Archiv

Saison 17/18

Hier noch ein sehr schönes Video von der D2 !!!

D2 feiert Aufstieg nach einer grandiosen Saison!!!

Aus 17 Spielen (1 fehlt noch) schafften die Jungs 48 Punkte und sage und schreibe 199:15 Tore, eine unglaublich starke Bilanz, wobei ich sagen muss, das die Jungs immer versucht haben Fußball zu spielen in jeder Situation!!!

Es ist schon sehr bemerkenswert, wie sich die Jungs entwickelt haben.  Anfang der Saison, kamen viele neue Spieler dazu und man wusste nicht, wie sich alles entwickeln wird. Nur 4 Spieler der letzten Saison behielt man im Kader und den Rest scoutete man.

Aus einer bunt gewürfelten Mannschaft, versuchte man ein TEAM zu bilden, viele unterschiedliche Spielertypen machten den Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt. Es ging uns als Trainerteam nie um die Ergebnisse, sondern um die Entwicklung der Jungs!!! Leider schied schon am Anfang der Saison der Co-Trainer Christian aus und somit machte man ein Vater-Sohn Gespann daraus. (Thomas und Gianluca)

Gianluca mit seinen 17 Jahren hatte natürlich eine andere Spielphilosophie als der Papa, aber genau das war am Ende der ausschlaggebende Punkt. Vielseitiges ausbilden und den Spaß am Fußball nicht vergessen.

Ich möchte mich an dieser Stelle erst mal an unseren tollen Eltern bedanken, die jeden sch… mit gemacht haben. Ich bin schon ein wenig verrückt und auch ein Perfektionist, aber das haben sie alle mit gemacht und den Jungs den halt gegeben, den sie brauchten. Es ist zu 50 Prozent euer verdienst gewesen.

Ich bin unglaublich stolz auf diese Entwicklung, die kaum jemand erahnt hatte. Geglaubt haben wir immer an uns, aber das „Wie“ ist und war entscheidend. Immer wieder Lösungen zu finden, um das Spiel positiv zu gestalten. Fußballerische Lösungen zu finden, selbst wenn ein Misserfolg in der Situation heraus kam, immer wieder an sich zu glauben und zu wissen, das man aus jeder Situation nur lernen kann. Dazu kam natürlich auch das sehr familiäre miteinander im Verein, das es einem sehr leicht gemacht hat, gut zu arbeiten. Ob nun die Trainer unter einander oder der Jugendleiter, Kleinfeldkoordinator oder der Mann für alle Fälle „Totti“, machte das arbeiten extrem entspannt.

Was soll man sagen, es ist schön die Jungs auf diesen Weg zu begleiten und Ihnen immer etwas mit zu geben, nicht nur im fußballerischen Bereich, sondern vor allem im menschlichen und sozialen. Wir sind „Ein TEAM“ und darauf sind wir sehr stolz.

Das Team:

Leon, Alex, Tamim, Timo, Ivan, Elvin, Raphael, Marvin, Kewin, Samir, Giuliano, Emir, Amir, Efe, Gill, Chisom

Danke für eine grandiose Saison!!!


Barcelona-Reise

Nun ist die Reise (Ostern 2018) schon etwas vorbei, aber den Bericht dazu wollen wir Euch nicht enthalten.

Wir fuhren mit der C1 und der C2 zum Copa Maresma Turnier nach Barcelona mit dem Bus. Klar denken jetzt viele, man sind die verrückt 24 Std. mit dem Bus nach Spanien, aber genau das war die Absicht. Teamspirit stand an 1.Stelle und deshalb wählten wir den Bus.

Es war eine völlig entspannte Bustour und es hat riesig viel Spaß gemacht mit den Jungs. Zum Turnier muss ich sagen lief eigentlich alles reibungslos, obwohl man sehr knapp die Endrunde verpasst hat (jüngerer Jahrgang beim U13 Turnier), schlugen sich die Kiezhelden sehr wacker und man hinter ließ einen bleibenden Eindruck.

Es war ein unvergessliches Erlebnis für alle und wir hatten jede Menge Spaß. Natürlich besuchten wir das Camp Nou und die Sagrada Familia, das gehörte auf die ToDo-Liste. Die Jungs mal 24 Std am Stück zu erleben war eine Herausforderung, die wir (Silvana, Serda, Senay, Heiko, Lars, Bossi und noch einige andere) bravurös gemeistert  haben. Es war unglaublich wie sich die Teams unter einander unterstützt haben. Man feuerte gemeinsam die B1 an, die schon ein paar Tage zu vor in Barcelona waren und ins Halbfinale kam, sowie die C1 oder C2 bei ihren Spielen. Auch der Pool wurde natürlich ausgiebig genutzt, aber auch der tägliche Strandgang oder das Shoppen, waren für die Kids ein Erlebnis.

Eine tolle Reise, die ich jeder Zeit wieder machen würde mit den Jungs.

Nächstes Jahr wollen wir aber in die Türkei, Griechenland, Italien oder Israel, das wird sich noch entscheiden.

Hier noch ein paar tolle Fotos und Eindrücke aus Barcelona !!!

D2 weiter mit weißer Weste

Hallo liebe Leser,

nun sind schon 5 Ligaspiele gespielt und die neue D2, präsentiert sich weiter in blendender Form.

Nach einigen Anfänglichen Schwierigkeiten (9 Neuzugänge), finden die Jungs sich immer besser und spielen teilweise einen sehr harmonischen Fußball. In erster Linie ging es uns als Trainerteam dabei, die Jungs weiter zu entwickeln und nicht die Ergebnisse, aber auch die Jungs selber machten es sich zur Aufgabe, jedes Spiel positiv zu bestreiten. Das dabei nun 5 Siege heraus kamen bei 75:8 Toren ist schon bemerkenswert. Vor allem aber die Art und Weise wie Fußball gespielt wird ist entscheidend. Es wird alles spielerisch gemacht und auch bei der höchsten Not, wird versucht Fußball zu spielen.

Es macht riesig Spaß und die Jungs haben ihren Zenit noch längst nicht erreicht, voller Wissbegierde und offenen Ohren, saugen sie jedes Wort auf und versuchen es um zusätzen. Nun hat mein Co-Trainer Gianluca, nachdem er die Junior-Coach-C-Lizenz gemacht hat, auch demnächst seine gr. C-Lizenz vor sich. Wir drücken ihm die daumen !!!

Es freut mich mit diesem Team zusammen zu arbeiten.

Thomas Pellicci

Der vierte Sieg

Nun mussten sich die Kiezkicker das 4.Mal in der Liga beweisen und sie taten es sehr bravorös. Nachdem man die ersten 3 Spiele für sich entscheiden konnte (25:1 gegen Normannia 08, 14:0 gegen Blankenburg, 12:3 gegen Grunewald) fuhr man dieses mal zu Askania Coepenick. Es hört sich alles immer so einfach an, aber das ist es nicht gewesen, auch wenn die Ergebnisse was anderes sagen. Jedes Spiel fängt bei 0:0 an und man weiß nicht wie die Tagesform der Jungs ist. Außerdem kennt man seine Gegner so gut wie garnicht. Im schönen Köpenick erwartete uns der nächste Gegner. Die Kiezkicker begangen sehr gut und man konnte gleich in Führung gehen, doch leider verpaßte man rechtzeitig die vielen guten Torchancen in Tore umzuwandeln. Dann ein einfacher Fehler und es stand 1:1. Doch die Kiezkicker machten weiter Druck und erspielte sich viele gute Chancen die man auch nutzte. Zur Halbzeit stand es 6:1, aber so wirklich gut spielten die Jungs nicht. Weil es auch der Gegner nicht zu ließ, viele Zweikämpfe im Mittelfeld und die richtige Idee fehlte. In der 2.Halbzeit ein ähnlich Ablauf, man war zwar Spiel bestimmend, aber so richtig gut lief der Ball nicht. Viele kleine Fehler, die zu Ballverlusten führten diktierten das Spiel. Am Ende gewann man mit 14:1, aber das Trainer Team war nicht wirklich zufrieden. Einiges muss man einfach cleverer aus spielen um dann früher die Weichen zu stellen. Es wartet noch viel Arbeit auf uns!!!  4 Spiele 4 Siege, doch was am Ende steht ist wichtig !!!

5. Platz bei Stern Britz

Am Samstag war die D2 zu Besuch bei Stern Britz.

Es war ein 12er Turnier mit je 6 Mannschaften pro Gruppe. Die Kiezhelden erwischten eine spannende Gruppe mit GW Neukölln, SC Staaken, BFC Preussen, MSV Normannia 08, BFC Südring.

1.Spiel gegen GW Neukölln: Die Kiezhelden übernahmen von Beginn an das Kommando und man erspielte sich reihenweise Torchancen, doch der Ball wollte nicht ins Tor und wie es so oft ist, ein Freistoß von GW Neukölln landete im Netz der Kiezhelden und man verlor völlig überraschend mit 0:1.

2.Spiel gegen SC Staaken: Nun wollte man einiges besser machen, doch auch hier war die Chancenverwertung sehr mangelhaft, man traff zwar zum 1:0 aber am Ende hatte man auch noch etwas Glück!!!

3.Spiel gegen BFC Südring: Leider schaffte man auch hier nicht den Durchbruch in Sachen Torchancen, das Spiel endete 0:0.

4.Spiel gegen BFC Preussen: Ein sehr schönes Abwechselungreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, Preussen nutzte die erste richtig gute Torchance zur 1:0 Führung, doch die Kiezhelden drückten auf den Ausgleich. Doch immer wieder rettete der Torwart der Preussen die sehr knappe Führung. Doch die Kiezhelden legten nach und kamen zum hoch verdienten 1:1 und dabei blieb es dann auch!!

5.Spiel gegen MSV Normannia 08: Nun wollte man einiges besser machen und man überrannte die Normannen im Minutentakt, man gewann völlig verdient mit 10:1 in 12 min, doch leider reichte es nicht zum Halbfinale, denn man wurde nur 3.Platz in der Vorrunde.

Im Platzierungsspiel gegen BFC Dynamo (4.D) spielte man nochmal munter mit und man gewann mit 5:0, am Ende ein guter 5.Platz und Glückwunsch an den SV Empor zum Turniersieg und danke an Stern Britz für das schöne Turnier.

Am Sonntag dann das Qualiturnier zum Westend-Cup

Auch hier war es ein 12er Turnier mit sehr namhaften Mannschaften in 2 Gruppen a´6 Mannschaften, wobei nur der 1. Platz jeder Gruppe das Finale bestreitet.

1.Spiel gegen den Berliner SC: Einer der Topfavoriten beim Turnier, die Anspannung war spürbar und man hatte viel Respekt. Doch man fand gut ins Spiel rein und es war ein offenes Spiel, wobei der Berliner SC etwas mehr vom Spiel hatte. Am Ende verlor man mit 0:1, aber mit etwas Glück wäre ein Unentschieden drin gewesen.

2.Spiel gegen Westend rot: Es war ein schönes Spiel und ein völlig ungefährdeter Sieg der Kiezhelden 3:0.

3.Spiel gegen Concordia Wilhelmsruh: Ein Angstgegner wie ich gehört habe, doch diesmal nicht. Man übernahm sofort das Geschehen und erspielte sich viele gute Torchancen, die auch zum Torerfolg führten. Wilhelmsruh war mit dem 0:3 noch gut bedient, denn es hätte auch höher stehen können. Starke Leistung der Jungs!!!

4.Spiel gegen SC Staaken: Ein sehr hitziges Spiel mit vielen Nickligkeiten, denn beide Teams wussten nur ein Sieg läßt alle Chancen offen für den 1.Platz. Die Kiezhelden machten da weiter wo sie aufgehört haben, sie drückten den Gegner in die eigene Hälfte und man erspielte sich einige gute Chancen. Ein Klärungsversuch der Staakener eröffnete eine gute Konterchance und die nutzten sie auch. Nun versuchte Staaken nur noch zu verwalten und sie setzten keine Akzente mehr nach vorne. Es spielte nur noch die Kiezhelden und einmal mehr rettete der Torwart oder das Aluminium das 1:0 der Staakener. Schade nach dem man ein tolles Spiel gemacht hat.

5.Spiel gegen SC Gatow: Gatow ist leider verletzungsbedingt schon abgereist und somit hat man mit 6:0 gewonnen.

Glückwunsch an den Berliner SC , der sich mit 1:0 gegen Viktoria durchsetzte und zur Teilnahme am Westend-Cup!!!

Fazit: Man muss sich nicht verstecken vor den großen Vereinen und wir werden weiter an uns arbeiten!!!

Saison 16/17

Kiezhelden bei der Wasserschutzpolizei

Nach dem letzten Saisonsieg (1:3 mit letzten Kräften) bei Sparta Lichtenberg, hieß es am Sonntag Saisonabschluss! Der Jahrgang 2005 der Kiezhelden hatte die Möglichkeit ein paar Stunden mit der Wasserschutzpolizei rund um den Tegeler See zu verbringen. An dieser Stelle nochmal recht herzlichen Dank an die Kollegen und Freunde der WSP. Neben interessanten Facts rund um den Job bei der WSP und einer kleinen Sightseeingtour, gab es natürlich auch jede Menge Spaß. Mit dabei waren auch Vertreter der Björn-Schulz-Stiftung, die seit mehreren Jahren unser Partner sind und immer wieder Aufhänger für unser legendäres Benefizturnier. Zum Abschluss gab Eis, Picknick und eine spannende Pinata für die Kids mit allen Fans, Eltern und Unterstützern unserer Mannschaft. (dw)

Saisonzusammenfassung 16/17

28.06.17 – Vorab möchte ich mich bei allen Eltern, Fans, Unterstützern und natürlich meinem Team (aktiv/passiv) bedanken. Ohne deren Unterstützung wäre das alles nicht möglich.

Aus sportlicher Sicht können wir mit der abgelaufenen Saison sehr zufrieden sein. In einer sehr starken Staffel mit Stern Britz, Union Südost, Wacker, Hansa und VfB Berlin war das Saisonziel unter die ersten vier Mannschaften zu kommen. Dieses Ziel konnten wir frühzeitig erreichen und gingen dann in das Duell um den Staffelsieg mit den Sternen aus Britz. Dort mussten wir uns leider am letzten Spieltag mit zwei Punkten Unterschied geschlagen geben. Wir gewannen den letzten Kick gegen Sparta mit 3:1 und die Sterne gewannen mit einem knappen 2:1 bei Union. So stand der Staffelsieger fest, an dieser Stelle; Glückwunsch und nach meinem Ermessen auch verdient. Dennoch können wir mit stolzer Brust behaupten wir sind STAFFELSIEGER Besieger :-)

Neben dem Platz geschah wie immer vieles. So gab es diverse Veranstaltungen auf die wir auch in diesem Kontext mit breiter Brust voran gehen können. Für die kommende Saison sind jetzt schon wieder viele Ideen im Aufbau und wurden bereits kommuniziert und sind in Arbeit.

Ich bin stolz auf unsere Mannschaft und das was wir gemeinsam erreicht haben und erreichen werden… viele liebe Kiezhelden-Grüße euer Dan

4:3 Sieg im Spitzenspiel bei den Sternen aus Britz

01.April. Tabellenführer gegen ärgsten Verfolger. Somit war klar das dies ein sehr intensives Spiel werden würde. Um es vorweg zu nehmen es war ein Klasse D -Jugend-Fußballspiel das stets von beiden Seiten absolut FAIR ausgetragen wurde. Wir wollten unbedingt gewinnen und das zeigte auch jeder Spieler von der ersten Sekunde an. Wir machten in den ersten 15 Minuten viel Druck und so gelang die 2:0 Führung. Wir hatten nur Probleme die Standards zu verteidigen und so kam Britz auch zurück ins Spiel. Nach dem 2:1 konterten wir postwendend mit dem dritten Treffer aber wieder brachte ein Standard Britz zurück. Ein hart geschossener Freistoß durch Freund und Feind hindurch brachte das 3:2 was gleichbedeutend der Halbzeitstand war.  Trotz vieler Wechsel war dem ein oder anderen Spieler die Müdigkeit anzusehen und das nutze Britz mit ihrem guten Passspiel sofort aus. 3:3 nach 40 Minuten und beide hatten die Chancen um in Führung zu gehen. Letztlich gelang uns mit einem cleveren Freistoß das goldene Tor. Bis zum Ende kämpfen alle bis an ihre Grenzen wobei Max sich leider schwer am Unterarm verletzte so das nach dem Spiel noch die Feuerwehr gerufen werden musste. Gute Besserung von allen auf diesem Wege nochmal.

Die Saison verläuft bisher SUPER für unsere Halblangen Kiezhelden der U12 ob es dann auch für den ganz großen Wurf reicht werden die nächsten Wochen zeigen. Trainer und Mannschaft gehen jetzt erstmal in ihre wohlverdiente Pause in der Teamausflüge wie Kletterpark oder Schnitzeljagt durch unsere Hauptstadt anstehen. (j.f.)