D2 testet Brandenburg/Landesliga und Berlin/Bezirksklasse


Am Donnerstag fuhren wir zum FC 98 Henningsdorf D1 (Brandenburg/Landesliga) und absolvierten dort ein Testspiel. Herzlich wurde man dort empfangen und es war ein sehr freundschaftliches Spiel. Die Kiezkicker spielten gegen den körperlich sehr robusten Gegner, einen sehr schönen Ball und erspielten sich gute Torchancen. Zur Halbzeit stand es 4:0 und damit waren die Henningsdorfer noch gut bedient. Nach der Halbzeit waren die Kiezkicker noch ein wenig verschlafen und nach individuellen Fehlern stand es plötzlich 3:4, die Stimmung bei den Hennigsdorfern war unglaublich gut, denn plötzlich war man wieder dran, doch die Kiezkicker machten kurz darauf das 3:5 und das 3:6. Nun war man wieder hellwach und tolle Angriffe wurden perfekt abgeschlossen. Am Ende ein hoch verdienter 3:10 Erfolg und eigentlich hebt man keinen Spieler heraus, doch diesmal machte Raffa ein überragendes Spiel und er netzte gleich 5 mal ein.

Fazit: Guter Test und ein sehr ordentliches Spiel der Kiezkicker

Einen Tag später testete man gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse Frohnauer SC D2. Es ist selten ein normales Spiel, wenn man im Nordderby gegenüber steht. Die Kiezkicker waren von Beginn an das Spiel bestimmende Team und übte viel Druck aus auf das Tor der Frohnauer. Nicht das der Frohnauer SC nicht gefährlich war, aber die Defensivleistung der Kiezkicker,  gerade gegen den Ball, war extrem stark. Erst kurz vor Halbzeit kamen die Frohnauer zur ersten richtigen Torchance, doch der Ball prallte ans Aluminium. Zur Halbzeit führten die Kiezkicker etwas überraschend für alle Zuschauer mit 3:0. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild, doch die Frohnauer waren diesmal noch bissiger in den Zweikämpfen und sie erspielten sich einige gute Torchancen, was sie zum 1:3 und 2:3 nutzten. Doch wer die Veränderung der Kiezkicker miterlebt hat, weiß das sie sich davon nicht abschrecken lassen und sie spielten mit tollen Spielzügen weiter munter nach vorne. Nun war es ein offenes Spiel, doch die Tore schossen nur die Kiezkicker. Am Ende sprang ein 2:6 Erfolg raus und es hätte auch höher ausfallen können. Es ist schön, wenn beide Teams alles spielerisch lösen wollen, deshalb ein Riesen Kompliment an beide Mannschaften, die wissen worauf es in der Ausbildungsphase ankommt.

Fazit: Man ist auf einen guten Weg, aber man muss sich weiter gut entwickeln und an sich glauben.