeit nach Belieben das Spiel bestimmen. Im Grunde gab es zwei Teams au dem Platz – eins vorne, eins hinten. Stand es zur Pause nur 0:2, zogen die Gäste letztendlich verdientermaßen auf 1:6 davon – auch weil zahlreiche individuelle Fehler gemacht wurden. Für manchen ist es noch ein weiter Weg in den Stammkader der B1, für manchen womöglich eine Weltreise… Für Borsigwalde heute: Domenik, Eren H., Fabian, Tim, Maurice, Bilal, Onur Y., Sami, Ahmed, Jan, Bilal, Ali, Morteza, Jason, Antonio, Julijan (hd/mj/mw)