Archiv

Versöhnlicher Saisonabschluss

Nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge (Staffel: CFC Hertha und Staaken, Test: TeBe und Fortuna Glienecke) sollte heute zum Saisonabschluss endlich wieder ein Sieg her. Um den Kopf frei zu bekommen, gingen wir heute mal wieder neue Wege und veränderten den Ablauf am Spieltag. So trafen sich die Jungs bereits 90 Minuten vor Spielbeginn zum gemeinsamen Cornflakes-Frühstück im Vereinsheim. Danke an Melli, die das Vereinsheim extra früher geöffnet und alles organisiert hat.   Besonders gefreut hat mich die Anwesenheit von Robin und Lukas. Der eine kann wegen Beinbruch, der andere mangels Spielberechtigung nicht mit Auflaufen und trotzdem unterstützt man sein Team von der Seitenlinie! Aber nun noch kurz zum Spiel des Heutigen Tages. Halbzeit 1, ein ganz schwaches Spiel unserer Jungs. Wenig Laufbereitschaft, viele Fehlpässe, wenig Mut. So geht der SC Union 2 auch verdient in Führung. Auch nach dem Treffer der Gäste geht kein Aufbäumen durch unsere Reihen. Kurz vor der Pause dann die eher glückliche Erlösung, der Anschluss zum 1:1 per Kopf! Halbzeit, durchschnaufen und als Trainer die richtigen Worte finden. Heute mit Erfolg. Die 2. Hälfte sehen wir eine ganz andere Mannschaft. Alle Laufen, alle Kämpfen. Der Kopf wird hoch genommen und das Gehirn wird eingeschaltet. Jetzt läuft der Ball durch unsere Reihen. Jetzt sieht es nach Fußball aus und es macht es Spaß zuzugucken. Wir erarbeiten uns gute Chancen im Minutentakt und lassen hinten nur wenig anbrennen. Am Ende gewinnen wir verdient mit 7:3. Ein großes Lob möchte ich Union aussprechen. Selten eine so faire Mannschaft und echt nette Trainerkollegen erlebt. Danke!!! (tk)

Damian (TW), Leon (1), Jacob, Jamie (2), Finn (2), Joshi (1), Jaysen, Nico (1), Ivan

Top Leistung, knappe Niederlage!

20.05.2017. Au man, war das ärgerlich! Da macht man in den ersten 25 Minuten das Spiel und dominiert das ganze Geschehen, hat Chancen für 3 Spiele und schafft nicht in Führung zu gehen. Dafür bekommt unser Gastgeber CFC Hertha 06, 2 Möglichkeiten zum Kontern und nutzt diese Eiskalt! Ziemlich bitter! Aber toll zu sehen, dass sich die Mannschaft nicht aufgibt. Ganz im Gegenteil, sie legen sogar nochmal ne Schippe drauf. Nehmen jetzt die recht hart geführten Zweikämpfe noch besser an und halten ordentlich dagegen! Mittlerweile ein starkes Spiel von beiden Teams und einer Menge Chancen auf beiden Seiten. Zwischenzeitlich gehen wir sogar in Führung. Wahnsinn. Emotion pur! Am Ende geht uns etwas die Puste aus und CFC hat etwas mehr Glück als wir. Kurz vor Ende bekommen wir den Gegentreffer zum 5:4 Endstand. Schade für die Jungs, haben sie doch ein richtig gutes Spiel gezeigt. An dieser Stelle möchte ich einzelnen Eltern und Familienmitgliedern nochmal unseren Offenen Brief zu den Verhaltensregeln ans Herz legen! Nehmt Euch bitte Zeit, diese paar Zeilen zu lesen und umzusetzen! (tk)

Offener Brief der Jugenabteilung: https://scborsigwaldejugend.de/ueber-uns/

Ivan (TW), Deniz, Malek, Finn, Jamie, Leon, Nico, Jaysen, Damian, Robi

Testspiel gegen die U9 von Tebe

17.05.2017. Ein kurzfristig organisiertes Testspiel sorgt für Katerstimmung im Trainergespann. Ein Teil der Mannschaft wirkt überheblich, hat man es doch mit Spielern zu tun, die noch mindestens ein Jahr jünger sind, der andere Teil der Mannschaft hat einmal mehr Angst vor einem großen Namen. Diese Mischung lähmt die Mannschaft und es gelingt nichts. Das gesamte Team igelt sich in der eigenen Hälfte ein und versucht vor dem eigenen Torraum zu verteidigen. Leider bleibt es bei dem Versuch. Viel zu weit von den Gegenspielern weg gelingt uns nur selten der Zugriff. Hat man den Ball erobert, wird er leichtfertig im 1 gegen 1 oder, mit Fehlpass oder einem Befreiungsschlag nach vorn wieder hergeschenkt. Nur einige wenige Spieler im Team stellen sich der drohende Pleite in den Weg. Aber mit nur 2 bis 3 willigen Spielen, kannst du halt nichts bewirken. Ganz Arm dran an diesem Tag, Damian, der als Torwart eingesprungen ist und leider viel zu oft im Stich gelassen wird. Endergebnis kann ich leider nicht genau sagen. Bei 2:10 habe ich aufgehört mitzuzählen!!! (tk)

Damian (TW), Leon, Malek, Deniz, Lucas, Jamie, Finn, Nico, Joshi, Jaysen

Derbysieg gegen Nordberliner SC

14.05.2017. Die Vorfreude auf das Derby gegen den Jahrgang 2007 des Nordberliner SC war riesig. Hatte man es bis dato noch nie geschafft gegen dieses Team zu gewinnen. Aber irgendwann gibt es immer ein erstes mal. So auch für uns. Am 6. Spieltag der aktuellen Saison gelang uns mit einer klasse Leistung der Erfolg. Die Mannschaft stand kompakt. Jeder hielt endlich sein Position und setzte die Vorgaben der Trainer um. Die Mannschaft stand wie gefordert sehr hoch und ging noch vor der Mittellinie auf Gegenspieler und Ball. Die Räume wurde bei Pressing wunderbar eng gehalten und im eigenen Angriff wurde das Spiel schnell und sicher über die Außen aufgezogen. Ivan zeigte einmal mehr seine Klasse im Tor und spielte nebenbei auf der Rolle als Libero eine klasse Partie und verhinderte die ein oder andere Möglichkeit der Gäste. Zum Schluß durften sich die Jungs über einen 4:1 Sieg freuen. (tk)

Ivan (TW), Malek, Deniz, Leon, Jamie, Robi, Nico, Jaysen, Damian, Finn

Mit grauenhafter Leistung zum 3:1 Erfolg

06.05.2017. Am 5. Spieltag der E.Junioren Bezirksklasse waren wir zu Gast in der Ungarnstraße bei Meteor. Ein Team was sich noch im Aufbau befindet und erst kürzlich nachgemeldet wurde. Also, eine lösbare Aufgabe, wo man als Trainer sogar noch die ein oder andere Variante probieren und diverse Dinge einfordern kann. So jedenfalls auf dem Papier. Derzeit sieht es im Team der E2 aber etwas anders aus. Da geben nicht die Trainer den Kids Aufgaben fürs Spiel, sondern die Trainer stellen sich immer wieder neuen Herausforderungen die es kurzfristig zu lösen gilt! So hatten wir für dieses Spiel innerhalb kürzester Zeit 3 Absagen aus verschiedensten Gründen, eine verletzungsbedingte Absage am Vortag und ein paar unausgeschlafene Kids zum Spiel! Hier sollten Spieler und Eltern mal darüber nachdenken, ob Mannschaftssport das richtige für Sie ist. Mit Ihrem Verhalten schaden sie dem ganzen Team und bestrafen die Kids, die wirklich Bock auf diesen geilen Sport haben! Aber zurück zum Spiel, welches mit wenigen Sätzen schon komplett abgehandelt sein sollte. Das Team von Borsigwalde schaffte es in keiner Phase des Spiels die bisher trainierten Dinge umzusetzen! Positionen wurden kaum gehalten, Ballannahme, Ballmitnahme, Passspiel, Zweikampfverhalten und die Torabschlüsse eine Katastrophe! Dem Gegner sei Dank, das man auch mit so einer Leistung, ein Spiel mit 3:1 für sich entscheidet. Zum Schluss dann aber noch ein paar lobende Worte. Dickes Lob an Damian, der seine erstes Spiel im Borsigwalder Trikot, recht ordentlich gemeistert hat. Vor allem in Halbzeit 1 konnte er im Tor wirklich überzeugen! Und danke noch einmal an Jaysen, der trotz privater Vorhaben, doch noch zum Spiel gekommen ist und sich auch noch mit einem Treffer belohnt hat. Weiter so! (tk)

Damian (TW 1.HZ), Leon (TW 2.HZ), Jaysen (1), Finn, Robi (1), Juan, Aris, Jamie (1), Malek

Besiktas zeigt uns unsere Grenzen auf (3:4)

30.04.2017. Nach zuletzt 3 Erfolgen in Serie, hatten wir heute die Spieler von Besiktas zu Gast auf der Tietze. Das Gästeteam war uns heute in fast allen Belangen überlegen. Körperlich sehr groß und robust, technisch auf einem hohen Level, läuferisch viel schneller und ausdauernder und vom Kopf wirkten sie immer etwas frischer und Ideenreicher als wir. So war die anfängliche Führung eher glücklich und schmeichelhaft, die Halbzeitführung von 1:2 für die Gäste nach viel Pressing und einem tollen Offensivfußball eher schmeichelhaft. Positiv zu erwähnen ist der Ehrgeiz und die Einstellung die die Jungs wieder auf den Platz brachten. Glaubten sie bis zum Schluss noch an einen Sieg oder wenigstens ein Unentschieden. Das Team versuchte immer wieder in das Spiel zurückzukommen und ihrerseits gut abzuschließen. Leider in der ein oder anderen Situation, vor allem zum Schluss, etwas zu überhastet und damit zu ungenau. Trotzdem wollen wir dem Team heute keinen Vorwurf machen, es wieder immer wieder Tage geben, wo man an seine Grenzen stößt bzw. wo man seine Grenzen aufgezeigt bekommt. (tk)

Ivan (TW), Deniz, Malek, Joshi, Jamie, Nico, Leon (1), Jaysen, Robin (2)

3. Erfolg in Folge (BW Spandau 4:6 Borsigwalde)

22.04.2017. Auch im dritten Spiel der Rückrunde, mussten wir wieder diverse Umstellungen im Team vornehmen. Von Woche zu Woche immer wieder diverse Absagen von einzelnen Spielern, diese heißt es dann zu kompensieren und im Spiel immer wieder spontan zu reagieren. Die von uns aufgestellten Jungs waren noch nicht richtig auf dem Platz, da kam die Abwehr schon das erste mal in Bedrängnis. 3! Abwehrspieler bekommen den Ball nicht richtig raus gespielt und schon klingelt es zum ersten mal bei uns im Tor. Ein Teil der Mannschaft wachte jetzt auf und spielte einen recht ansehnlichen Fußball, aber man merkte bei dem ein oder anderen nach 2 bis 3 Wochen Pause immer noch den Trainingsrückstand. Mit starkem Gegenwind fehlte es an Schnelligkeit, Dynamik und Schusskraft. Trotz der Umstände waren wir am Drücker und zu diesem Zeitpunkt dem Ausgleich ziemlich nah. Wie es aber im Fußball so ist, wenn man seine Chancen nicht nutzt, kommt mit Sicherheit der Gegner! Blau-Weiß nutz einen Konter, um kurz vor der Pause noch einen drauf zu legen. In der 2. Hälfte zeigte sich der Teamgeist.  Die Körpersprache war eine andere und die Jungs waren bis in die letzte Haarspitze motiviert. So war es auch nicht verwunderlich, dass nur Sekunden nach Anpfiff der Anschlusstreffer erzielt wurde. Durch einen Freistoß und einen wunderschönen Kopfball konnte Spandau ihrerseits noch einmal erhöhen. Die Antwort setzten die Jungs direkt im Gegenzug und zeigten damit, dass sie sich heute nicht unterkriegen lassen. Wir standen nun sehr offensiv und übten mächtig Druck aus. Leider mit einem Fehler in der Vorwärtsbewegung und einer zu dem Zeitpunkt sehr unglücklichen Abwehr. Spandau wieder mit 2 Toren vorn (2:4). Aber jetzt platzte endgültig der Knoten. Keine Ahnung welcher Knopf jetzt noch einmal gedrückt wurde, woher die Kraftreserven kamen, aber die Jungs schafften tatsächlich in knapp 10 Minuten noch einmal 4 Treffer ohne hinten etwas anbrennen zu lassen. Völlig verausgabt aber überglücklich konnten wir uns über den 3 Sieg in Folge freuen. Jungs weiter so!!! (tk/Foto: Kuhne)

Ivan (TW), Malek, Nico, Juan, Jaysen, Leon (3), Jamie (1), Robin (2),  Finn

Knapper Sieg gegen BSV 1892

02.04.2017. Au man, was war das heute für ein Spiel? In den ersten 5 Minuten sehen wir eine tolle Leistung der Jungs. Sie üben viel Druck auf den Gegner aus und setzen jedem Ball hinterher. So klingelt es in den ersten Minuten auch gleich 3 mal im Tor des BSV. Aber wer denkt, das das Spiel ein Selbstläufer wird, hatte sich mächtig geirrt. Die Jungs verschlafen eine Ecke des Gegners und kassieren sehr fahrlässig den Anschlusstreffer. Die Jungs finden die richtige Antwort und erhöhen gleich nach dem Anstoß das 4:1. Aber warum souverän weiterspielen? Nein, lieber verlieren wir in der Vorwärtsbewegung einem Ball nach dem anderen und machen den Gegner somit stärker als er eigentlich ist. Das Mittelfeld verlernt kurzerhand das Laufen und guckt sich das Spiel genüsslich an, anstatt munter mitzumachen und die Bälle für sich zu beanspruchen. Kurz vor der Pause gelangt dem BSV dem zu diesem Zeitpunkt verdiente 4:4 Ausgleich. In der letzten Aktion der 1. Hälfte wird unser Angriff durch ein Foulspiel im Strafraum unterbrochen, der anschließende Strafstoß bringt uns wieder knapp in Führung. Die 2. Hälfte bleibt weitestgehend unspektakulär. Einige Nicklichkeiten und kleinere Foulspiele auf beiden Seiten. Aus dem Spiel fällt für Borsig noch ein Tor, der BSV verwandelt nach einem klaren Foulspiel, den gegebenen Strafstoß. Nicht wirklich schön, aber am Ende steht ein 6:5 Sieg…naja…kann man sehen wie man will. Mein Anspruch ist ein anderer! (tk)

Ivan (TW), Juan (1), Aris, Joshi, Jamie (1), Nico (2), Robin (2), Leon, Malek

Gelungener Rückrundenstart gegen Spaki

25.03.2017. Nach langer Winterpause und zuletzt 2 Niederlagen in Vorbereitungsspielen gegen Füchse und Hermsdorf, sowie den Laternenplätzen bei dem ein oder anderen Hallenturnier, wo sogar ich die Lust am schreiben verloren habe ging es nun endlich in die lang ersehnte Rückrunde. Unsere Mannschaft verzichtete wegen Trainingsrückstand auf den ein oder anderen Spieler. So freuten sich die anderen Junge umso mehr über die ihnen gegebene Möglichkeit noch mehr Spielzeit zu bekommen. Zufälligerweise waren auch unsere beiden Hinrundentorhüter nicht mit zum Spiel nach Spandau gereist und so mussten wir bzw. auch die Jungs sich Gedanken machen wer das Amt des Torwarts übernimmt. Für die 1. Halbzeit meldete sich Nico für diese Aufgabe und macht seine Aufgabe soweit ganz gut. Die restlichen Spieler starten sehr durchwachsen und somit wirkte das Spiel sehr zerfahren und unkonzentriert. Viele Fehlpässe, sichere Bälle wurden reihenweise verloren und zum Schluss nicht mit genug Ehrgeiz zurückgekämpft. Zu allen Überfluss musste Leon nach ca. 15 Minuten mit Schmerzen im Oberschenkel vom Platz und wir mussten mit nur noch einem Wechselspieler auskommen. Dank einer guten Abwehrleistung von Aris und Malek lagen wir mit etwas Glück zur Pause mit nur einem Tor zurück. Jetzt mussten wir umdenken, planen und irgend etwas verändern um Sicherheit und vor allem Druck in das Spiel zu bringen. Jaysen als Feldspieler Nummer 2 streifte sich das Torwarttrikot über und Nico wechselt von den Pfosten in die Borsigwalder Offensive. Scheinbar den richtigen Ton zur Ansprache getroffen und die richtigen Umstellungen vorgenommen, wurde das Spiel qualitativ viel besser. Endlich lief der Ball durch unsere Reihen, die Jungs waren jetzt Feldüberlegen und kamen immer wieder zum Abschluss. Unsere Abwehr stand sehr sicher und spielte nun auch endlich mal etwas körperbetonten. Spandau konnte uns jetzt auch nur noch durch Standartsituationen gefährlich werden. Aber was die mit einem Freistoß können, kann unser Nico auch mit einer direkten Ecke ins Tor ;-) Am Ende dürfen sich die Jungs über einen super 7:5 Sieg gegen die Spandauer Kickers freuen. Ich hoffe alle Jungs des Teams bieten sich im Training für die kommenden Aufgaben an und gehen die Einheiten mit voller Elan an, damit die Trainer am Ende die Qual der Wahl für die Kadernominierung haben! An der Stelle möchte ich auch noch mal unserem Co-Trainer Patrick und unserem Spieler Jamie, sowie Mama Doreen zum Familienzuwachs gratulieren! (tk)

Kader: Nico (TW 1.HZ/2 Tore), Jaysen (TW 2.HZ), Aris, Malek, Leon, Juan, Jamie (5 Tore), Robin, Finn

Jungs belohnen sich mit Turniersieg beim RFC Liberta

29.01.2017. Mit nur 7 Kids gingen wir das heutige E-Jugend Hallenturnier beim RFC Liberta an. Ein interessanter Leistungsvergleich, kannte man aus jüngster Zeit nur den Leistungsvergleich mit dem FCK Frohnau. Außerdem waren neben 2 Teams des Gastgebers noch der FC Grunewald und der TSV Mariendorf vor Ort. Kleine Überraschung zu Beginn war die Entscheidung des Gastgebers mit 5 Feldspielern und einem Torwart zu spielen. Wer die kleine Cite Foch – Halle kennt, weiß wie eng das Spiel werden kann. Dennoch meisterten wir die Spiele souverän und ließen nur wenig anbrennen. Nach den Siegen gegen Grunewald (1:0), Liberta B (4:2), Liberta A (4:1) und FCK Frohnau (1:0) ging es im letzten Spiel um alles. Ein echtes Endspiel Platz 1 gegen Platz 2. Kleiner Vorteil auf unserer Seite, reichte uns gegen TSV Mariendorf auch ein Unentschieden für den Turniersieg. Ein tolles „Finale“ mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Am Ende etwas Pech in der Chancenverwertung, dafür mit Glück und einem starken Torwart in der Defensive. Endstand 0:0 und damit der 1. Turniersieg in 2017 für unsere Jungs. Man sieht das die Trainingseinheiten langsam fruchten und die Jungs Stück für Stück besser werden und das Gelernte zu unserer Zufriedenheit umsetzen!!! Kommende Woche geht es dann mit 2 Turnieren am Sonntag weiter. Geladen haben der FCK Frohnau und die Reinickendorfer Füchse. Über zahlreiche Unterstützung freuen wir uns!!! (tk)

Erfahrung sammeln bei Minerva´s 2006er Turnier

21.01.2017.  Nach über 4 Wochen Spielpause und den zuletzt sehr harten Trainingseinheiten hatten wir uns zum 2006er Turnier von Minerva angemeldet. Das Turnier, das reinste Chaos! Halle verspätet geöffnet, der Imbiss ein Trauerspiel, die Schiedsrichter nicht immer mit dem besten Blick und zum Teil Eltern der anderen Mannschaften zum Fremdschämen! Aber fangen wir lieber mal mit unseren Problem an. Wieder einmal Spieler mit Verspätungen, dieses mal 3 an der Zahl. Ich brauche niemanden erzählen, wie störend es in der Vorbereitung auf die bevorstehenden Spiele ist. Dann wieder Spieler die nur mit halber Ausrüstung anreisen. Bei beiden Punkten müssen sich die Kids und deren Eltern disziplinieren! In den Spielen sahen wir gegen die älteren Spieler gar nicht so schlecht aus. Teilweise waren wir sogar die dominantere und spielbestimmende Mannschaft und gingen das ein oder andere mal in Führung. Wenn dann aber die Spieler mehr mit den eigenen Teamkameraden am meckern sind oder wegen (richtiger) Entscheidungen der Schiedsrichter nur am hadern und bocken sind, kann man so etwas auch nicht über die Zeit bringen. So gingen wir am Ende des Tages Sieglos und als letzter vom Platz!!! Fazit: Trainingsinhalte gut umgesetzt, gut gespielt, leider durch mangelnde Disziplin um den eigenen Erfolg gebracht! (tk)

3.Platz beim Weihnachtsturnier des FCK Frohnau

18.12.2016. Genau eine Woche nach einem tollem 3. Platz standen wir heute wieder an gleicher Wirkungsstätte. Gastgeber war dieses mal der FCK Frohnau. Natürlich war die Vorfreude groß, wollte man wieder eine top Platzierung erreichen. Nach kurzer Turnierbegrüßung hatten wir die Ehre des Eröffnungsspiels gegen die Jungs vom BAK (A-Team). Vor dem Spiel wurde eindringlich davor gewarnt den Start nicht zu verschlafen. Aber warum auf die Trainer hören? Der Gedanke an das heimische Bett ist doch viel schöner! Nach 5 Minuten, etlichen Fehlpässen und wenig Laufbereitschaft war der Drops schon fast gelutscht. 2:0 hinten und BAK machte bis dahin das Spiel und ließ nur wenig zu. Irgendwie hatte nun aber jemand den Wecker gestellt und das Spiel nahm erstaunlicher Weise noch einmal Fahrt auf. Unsere Jungs mit guten Aktionen. Jetzt wurde Fußball gespielt und sogar der Anschlusstreffer erzielt. Am Ende rettete sich der BAK gut über die Zeit und wir hatten das Nachsehen. Ein Unentschieden lag in der Luft und wäre nicht unverdient gewesen! Die kommenden 2 Gruppenspiel gegen Frohnau (A) und Mühlenbeck waren wir die klar bessere Mannschaft. Das Spiel wurde sauber über den Torwart und die Abwehr aufgebaut. Mit Spielwitz und vielen Ideen wurden Chancen über Chancen erarbeitet. Jeder im Team war präsent und forderte die Bälle. Egal aus welcher Lage, jeder traute sich den Abschluss zu. In beiden Spielen sahen wir jeweils klasse 5 Treffer!!! Hinten stand die NULL. Somit durften wir dann in das Spiel um Platz 3 gegen Fortuna Glienicke ran, die Ihre Vorrunde ähnlich souverän gemeistert hatten, wie wir. Das die Jungs sich in den letzten Wochen stark weiterentwickelt haben zeigte auch das Platzierungsspiel. Die Jungs waren top drauf und total auf den Sieg fokussiert. Ab der ersten Minute machten wir das Spiel und ließen keine Zweifel aufkommen, wer in diesem Spiel als Sieger vom Feld geht. Mit einem sehenswerten 4:0 Sieg sicherten wir uns einen verdienten 3. Platz. Bei der Siegerehrung gab es einen Pokal, ein Urkunde und was noch viel schöner ist, die nächste Einladung von unseren Freunden aus Frohnau. Wir wünschen allen Eltern, Spielern, Vereinsmitgliedern, Freunden und Bewunderern und auch dehnen die nur zufällig über diesen Spielbericht gestolpert sind ein besinnliches Weihnachtsfest und ein guten, gesunden und vor allem verletzungsfreien Rutsch ins Jahr 2017.

Cité Foch wird zur Heldenarena

11.12.2016. Auch in der Vorweihnachtszeit ruht der Ball bei den Borsigwalder Jugendmannschaften nicht. So veranstalteten die E-Jugend Mannschaften am 3. Advent gleich 2 Turniere. Beide Turniere waren von Gegensätzen geprägt und für sich sehr unterschiedlich. In den frühen Morgenstunden wurde von Eltern und Trainer die Heldenarena vorbereitet. Das Schiedsgericht und der Imbiss wurde aufgebaut, Kabinen vergeben. Es roch in der gesamten Halle nach Kaffee und Kuchen. Nachdem am Vortag ein Team kurzfristig noch abgesagt hatten, mussten wir am Turniertag erneut umplanen. Der Turnierplan wurde kurzfristig auf 5 Mannschaften angepasst und Wolfgang´s E1 wurde geteilt. Die Jungs der E2 spielten im gesamten Turenierverlauf ordentlich mit, waren aber gegen das komplette 2006er Starterfeld ziemlich Chancenlos. Beide E1 Teams spielerisch auf Augenhöhe mit den Gästen aus Lübars und Wilhelmsruh, stießen aber irgendwann konditionell an ihre Grenzen. Kein Wunder, wenn man das hohe Tempo ohne Wechselspieler auf 14 Minuten Spielzeit mitgehen muss. Am Ende des Turniers konnte sich Concordia Wilhelmsruh über Platz 1 freuen. Lübars erreicht vor den 3 Borsigwalder Teams den 2. Platz.

Am Nachmittag dann ein ganz anderes Bild in der kleinen Cite Foch Halle. Alle 8 Teams waren gekommen. Die Tribüne bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Imbisscrew im Dauerstress. Kaffee Literweise, Semmeln mit Leberkäse und frische Crepes mit Zimt  Zucker oder Schokolade sind nur einige kulinarische Highlights. Aber ganz andere Highlights spielten sich auf dem Hallenboden ab. Gespielt wurde in 2 Gruppen a 4 Teams, mit Platzierungsspielen, Halbfinale und Finale. In Gruppe A setzten sich die Jungs der E2 souverän vor der E1 von Minerva und den E2 Teams von FCK Frohnau und FC Polonia an die Tabellenspitze. Die Zuschauer bekamen richtig etwas geboten. Richtig guter Fußball, Einsatz, Kampf und eine Menge tolle Tore. In der Gruppe B befanden sich unsere E3, die E Jugend der Borsigwalder Frauen/Mädchenabteilung, sowie die E2 Teams von VfB Einheit zu Pankow und dem MSV Normannia (Jg. 2006). Durchsetzen konnten sich in der Gruppe Pankow und Normannia. Aber die Sympatien der Zuschauer hatten die Mädels von Borsigwalde. Spielten sie doch recht gut mit und ärgerten das ein oder andere mal frech die Herren der Schöpfung. Super auch auch der Support der Mädels für die Jungs…so wurden das ein oder andere mal Borsigwalder Fangesänge angestimmt. Beide Halbfinalspiele sehr spannend. Konnte sich das 2006er Team von Normannia nur knapp im 7-Meter Schießen durchsetzen und auch im 2. Halbfinale hätte es Pankow gegen Minerva´s E1 genause gut packen können. Das Spiel um Platz 3 nochmal ein richtiger Hingucker. Spannend bis zur letzten Minute mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Das Finale dagegen hat seinen Namen leider wenig Ehre gemacht. Ein Spiel ohne Spielwitz und Charme. Viele Hohe Bälle in die Spitze brachten keinen Sieger hervor. So musste der Turniersieg im 7-Meter Schießen ermittelt werden! Am Ende eines anstrengenden Tages der Turniersieg für Minerva, Platz 2 für Normannia. Die E2 verdient auf Platz 3, die BW Mädels mit einem tollen Platz 6 und die E3 als fairer (Mit-)Gastgeber auf den letzten Platz. Danke an alle Gäste die diesen Tag zu einem waren Erlebnis gemacht haben, danke an alle Helfer des SC Borsigwalde. Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten und vor allem gesunden und verletzungsfreien Rutsch ins Jahr 2017….(tk)

E2 veranstaltet Borsigwalder Hallenzauber

27.11.2016. Nach dem erfolgreichen Spiel am Vormittag, stand noch das Hallenturnier unserer Jungs in der Hatzfeldallee an. Wir hatten 5 Teams eingeladen und bewusst darauf geachtet, dass wir wieder einmal andere Teams zum Leistungsvergleich in die Halle bekommen. So begrüßten wir die Mannschaften des SCC, Westend, Meteor und den NFC aus der Leistungsstaffel. Lediglich der geladene SC Capri war der Meinung unentschuldigt fehlen zu können. Kurzfristig stellten wir als Gastgeber 2 Teams, was nach dem Vormittagsprogramm ein gewagtes Unterfangen war und sich im Nachhinein auch als eher unglückliche Entscheidung entpuppte. Aber das sollte an diesem Nachmittag nicht der einzige Lerneffekt für uns Trainer bleiben. Vor dem Turnier sprachen sich die Gäste für ein Turnier ohne Schiedsrichter aus. Wollte man doch Fair-Play spielen und positiv von der Seitenlinie einwirken. Leider hielten sich nicht alle Jungs daran und so wurden aus hart geführten Zweikämpfen zunehmend unfaire Aktionen, wo wir mitunter von Glück reden können, dass sich niemand ernsthaft verletzte. Das Abschneiden unserer Teams stand für uns im Hintergrund, waren wir schon ziemlich früh im Turnier an unsere Kraftreserven gegangen und hatten auch den ein oder anderen Ausfall zu verzeichnen. Vielen Dank an die Kuchenspenden der Gäste und an die vielen Helfer aus der eigenen Mannschaft. Dickes Lob an die Eltern und Trainer der Mannschaften SCC, Meteor und Westend, welche das ganze Turnier für gute und friedliche Stimmung gesorgt haben und auch nach dem Turnier noch nette Worte und ein ernst gemeintes Danke für uns über hatten! (tk)

1. Aufgabe des Tages erfolgreich gemeistert.

27.11.2016. Ein Wochenende ganz im Zeichen des SC Borsigwalde. Samstag den Verein bei Mercedes Benz vertreten, Nachmittags das Spiel der E3 und heute morgen gleich weiter mit dem Spiel unserer Jungs. Die E2 durfte auf der Günther-Jäger-Sportanlage gegen den BSC Reinickendorf ran.  Von Anfang an war die Marschrichtung klar. Heuet wollten wir ein Zeichen setzen und gewinnen! Der Gegner machte es uns auch nicht sehr schwer. Das Spiel glich mehr einer lockeren Trainingseinheit. Passspiel, 1 gegen 1 Situation und Abschluss, das alles im Minutentakt mit vielen Wiederholungen. Im Offensivspiel passte soweit alles. Die Chancen wurden gut verwertet. In der Defensive kam nach dem Wechsel etwas Unruhe rein. Verständlich, wenn man bedenkt, dass Aris und Juan, durch Serkan und Ivan aus der E3 ersetzt wurden. Beide spielen noch nicht so lange Fußball und freuten sich riesig über Ihren Einsatz. An dieser Stelle, wird einmal mehr deutlich, wie das Miteinander in der  E-Jugend ist. So spielte heute Joshi in der E1 und Jamal, Finn und Robin gestern für die E3! Nach dem 20:2 Sieg geht es am Nachmittag weiter mit dem Borsigwalder Hallenzauber. Ich hoffe wir können die gute Stimmung vom Spiel mit in die Hatzfeld-Halle nehmen! (tk)

Zu Gast beim WildeStaaken-Hallencup

20.November. Au man, heute fehlen mir echt die Worte. 10 Kids der E2 beim Hallencupp der E4 von Staaken. Klar wussten wir das es ein starkes Teilnehmerfeld e2 e2bgeben wird, aber der Vorletzte Platz (5 von 6) das hätte ich so vorher nicht gedacht. Im Team hatten wir heute so gravierende Leistungsunterschiede, dass wir uns vor jedem Spiel schwer taten, wen wir aufstellen. Auf der einen Seite will man allen Spieler ihre Chance geben, auf der anderen will man natürlich auch mal gewinnen. Zum Schluss siegte natürlich der Ausbildungsgedanke und jeder durfte Praxis sammeln. Auf einzelne Spiele und Spieler werde ich an dieser Stelle nicht eingehen, dass wurde bereits ausgewertet. Meine große Hoffnung ist, dass sich alle Spieler an unseren 4-6 Leistungsträgern orientieren und richtig auf´s Gaspedal drücken! (tk)

E2 weiter glücklos!

19.November. Nach  zuletzt 3 unglücklichen Niederlagen, wollten wir heute nicht nur guten Fußball zeigen, sondern auch mit einem Sieg belohnen. Kaum hat der Schiedsrichter das Spiel angepfiffen klingelt es in unserem Tor. Kein Biss, kein Wille, irgendwie in den ersten Minuten noch gar nicht auf dem Platz. Nach dem Gegentor haben wir uns schnell gefangen und einige Spieler haben es verstanden, dass heute (Samstag) auch Fußball gespielt wird. So glichen wir mit einem schönen Spielzug und super Abschluss von Leon mit dem Linken aus. Jetzt sind wir im Spiel drin. Kaum 3 Minuten später schließt e2Jamie, auch mit dem schwächerem linken Fuß, erfolgreich für uns ab. Das war die richtige Antwort, nach dem sehr schwachen Start haben wir uns super zurück gemeldet. Leider hielt die Führung und unser gutes Spiel nicht lange an. Nach unseren 2 Wechseln haben wir den Faden komplett verloren und haben uns rasch das 2:2 gefangen. Kurz vor der  Halbzeit bekommen wir das 3:2, ein herber Dämpfer für die Moral. Nach kurzer Halbzeitpause wollten wir schnell den ausglich Erzielen. Wir haben das Spiel jetzt bestimmt und waren wir in den letzten Spielen die bessere Mannschaft, aber so wie das im Fußball ist, nutzt du vorne deine Chancen nicht bekommst du hinten einen rein! Genau so ist es leider gekommen. Nun hatten wir nichts mehr zu verlieren und haben noch mehr gepusht. Die Jungs erspielten und vergaben eine Chance nach der anderen.  Wenn wir es nicht schaffen dann halt der Gegner, dank eines Eigentores sind wir wieder im Spiel. 4:3, 6 Minuten noch zu spielen, vom Gegner kommt gar nichts mehr und wir sind klar überlegen, leider schaffen wir es nicht uns zu belohnen. Das letzte Tor erzielt der Gegner nach einem gut ausgespielten Konter. Nach schwachem Start sind wir super zurück gekommen, wahrscheinlich haben die Auswechselung nach der 2:1 Führung nicht gut getan und für Unruhe gesorgt. Hier steht aber klar die Ausbildung und die nötige Spielpraxis der Jungs im Fordergrund. An unserer Chancenverwertung müssen wir jetzt weiter intensiv arbeiten und uns stetig verbessern, damit nicht nur schöner, sondern auch erfolgreicher Fußball in Borsigwalde gespielt wird. (pz)

Kader: Ivan (TW), Robin, Leon (1), Jamie (1), Nico, Deniz, Malek, Finn, Jamal, Jaysen

Stark gespielt, knapp verloren!

13. November. Bei Temperaturen knapp unter 0 wurde am frühen Sonntagmorgen das Spiel unserer E-Jungs gegen die Gäste aus Hohen Neuendorf auf der Tietze angepfiffen. Es dauerte keine Minute da zappelt der Ball das erste mal im Netz. Eine Aktion fürs aber auch mit Auge! Ein schnell vorgetragener Angriff über rechts, ein kurzer Haken kurz vor der Eckfahne und dann ein sauberer Pass vors Tor, wo dann auch eiskalt verwandelt wird. Genauso schnell wie wir in Führung gegangen sind, geraten wir aber auch wieder unter Druck. Die Abwehr erobert schön die Bälle, gibt sie aber durch schlechte Pässe aber genauso schnell wieder her. So auch der Ausgleich für Hohen Neuendorf. Der Ball wird durch die Mitte nach vorn gespielt, Der Ball wird unsauber zurückgelegt und der Gegner muss nur noch in den freien Raum stoßen und die Kugel einnetzen. Die Jungs stecken aber nicht auf und geben weiter Gas und machen gut Druck nach vorn. So können wir auch kurzzeitig wieder in Führung gehen, bevor wir durch zwei Fehler in der Vorwärtsbewegung unserer Abwehr zwei vermeidbare Tore kassieren. Ärgerlich, waren wir doch bis dahin die spielbestimmende Mannschaft. Nach der Pause kommen wir stark zurück. Einen starken Angriff unserer Jungs können die Gäste nur mit einem Handspiel im Strafraum parieren. 9-Meter, links-unten, Tor! Und gleich im Anschluss gehen wir sogar noch mit 4:3 in Führung und machen weiter mit unserem tollen Spiel nach vorn. Nur hinten hapert es jetzt regelmäßig. Wir stehen immer wieder zu weit weg von den schnellen Gegenspielern und kassieren in kurzer Zeit 3 Gegentore. Das die Moral in der Truppe stimmt zeigt die Spielweise nach dem Schreck. Keiner gibt auf oder steckt zurück. Die Jungs glauben weiter an sich und kämpfen um jeden Ball. Ca. 5 Minuten vor Ende gelingt uns der 5:6 Anschlusstreffer. Die Abwehr, wird jetzt komplett aufgelöst und wir spielen offensiv mit 6 Spielern. Torchancen im Sekundentakt, leider erfolglos. Ein weiteres Spiel wo wir eine starke 2.E Jugend sehen, die sich durch kleine individuelle Fehler um den Erfolg bringt. Nächsten Samstag geht es zu Blau-Gelb, mit dem klaren Ziel sich endlich für die tollen Spiele mal mit einem Sieg zu belohnen. (tk)

Kader: Ivan (TW), Malek, Aris, Nico (4), Leon (1), Jamie, Finn, Robin, Jamal

Ein Wochenende voller Fußball … Bericht zum Staffelspiel und zum 1. Hallenturnier 2016/17

06./07. November. Was für ein hammerhartes Programm für die Jungs der 2. E-Jugend gleich nach den Herbstferien. Unter der Woche 2 Trainingseinheiten im Regen, ein Hallentraining und Spieler die in der 3.E Jugend aushelfen und dann am Wochenende gleich ein Staffelspiel und am Folgetag ein nordberliner-turnierHallenturnier mit namenhaften Gegnern. Für Spieler, Trainer und auch Eltern kein leichtes Programm. So sind die Spieler am Sonntag Mittag mächtig fertig und der Trainer hat seine Stimme verloren. Aber jetzt erstmal ganz von vorn. Am Samstag unser Staffelspiel gegen den Tabellenführer Normannia, welcher bekanntlich mit einem 2006er Kader antritt. Vor den großen und kräftigen Gegner haben unsere Jungs erstmal mächtig Respekt und trauen sich nicht wirklich richtig in die Zweikämpfe zu gehen. Normannia mit viel Druck und weiten Bällen, sowie jeder Menge Fernschüsse. Zweimal sind sie damit erfolgreich und gehen damit auch jeweils in Führung. Aber was die Borsigwalder Jungs nach zurückhaltender Anfangsphase hinlegen ist Fußball fürs Auge. Mit sauberen und direkten Pässen wird Normannia jetzt regelmässig ausgespielt und immer wieder in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Unsere Jungs sind jetzt klar Feldüberlegen und gleichen 2 mal mit schönen Toren aus. Kurz vor der Pause gehen wir sogar verdient in Führung. In der zweiten Hälfte kommen wir abermals nicht so gut ins Spiel und bekommen sehr schnell 2 Gegentreffer. Unsere Jungs stecken aber nicht auf und kommen immer wieder gefährlich vor das Tor von Normannia. In der Abwehr stehen wir jetzt das ein oder andere mal etwas zu offen und so bekommen wir leider in einer guten Phase von uns zwei weitere Treffer. Kurz vor Ende gelingt uns noch ein Treffer zum 4:6 Endstand. Andreas der Trainer von Normannia gratuliert uns zu einer guten Arbeit und einer tollen Truppe, die sich in den letzten 2 Jahren super entwickelt hat. Das geht doch runter wie Öl und fühlt sich fast besser an, als ein Sieg! Am Sonntag ging es gleich in den Morgenstunden weiter beim Hallenturnier vom Nordberliner SC. Das Teilnehmerfeld konnte sich echt sehen lassen. Leider kamen wir nur sehr schlecht in das Turnier und starteten mit 2 Niederlagen in den Tag. Aber bemerkenswert wie sich die Jungs nie Aufgaben und in den Folgespielen kämpften. Vielleicht nicht der schönste Fußball an diesem Tag, aber Kiezhelden mit Kämpferherz. Am Ende des Tages standen nach 4 Niederlagen, 2 Siegen und 2 Unentschieden unsere Jungs auf dem 4. Platz. Ein Tag der riesen Spaß gemacht hat und ein Trainer der noch immer seine Stimme vermisst. Dickes Lob an die Jungs, die diese Woche sehr gut gemeistert haben und ein dickes DANKE an die Trainer und Eltern vom Nordberliner für ein gut organisiertes Turnier. (tk)

Kader Staffelspiel: Minka (TW), Nico, Leon (1), Jamie (3), Joshi, Deniz, Finn, Robin, Malek, Jaysen

Kader Turnier: Minka (TW), Leon (1), Jamal, Juan, Aris, Nico, Finn (1), Robin (1), Jamie (2)

2.E testet erfolgreich gegen Fortuna Glienicke (7:4)

19. Oktober. Auf dieses Test/Freundschaftsspiel freute ich mich als Trainer besonders. Stand ich doch mit Olli dem Trainer der Fortunen selber noch vor über 20 Jahren für HSV Rot Weiß Hohenschönhausen auf dem Platz. Der Kontakt wurde dann durch einen Trainerlehrgang wieder aufgewärmt und führte jetzt zu einer Einladung in die Bieselheide. Bis auf 4 Spieler fuhren wir mit kompletten Kader zu unseren Nachbarn aus Brandenburg. Schon in der 1. Hälfte wollte ich die e2Gelegenheit nutzen und auf vielen Positionen zu testen und allen Spielern viel Spielzeit zu geben. Umso mehr war ich überrascht wie Feldüberlegen wir trotz der ganzen Umstellungen waren. Die Abwehrspieler machten einen guten Job und verhinderten zum größten Teil die Abschlüsse der Gegner. Das Mittelfeld spielte einen schönen Ball. Sauberes Passspiel schaffte freie Räume und so kamen wir immer wieder schnell und gefährlich vor das Tor der Gastgeber. An der Chancenverwertung muss hier leider noch ein wenig gearbeitet werden. Vertändelten wir doch eine Menge von guten Chancen. Besonders zu Erwähnen sollte sein, dass wir 3 von 5 Toren durch Ecken erzielten, wo ich gleich vom Trainerkollegen nach einer Trainingsmethode gefragt wurde. Kleines Manko war die Rückwärtsbewegung und Defensivarbeit des Mittelfelds, welche sich zum Teil zu sehr auf die Abwehr und den Torwart verließ. Dieses wurde in der 2. Halbzeit auch gleich mehrfach bestraft. Aus der Kabine kam Glienicke jetzt viel selbstbewusster und setzten jetzt immer wieder Akzente im Spiel und verwerteten ihre Chancen viel besser. Mit einigen Umstellungen brachten wir nach 2 Gegentreffern wieder mehr Ruhe in unsere Abwehr und der Spielaufbau von hinten lief wieder geordneter. Die zahlreichen Chancen unseres Teams nutzen wir noch um 2 Tore oben drauf zu packen. Endstand 7:4 für Borsig. Im Anschluss durften die Jungs noch im 9-Meter Schießen ran. Eine Wiederholung der Partie ist schon abgesprochen und wird sich bald umgesetzt. (tk)

Kader: Ivan (TW), Leon (1), Joshi, Malek, Jamie (1), Nico, Jaysen (2), Juan, Jamal (1), Robin (2), Finn,


Beim Herbstturnier von Hürtürkel nur von Hertha 03 bezwungen

16. Oktober. Heute folgten wir der Einladung der 2. E von Hürtürkel. War es doch eine gute Chance auch in der Ferien weitere Einsatzzeiten zu generieren und die Ausbildung der Jungs voran zu treiben. Interessant war auch der Leistungsvergleich in dem sehr stark besetzten Turnier. Waren neben Hertha 03 mit LBC e1 e2und Hürtürkel gleich 2 Teams aus der Leistungsstaffel bei uns in der Gruppe. Wie so oft starteten wir sehr verschlafen ins Turnier. Gegen Hertha 03 waren wir in der Defensive sehr unorganisiert und planlos. So bekommen wir auch schnell das 1. Gegentor durch eine Ecke. Mehrere Chancen im Gegenzug lassen wir leichtfertig liegen und geben nach Treffer 2 und 3 der Zehlendorfer regelrecht auf. Im 2. Spiel stehen wir den groß gewachsenen Spielern von LBC gegenüber. Das Spiel gestaltet sich sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Abwehr und Torwart sind dieses mal immer auf Ballhöhe und verhindern Gegentore. Aber auch unsere Gegner schläft nicht und lässt auch nichts anbrennen. Torlos trennen sich beide Teams. Ohne Erwartung gehen wir in das letzte Gruppenspiel. Steht uns doch Gastgeber Hürtürkel gegenüber. Zum einen kenne ich dieses Team bereits aus anderen Turnieren zum anderen sprechen die Ergebnisse aus der Leistungsstaffel für diese Mannschaft. Jetzt packen unsere Jungs aber Ihre Tugenden aus. Teamgeist und Kampf bis zum Umfallen. Sogar ein nicht gegebenes Tor, weil der Schiedsrichter als einziger auf dem Platz den Ball im Aus gesehen hatte, wirft die Jungs nicht zurück. Sie kämpfen weiter und erzwingen den Siegtreffer. Mit 4 Punkten aus 3 Spielen verpassten wir leider ganz knapp den Einzug ins Halbfinale. So spielten wir gegen die Füchse aus Reinickendorf um Platz 5. Im letzten Spiel waren wir sehr dominant. Dem Spiel drückten wir unseren Stempel auf. Leider war unsere Ausbeute aus den ganzen Chancen viel zu gering. Mit einem 1:0 Endstand schlossen wir das Turnier versöhnlich ab. Danke an den Gastgeber für die Einladung. Schade das es immer wieder Mannschaften gibt, in diesem Fall Normannia 08, die Zusagen und dann nicht erscheinen. Am Mittwoch geht es nach Glienicke zum nächsten Test. Fotos: Sadio Bah. (tk)

Kader: Minka (TW), Nico (1), Leon, Joshi, Jamie, Finn (1), Jaysen, Jamie, Deniz, Malek, Robin, Juan


1:4 Niederlage gegen Concordia Wilhelmsruh

9. Oktober. Zum Spiel gegen Wilhelmsruh kann ich dieses mal leider gar nicht viel schreiben, hatte mich doch ein Virus in der Nacht von Samstag auf den Sonntag komplett Schachmatt gesetzt. Die Hoffnung war, dass die Jungs für Ihren Trainer den Sieg holen. Aber am Ende bestätigte sich laut Aussage der Co-Trainer wieder der Eindruck der letzten Wochen. Keine geschlossene Leistungsdichte im Team. So konnten wir wie auch schon im letzten Spiel eine knappe Führung nicht halten, geschweige denn ausbauen. In den Ferien haben wir noch einmal die Möglichkeit bei 2 Turnieren und einem Freundschaftsspiel zu testen und ich freue mich nach den Ferien 3 weitere Spieler spielberechtigt zu haben um noch mehr Alternativen auf das Spielfeld bringen zu können. Ich hoffe einige im Team nehmen das auch als Ansporn endlich wieder mehr Gas zu geben…

Kader: Minka (TW), Leon, Nico, Ivan (1), Aris, Juan, Jamie, Deniz, Finn


Schade…

02. Oktober. Es hätte so schön sein können! Trainer und Zuschauer sahen eine Borsigwalder Mannschaft die gut in die Partie gegen Alemannia 1890 startete. Nicht unbedingt die beste spielerische e2bLeistung, aber Kampf bis zum Umfallen. Ein sortierte Abwehr die immer dicht am Gegner stand und die Bälle sicher parierte, ein Mittelfeld was die nötigen Wege ging und die Lücken stopfte. Mit super Passspiel und dem nötigen Glück erzielten wir blitzsauber auch den Führungstreffer und schafften diesen auch bis zur Pause zu verteidigen. Was dann passierte ist mir immer noch ein Rätsel! Zurück auf dem Feld waren die Jungs völlig von der Rolle. Die Mannschaft wirkte unkonzentriert und verunsichert. Verlorenen Bällen wurde nicht mehr nachgesetzt und der Gegner riss immer wieder große Lücken in die Abwehr und das Mittelfeld. Das Offensivspiel wurde fast komplett eingestellt. Jegliche Versuche mit Einwechslungen und Ansprachen die Jungs wieder wach zu rütteln, schlugen fehl. Die 3 bis 4 Jungs, die bis hierhin noch versuchten sich gegen die Niederlage aufzubäumen waren am Ende Ihrer Kräfte. Zum Schluss konnte Alemannia ziemlich bequem und ohne große Gegenwehr auf den Endstand von 1:7 erhöhen. (tk)

Kader: Minka, Leon, Nico (1), Deniz, Joshi, Finn, Aris, Malek, Jamie, Jaysen


 

Niederlage im Testspiel gegen Westend (6:13)

30. September. Um das Pensum hoch zu halten und allen Spieler genug Spielzeit zukommen zulassen, hatten wir uns auch an diesem Freitag einen Spielpartner gesucht. Zu Gast auf der Anlage vom SC e2aWestend spielten die Jungs das erste mal nach der Sommerpause auf Naturrasen. Nach starkem Beginn und zwischenzeitlicher Führung gegen körperlich sehr große und robuste Spieler gerieten wir leicht ins Hintertreffen. Die Offensive funktionierte recht gut, in der Defensive fanden wir zu keiner Zeit die richtigen Mittel die Fernschüsse des Gegners zu verhindern oder im 1 gegen 1 den Ball zu erobern. Nach dem Seitenwechsel machte sich der Rasen und die wenigen Wechselmöglichkeiten bemerkbar. Läuferisch hatten wir nun immer öfter das Nachsehen und machten es Westend dadurch sehr einfach. Nach den harten Trainingseinheiten der letzten Wochen wollen wir den Kids aber keinen Vorwurf machen. Viel Spielzeit ist wichtig um weiter Voran zu kommen und auch aus solchen Niederlagen zieht man seine Schlüsse und entwickelt sich weiter. (tk)

Kader: Tristan, Robin (1), Finn, Leon, Jamie (4), Nico, Minka (1), Joshi, Jamal,


Kantersieg zum Saisonauftakt (17:2)

25. September. Mit einer Woche Verspätung durften wir nun auch endlich den Staffelspielbetrieb aufnehmen. Zu Gast auf der Tietze begrüßten wir den BSC Rehberge. Unsere Jungs hatten sich einiges e2vorgenommen, wollte man doch das letzte Freundschaftsspiel vergessen machen. Hoch motiviert ging es so auch in die 1. Halbzeit welche wir sehr gut im Griff hatten. Powerplay von der 1. Minute an. Die Abwehr stand sicher und mit gut gespielten Kombinationen erarbeiteten wir uns die Chancen im Minutentakt. Dem hohen Druck und der guten Laufbereitschaft war Rehberge nicht gewachsen und so erzielten wir bereits bis zur Pause 9 Tore. Die größte Aufgabe für uns Trainer bestand nun die Jungs von Ihrer Feierlaune in der Pause zurück auf den Boden des Spielfeldes zu holen. Weiter Druck machen, Tore erzielen und wenn möglich die Null halten. Der Auftrag war klar definiert, wurde aber nicht zu unseren komplett Zufriedenheit umgesetzt. Kleine Unkonzentriertheiten führten zu Angriffen durch unsere Gäste., welche Sie Ihrerseits zu 2 sehr schönen Toren nutzen! Aber auch wir gaben nicht klein bei, wollte sich doch der ein oder andere noch als Torschütze mit einreihen. Trotz des leichten Leistungsabfalls in der 2. Hälfte schafften die Jungs durch eine gute und solide Mannschaftsleistung das Spiel sehr gut zu Ende und erhöhten zum Endstand von 17:2.  Unseren durchweg fairen Gästen wünschen wir für den Rest der Saison alles erdenklich Gute. (tk)

Kader: Ivan, Nico (4), Joshi (3), Jaysen, Leon, Aris, Deniz, Jamie (7), Minka (3)


Niederlage im Test gegen Alemannia 1900 1(+2):9

23. September. Bei schönstem Wetter trafen wir uns heute mit der E2 von Alemannia 1900. Wie schon in der Vergangenheit wurden wir sehr nett empfangen und es herrschte eine durchweg freundschaftlich e2Atmosphäre. Abgesprochen hatten wir 3 mal 15 Minuten. In den ersten 30 Minuten bestimmte Alemannia das Geschehen und kombinierte nach Lust und Laune. Unsere Abwehr war immer ein paar Schritte vom Gegner entfernt und wurde mit schönem Passspiel regelrecht schwindelig gespielt. Pässe nach vorn landeten immer wieder beim Gegner, Torchancen daher Mangelware. In Halbzeit 3, dann so etwas wie ein leichtes Aufbäumen. Endlich stand die Abwehr sicherer, die Bälle wurden mir schönen Kombinationen nach vor getragen und wir erarbeiteten uns auch die ein oder andere Chance. In den letzten 5 Minuten gab es etwas zum schmunzeln, was mich als „Trainervater“ ziemlich stolz macht. Mein Jüngster Sohn Ben (5 Jahre) der das Team bei jedem Training, Spiel und Turnier begleitet und wirklich nur fehlt, wenn er mit Fieber im Bett liegt, wollte unbedingt auch einmal im Blau-Weißen Trikot mitspielen. Dem Wunsch mussten wir natürlich endlich einmal erfüllen. So durfte er die letzten Minuten als Kapitän des Teams im Sturm ran und belohnte seinen Ehrgeiz mit 2 Treffern. Danke an die Alemannen, die diesen kleinen Spaß mitgemacht haben. An dieser Stelle noch einen kleinen Gruß an Malek, der mit Fieber im Bett liegt. Gute Besserung wünscht das gesamte Team! (tk)

Kader: Ivan, Robi, Finn, Nico, Jamie, Juan, Aris, Jaysen (1), Jamal und unser Mini-Kiezheld Ben (2)


Rückstand gedreht und verdient gewonnen (8:4)

18. September. Übung macht den Meister, deswegen haben wir uns vorgenommen, den Jungs neben dem Training möglichst viel Spielzeit zu geben. Mit 16 Jungs im Team und nur 8 Staffelspielen sehr schwer umzusetzen. Also musste auch der Sonntag herhalten. Wir folgten der Einladung von Inan und meteortrafen uns um 16:30 im Wedding – Ungarnstraße zum Spiel gegen Meteor 06. Ausgestattet mit einigen Jungs die schon das Spiel am Vortag bestritten hatten, frischen Spielern und Jim, Finn und Jamal als Neuzugängen ging es recht unsortiert in die Partie. Man merkte, dass die Truppe so noch nie funktionieren musste. Sehr schnell und viel zu einfach gerieten wir mit 2 Toren in den Rückstand. Kleinere Umstellungen und Korrekturen brachten zunehmend Ruhe ins Spiel. Die Abwehr stand jetzt sehr sicher und der Ball lief sehr gut durch das Mittelfeld. Bis zur Halbzeit konnten wir mit sehr viel Druck den 3:3 Ausgleich erzielen. Die Pause nutzen wir effektiv. Motivation und kleine Tipps erzielten die gewünschte Wirkung nach dem Seitenwechsel. Die Partie startete mit sehr viel Druck auf Ball und Gegner. Das Spiel verlagerte sich zu unserer Freude immer mehr in die Hälfte von Meteor. Unsere Abwehr konnte die wenigen Chancen gut vereiteln und sich immer wieder mit ins Offensivspiel einbringen. Durch wirklich ansehnliche Treffer konnten wir bis zum Spielende zum 8:4 erhöhen. Das anschließende 9-Meter Schießen verlief viel besser als im Vortag. Kommende Woche geht es spannend weiter! Wir stellen uns in Trainingsspielen der 1. und 3. E, fahren am Freitag zum Freundschaftsspiel zu Alemannia, bevor es dann Sonntag im 1. Staffelspiel ernst wird. (tk)

Kader: Ivan (TW), Leon (3), Jamie (1), Jamal (2), Jim, Finn, Robi (1), Malek, Deniz (1)


Freundschaftsspiel gegen Empor Berlin endet 4:4

17. September. Da freut man sich Wochenlang auf den Saisonstart und hat dann den ersten Spieltag frei. Geht ja mal gar nicht! Also kurzerhand nach einem guten Spielpartner umgeguckt und einen Termin zum freundschaftlichen Kick ausgemacht. Also ging es dann empor1 empor2am Samstag den 17. September in das Stadion Buschallee. In der ersten Hälfte spielten unsere Jungs sehr gut und munter auf. Auch unsere Neuzugänge Tristan und Robi fügten sich super in die Truppe ein und machten ein sehr gutes Spiel. Die vielen Ein.- und Auswechslungen, sowie Positionswechsel brachten keine Unruhe in das Spiel. Nach 3 Toren, gönnte sich die Abwehr eine kurze Auszeit, welche Empor prompt nutze und zum 1:3 verkürzte. In Halbzeit 2, lief es dann nicht mehr ganz so gut. Willkommen in der E-Jugend, die Längere Spielzeit und das größere Feld waren doch noch etwas ungewohnt. Die Konzentration lies nach, die Beine wurden schwer. Daraus resultierten immer wieder kleinere Fehler. Wir standen etwas orientierungslos immer 2 bis 3 Schritte zu weit vom Gegner weg, das Passspiel wurde ungenau und die Möglichkeiten wurden nicht mehr effektiv genug genutzt. Kurz vor Ende schafft Empor den verdienten Ausgleich zum 4:4. Anschließend ein 9-Meter Schießen, wo wir noch Trainingsbedarf entdeckt haben und zum Schluss ein sehr holpriger Spielergruß… Die Jungs sind gut drauf, die Einstellung stimmt, so macht es Spaß! (tk)

Kader: Tristan (TW), Leon, Ivan, Nico (1), Joshi, Aris, Juan, Robi, Jamie (3), Jaysen