Archiv


BFC Alemannia 1890 II – SC Borsigwalde 1910 II

Ergebnis: 0:13 ( 0:5 )

19.09.2016

Zum ersten Saisonspiel 2016/2017 war der SC Borsigwalde zu Gast beim BFC Alemannia 1890.

Von Beginn an übernahmen unsere Jungs die Initiative und kontrollieren das Spiel. Folgerichtig fiel nach 5 Minuten das 0:1.
Auch im weiteren Verlauf war der SC Borsigwalde die spielbestimmende Mannschaft und kombinierte teilweise sehr gefällig. Die Abwehr war insgesamt wenig gefordert und vorne konnten einige Chancen genutzt werden, sodass es zur Halbzeit, standesgemäß, 5:0 für unsere Jungs stand.

Im zweiten Durchgang war der SC Borsigwalde weiterhin klar besser und erspielte sich reihenweise Möglichkeiten. Dem Gegner wurden nun einige Konterchancen gestattet, wirklich gefährlich wurde es allerdings nie. Am Ende stand ein, nie gefährdeter, 13:0 Auswärtssieg zu Buche. Für das erste Saisonspiel war das ein guter Auftritt, wenngleich auch heute einige hochkarätige Chancen ausgelassen wurden.


SC Borsigwalde 1910 II- BW Hohen Neuendorf II

Ergebnis 1:5 ( 1:1 )

24.09.2016

Nach dem klaren Auswärtserfolg am ersten Spieltag, empfingen unsere Jungs an Spieltag zwei die Gäste von BW Hohen Neuendorf zum ersten Heimspiel.
Das Spiel war von Beginn an sehr kampfbetont und zerfahren, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Nach etwa zehn Minuten fiel dann das 0:1 nach einem unnötigen Abwehrfehler. Auch in der Folge blieb das Tempo sehr hoch, es gab reihenweise knackige Zweikämpfe. Mit der ersten richtig guten Möglichkeit gelang unseren Jungs schließlich der Ausgleich in der 15. Spielminute.
Auf beiden Seiten gab es noch gute Gelegenheiten, die besseren hatte mittlerweile aber der SC Borsigwalde. Genutzt werden konnte allerdings keine davon, sodass es mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Pause ging.
Die ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff verschliefen unsere Jungs leider komplett, was Hohen Neuendorf prompt zu zwei Toren nutzen konnte. Im Anschluss kamen die Jungs wieder etwas besser ins Spiel, die Tore fielen allerdings erneut auf der Gegenseite, 1:5. Nun übernahm Borsigwalde komplett das Geschehen, Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Gäste. Allerdings schien das Tor wie vernagelt, der Anschluss wollte nicht gelingen. Am Ende stand also eine 1:5 Heimniederlage, welche deutlich zu hoch ausfiel. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre deutlich mehr drin gewesen, so müssen sich die Jungs den Vorwurf gefallen lassen, diese Spiel, trotz des 1:5, vollkommen unnötig verloren zu haben. 5 Minuten Tiefschlaf nach der Pause und reihenweise ausgelassene Möglichkeiten waren der Grund. Die kämpferische Einstellung war, besonders in der ersten Halbzeit, hervorragend.

VfB Hermsdorf II – SC Borsigwalde 1910 II

Ergebnis 4:4 (4:2)

24.09.2016

Im dritten Saisonspiel waren unsere Jungs vom SC Borsigwalde zu Gast beim VfB Hermsdorf.
Sie begannen konzentriert und konnten sich ein Übergewicht erspielen, sie machten vorne gut die Räume zu und verteidigten aggressiv. Prompt wurde das mit dem Führungstreffer belohnt, 0:1.
In der Folge schlich sich allerdings mitunter der Schlendrian ein, Bälle wurden unterlaufen, Zweikämpfe nur halbherzig geführt. Das bestrafte der Gastgeber sofort mit dem Ausgleich. Anschließend herrschte wieder mehr Ordnung im Spiel, wodurch die erneute Führung heraussprang. In den letzten Minuten des ersten Durchgangs stellten die Jungs das Fußballspielen, aus unerklärlichen Gründen, komplett ein. Sie leisteten sich teilweise abenteuerliche Aussetzer, die der Gegner mit drei weiteren Toren, allesamt nach individuellen Fehlern, bestrafte. So ging der Gastgeber mit einer 4:2 Führung in die Pause.
Im zweiten Durchgang spielte der SC Borsigwalde mit einer deutlichen offensiveren Ausrichtung. Das machte sich sofort bemerkbar, ein Spiel auf ein Tor entwickelte sich. Angriff um Angriff rollte nun auf das Tor der Gastgeber, etliche Chancen wurden erarbeitet. Nach einer schönen Kombination wurde schließlich der 4:3 Anschlusstreffer erzielt. In den letzten Minuten versuchten die Jungs alles, um dieses Spiel nicht zu verlieren, und tatsächlich, quasi mit dem Schlusspfiff gelang der 4:4 Ausgleichstreffer !
Im Enddefekt ist dieses Unentschieden viel zu wenig, wenngleich man der Truppe eine tolle Moral bescheinigen muss. Eine klare Leistungssteigerung nach der Pause, sowie das Abstellen der individuellen Fehler waren maßgebend für die, am Ende, erfolgreiche Aufholjagd.

Nordberliner SC- SC Borsigwalde

Ergebnis 4:3 ( 3:0 )

01.10.2016

Das vierte Saisonspiel mussten unsere Jungs im schönen Heiligensee, gegen den Nordberliner SC, bestreiten.
Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, mit optischen Vorteilen für den Gegner, der unseren Jungs größtenteils körperlich überlegen war.
Nach einigen Minuten konnte der Nordberliner SC den Führungstreffer erzielen. Borsigwalde versuchte meist mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, allerdings fehlte etwas die Durchschlagskraft vor dem Tor. Durch zwei Ecken, die unglücklicherweise von unseren eigenen Spielern ins eigene Tor verlängert wurden, stand es plötzlich 0:3. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es noch zwei hochkarätige Möglichkeiten für Borsigwalde, einmal klärte jedoch der Torwart und einmal stand der Pfosten im Weg. Das Zwischenergebnis fiel auch zu hoch aus, sodass die Jungs enttäuscht den Platz verließen.
Allerdings kamen sie wie ausgewechselt wieder aus der Kabine heraus. Man merkte von Anfang an, dass die Jungs unbedingt noch was holen wollten, gaben mächtig Gas und waren hochmotiviert.
Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, viele Chancen waren die Folge.
Nach etwa zehn Minuten gelang dann endlich auch der Anschlusstreffer. Die Jungs spielten weiter unbeeindruckt auf das gegnerische Tor und tatsächlich gelang ihnen der zweite Treffer.
Leider fing sich der SC Borsigwalde das 2:4, nach einem der wenigen Angriffe der Gegner, durch einen Konter. Auch davon ließen sie sich nicht beeindrucken, und versuchten weiter alles. 5 Minuten vor Abpfiff konnte erneut verkürzt werden, nur noch 3:4. Unmittelbar vor Abpfiff gab es noch die riesige Chance auf den Ausgleich, vom Pfosten rollte der Ball die Torlinie entlang, ins Tor wollte er leider nicht. So wurde das Auswärtsspiel beim Nordberliner SC mit 3:4 verloren. Die Jungs kämpften sich immer besser in die Partie und steigerten sich stetig, am Ende wäre mindestens ein Punkt verdient gewesen. Vor allem in der zweiten Hälfte legten die Kinder einen großen Kampfgeist an den Tag und können wahrlich stolz auf die Aufholjagd sein, auch wenn diese am Ende nicht von Erfolg gekrönt war. Das einzig Negative war, dass die Kinder sich mitunter  untereinander kritisierten, anstatt den Mitspieler aufzubauen.

SC Borsigwalde- BSC Reinickendorf

Ergebnis 4:0 ( 4:0 )

09.10.2016

Das fünfte Saisonspiel fand, bei winterlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein, im heimischen Borsigwalde statt. Zu Gast war der BSC Reinickendorf, der allerdings fast ausschließlich mit einem 2008- Jahrgang antrat.
Unsere Jungs ließen sich davon aber nicht beeindrucken, waren sehr konzentriert, und dominierten das Spiel von Beginn an. Sie zeigten teilweise sehr schöne Spielzüge und konnten sich so viele Chancen erarbeiten. Die Tore waren die logische Folge, in der ersten Halbzeit deren vier. Der Gegner hatte keine einzige Torchance, so stand es 4:0 zur Pause.
Im zweiten Durchgang waren die Jungs weiterhin tonangebend, erspielten sich gute Möglichkeiten und ließen in der Abwehr wenig zu.
Tore wollten allerdings nicht mehr fallen, trotz bester Chancen.
So war das Halbzeit- auch das Endergebnis, 4:0.
Insgesamt war das ein sehr guter Auftritt, von Anfang bis Ende sehr konzentriert.
Zu bemängeln gab es heute nichts, einzig die Chancenauswertung hätte besser sein können.

1.FC Lübars- SC Borsigwalde

Ergebnis 1:1 ( 1:1 )

05.11.2016

Saisonspiel Nummer 6 führte uns in die Schluchseestraße zum 1.FC Lübars.
Unsere Jungs vom SC Borsigwalde mussten dort ziemlich gebeutelt antreten. Ohne vier Spieler, sowie mit einigen angeschlagenen Jungs, galt es den Umständen zu trotzen und alles zu geben.
Von Anfang an entwickelte sich ein sehr kampfbetontes Spiel, Chancen waren, auf beiden Seiten, Mangelware. Lübars hatte optische Vorteile, gefährlich wurde es trotzdem nur durch Fernschüsse.
Borsigwalde konterte einige Male vielversprechend, allerdings wurde die Angriffe selten zu Ende gespielt, sodass es auch hier meist nicht gefährlich wurde.
Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff gelang unseren Jungs, nach schöner Stafette über drei Stationen, das 0:1. Leider kassierte man quasi im Gegenzug den Ausgleich, nachdem es in der Abwehr einige Unstimmigkeiten gab. Mit diesem, insgesamt leistungsgerechten, 1:1 ging es in die Halbzeit.
Der zweite Durchgang lief größtenteils wie der Erste. Lübars hatte optische Vorteile, Chancen gab es allerdings weiterhin ausschließlich durch Fernschüsse, die unser Torwart allesamt sehr souverän entschärfte. Borsigwalde hielt kämpferisch sehr gut dagegen, hatte aber auch kaum nennenswerte Möglichkeiten. Im Ansatz war es oft sehr gut, der letzte Pass wollte allerdings einfach nicht ankommen. So endete das Spiel schließlich 1:1 Unentschieden, was dem Spielverlauf absolut gerecht wurde. Unserer dezimierten Truppe ist kämpferisch kein Vorwurf zu machen, spielerisch können sie es besser, allerdings waren die Umstände heute sehr schwierig und der Gegner stark. Mit etwas mehr Konzentration, hauptsächlich im Spiel nach vorne, wäre möglicherweise sogar mehr drin gewesen, die Abwehr stand zumeist sicher und so können die Jungs heute zufrieden sein.


F-Jugend Hallenturnier
des SC Borsigwalde 1910 e.V.

Am 27.November fand unser erstes Hallenturnier der Saison statt, welches wir selbst ausrichteten.

Es nahmen insgesamt sechs Mannschaften teil, neben unseren Jungs war auch die 3.F SC Borsigwalde 1910 dabei, außerdem die Teams vom TSV Mariendorf 1897, SV 05 Rehbrücke, Türkiyemspor Berlin 1978 und SV Rot-Weiss Viktoria Mitte 08.
  • Das erste Spiel mussten unsere Jungs gegen Türkiyemspor bestreiten. Borsigwalde war die überlegene Mannschaft, konnte sich deutlich mehr Spielanteile erarbeiten und auch einige gute Chancen herausspielen. Am Ende wollte jedoch nur ein Treffer gelingen, sodass Borsigwalde mit 1:0 gewann.
  • Der zweite Gegner war der SV Rehbrücke. Auch hier entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, die Jungs hatten reihenweise gute Möglichkeiten, scheiterten aber entweder am Torwart, ungenauen Zuspielen oder fehlendem Zielwasser. Zwei Chancen konnten allerdings genutzt werden, was den zweiten Sieg im zweiten Spiel bedeutete, diesmal also 2:0.
  • Der dritte Gegner war die starke Mannschaft vom TSV Mariendorf. Dieses Spiel war von Beginn an hart umkämpft und absolut ausgeglichen, es gab nur wenige Torchancen auf beiden Seiten, sodass es folgerichtig beim torlosen Remis blieb.
  • Im vierten Spiel ging es gegen die 3.F vom SC Borsigwalde. Hier gab es wieder eine ziemlich einseitige Partie zu sehen, leider mit dem alten Dilemma: Viele Chancen, wenig Tore. Am Ende konnten unsere Jungs wenigstens dreimal jubeln, hinten brannte erneut nichts an, 3:0.
  • Im letzten Spiel ging es um den zweiten Platz, Gegner war Viktoria Mitte. Hier gab es ein ausgeglichenes Spiel zu sehen, viele knackige Zweikämpfe und Chancen auf beiden Seiten. Kurz nach der Führung für Viktoria Mitte konnten die Jungs den Ausgleich erzielen. Bei diesem 1:1 blieb es dann schließlich auch. Dieses Unentschieden reichte dem SC Borsigwalde zu einem guten zweiten Platz.
Insgesamt muss man konstatieren, dass sie zum Einen besser Fußball spielen können als sie es taten, und zum Anderen auffällig oft den besser postierten Nebenmann „übersahen“. Allerdings reichte es trotzdem zu einem souveränen zweiten Platz mit vier zu- Null- Spielen und insgesamt nur einem Gegentor, was wiederum für die Qualität der Jungs spricht.
Link zum Turnierplan:

RFC Liberta- SC Borsigwalde

Ergebnis 0:3 ( 0:0 )

29.11.2016

Das Nachholspiel des siebten Spieltages fand an einem Dienstagabend, bei mittlerweile frostigen Temperaturen, beim RFC Liberta statt.
Die Jungs begannen konzentriert und übernahmen vom Start weg das Kommando. Mit sehr viel Ballbesitz wurde das Spielgeschehen sofort in des Gegners Hälfte verlegt, was auch prompt zahlreiche Chancen zur Folge hatte. Doch entweder scheiterte man am Torwart oder das Aluminium war im Weg. In der Abwehr brannte dagegen erneut nichts an, der Gegner konnte kaum für Entlastung sorgen. Mit einem torlosen Unentschieden ging es somit in die Pause, was für Liberta mehr als schmeichelhaft war.
Exakt das gleiche Bild im zweiten Durchgang: Borsigwalde bestimmte das Spiel und generierte so erneut zahlreiche Möglichkeiten.
Nach etwa fünf Minuten in Halbzeit zwei war der Bann endlich gebrochen, der längst hochverdiente Führungstreffer wurde erzielt. Auch im weiteren Verlauf änderte sich am Spielgeschehen nichts, es ging nur in eine Richtung. Mit zwei weiteren Treffern belohnten sich die Jungs schließlich noch, sodass das Auswärtsspiel souverän mit 3:0 gewonnen wurde. Positiv zu erwähnen ist die hervorragende Arbeit gegen den Ball, dem Gegner wurde nur wenig Ballbesitz gestattet. Ebenso positiv die überlegene Spielweise und das Herausspielen zahlreicher Torchancen, welche in Zukunft besser genutzt werden sollten. Alles in Allem also ein gelungener und ungefährdeter Auswärtssieg.

SC Borsigwalde- BSC Rehberge

Ergebnis 3:1 ( 2:1 )

03.12.2016

Am achten Spieltag empfing der SC Borsigwalde, zum Abschluss der Hinrunde, den BSC Rehberge.
Bei frostigem Wetter und schwierigen Bodenverhältnissen, taten sich die Jungs anfangs extrem schwer, ins Spiel zu kommen. So ging der Gast vom BSC Rehberge, mit der ersten Torchance, nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Auch nach dem Rückschlag spielte sich das Geschehen hauptsächlich in der neutralen Zone ab, Chancen gab es auf beiden Seiten quasi nicht. Nach und nach erspielten sich die Jungs allerdings ein Übergewicht und wurden immer stärker. Mitunter lief der Ball auch deutlich besser als zu Beginn, was auch den besser werdenden Platzverhältnissen geschuldet war. Kämpferisch gab es ohnehin wenig zu bemängeln. In der 15. Spielminute gelang schließlich der Ausgleichstreffer, was dem Spiel deutlich zu Gute kam. Nun war man das deutlich bessere Team, dominierte den Gegner und konnte schließlich, fast mit dem Pausenpfiff, mit 2:1 in Führung gehen.
Im zweiten Abschnitt hatten die Jungs das Geschehen größtenteils im Griff und konnten direkt das 3:1 nachlegen. Im weiteren Verlauf gab es noch einige gute Möglichkeiten, welche allerdings nicht genutzt wurden. Der Gegner war ausschließlich durch Fernschüsse gefährlich, für mehr war die Abwehrarbeit vom SC Borsigwalde schlicht und einfach zu gut.
So konnte zum Abschluss der Hinrunde erneut gewonnen werden.
Der Sieg war absolut verdient und insgesamt war es ein guter Auftritt. Die ersten hochkarätigen Chancen wurden diesmal sofort genutzt, was dem Spiel durchaus zu Gute kam. Im zweiten Abschnitt wurden zwar dann erneut einige Chancen ausgelassen, dafür allerdings auch nur wenig zugelassen. Spielerisch war es anfangs schwierig, mit zunehmender Spieldauer aber deutlich besser.

Bilanz nach Abschluss der Hinrunde:

4 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen – 32:15 Tore
BFC Alemannia 1890 – SC Borsigwalde 1910 0:13
SC Borsigwalde 1910 – BW Hohen Neuendorf 1:5
VfB Hermsdorf – SC Borsigwalde 1910 4:4
Nordberliner SC – SC Borsigwalde 1910 4:3
SC Borsigwalde 1910 – BSC Reinickendorf 4:0
1.FC Lübars – SC Borsigwalde 1910 1:1
RFC Liberta 1914 – SC Borsigwalde 1910 0:3
SC Borsigwalde 1910 – Rehberge 1945 3:1

F-Jugend Hallenturnier
des BSC Rehberge 1945 e.V.

Das vierte Turnier stand am 18.12. auf dem Programm. Gastgeber war der BSC Rehberge, der zwei Teams stellte. Die weiteren Teilnehmer waren der SC Gatow, Hürtürkel, Corso Vineta und der SC Borsigwalde.
Der erste Gegner war der SC Gatow. Das erste hektischen Spiel, in dem keine Mannschaft die Kontrolle an sich reißen konnte, blieb es torlos. Chancen gab es allerdings auf beiden Seiten, die besseren für Gatow.
Der zweite Gegner war Corso Vineta. Dieses Spiel hatten die Jungs nahezu komplett im Griff. Spielerisch war es definitiv eine Steigerung, letztendlich reichte ein Treffer für den Sieg.
Gegner Nummer drei war der BSC Rehberge 2. Die Jungs waren in dem Spiel komplett überlegen und hatten Chance um Chance. Die Auswertung war zwar mangelhaft, allerdings fand wenigstens ein Ball den Weg ins Tor, sodass es erneut einen 1:0 Sieg gab.
Das vierte Spiel fand gegen Hürtürkel statt. Hier gab es ein Spiel auf ein Tor, massenhaft Chancen und erneut eine ausbaufähige Verwertung. Am Ende gab es einen 3:0 Sieg, welcher viel zu niedrig ausfiel.
Das letzte Spiel war erneut sehr einseitig, Gegner war der BSC Rehberge 1. Die Jungs machten ihr bestes Spiel und gewannen, hochverdient, mit 5:0.
Mit insgesamt 4 Siegen und nur einem Unentschieden, bei einem Torverhältnis von 10:0, wurde man Zweiter. Insgesamt war das ein guter Auftritt, spielerisch waren die Jungs heute wieder das beste Team und steigerten sich von Spiel zu Spiel.


MSV Normannia- SC Borsigwalde

Ergebnis 1:2 ( 0:0 )

25.03.2017

Das erste Spiel in der Rückrunde führte unsere Jungs vom SC Borsigwalde ins Märkische Viertel, wo man beim MSV Normannia gastierte. Von Beginn an übernahm Borsigwalde das Kommando und ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Allerdings leisteten sie sich viele Ungenauigkeiten, vor allem im Passspiel. Abschlüsse gab es in der Anfangsphase keine. Defensiv ließ man nichts anbrennen und zum Ende der ersten Halbzeit wurde die Überlegenheit deutlicher, drei gute Möglichkeiten verstrichen aber leider ungenutzt. Schließlich ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.
Der zweite Durchgang änderte nichts an dem deutlichen Übergewicht, nur Chancen wollten nicht dabei herausspringen.
Stattdessen fuhr Normannia einen Konter, und konnte, vollkommen überraschend, mit 1:0 in Führung gehen. Damit war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Die Jungs waren sichtlich geschockt und hätten, kurz nach dem Rückstand, fast das 0:2 kassiert, erneut durch einen Tempogegenstoß. Anschließend besannen sich die Jungs endlich auf ihre Stärken, spielten konsequenter nach vorne und suchten endlich vermehrt den Torabschluss. Die Folge waren einige sehr gute Chancen, entweder fehlte aber die nötige Genauigkeit, und das, was auf das Tor kam, entschärfte ein sehr guter gegnerischer Torwart. So musste schließlich ein abgefälschter Schuss für den Ausgleich herhalten, zu spielen waren dort nur noch acht Minuten. Die Jungs wollten nun mit aller Macht noch den Sieg einfahren, und so gab es einen wahren Sturmlauf in der Schlussphase. Mehrere hochprozentige Chancen gab es, ehe tatsächlich der erlösende zweite Treffer für Borsigwalde fiel. Kurz darauf war Feierabend, und so stand, zum Rückrundenauftakt, ein 2:1 Auswärtssieg zu buche. Hervorzuheben war der unbedingte Wille dieses Spiel noch zu drehen, was bei einer besseren Chancenverwertung allerdings nicht nötig gewesen wäre, denn normalerweise hätten die Jungs klar und deutlich als Sieger vom Platz gehen müssen. Am Ende zählt nur der Sieg, und der wurde, wenn auch spät, eingefahren.


SC Borsigwalde – Borussia Pankow

Ergebnis 7:2 ( 0:1 )

01.04.2017

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde empfingen unsere Jungs vom SC Borsigwalde, bei strahlendem Sonnenschein, die Gäste von Borussia Pankow auf dem Platz an der Tietzstraße.
Es entwickelte sich vom Start weg ein gutes Fußballspiel, mit Vorteilen für Borsigwalde. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, der Einsatz stimmte ebenfalls, Chancen wollten dabei aber noch nicht herausspringen. Im Gegenteil, die erste gute Möglichkeit hatte der Gast aus Pankow, welche ungenutzt blieb. Kurz darauf kamen unsere Jungs dann ebenfalls zu ihrer ersten hervorragenden Chance, diese hätte zwingend den Führungstreffer bringen müssen.
Kurz darauf fing sich Borsigwalde dann das 0:1, als man den Ball nicht entscheidend klären konnte. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatten die Jungs erneut die große Chance auf den Treffer, doch auch dieser wurde, recht kläglich, vergeben. Allerdings ließ sich die Mannschaft nicht beeindrucken, schließlich hatte sie ein ordentliches Spiel gemacht, lediglich die Chancenverwertung war mangelhaft.
Im zweiten Durchgang machte Borsigwalde von Beginn an Druck und agierte zwingender. Die Folge waren einige Gelegenheiten, und schließlich fiel, nach circa fünf Minuten in Halbzeit zwei, der Ausgleich. Anschließend spielten sich die Jungs förmlich in einen Rausch, herrliche Spielzüge und schön herausgespielte Chancen entstanden, und, das Beste, diese wurden konsequent genutzt. Am Ende stand ein, auch in der Höhe vollkommen verdienter, 7:2 Sieg. Das zweite Tor für die Gäste war ein Eigentor und entsprang einem Abstimmungsfehler, eigene Möglichkeiten hatte Pankow nämlich keine mehr.
Schön, dass sich die Mannschaft für ihren engagierten Auftritt belohnen konnte, und im zweiten Rückrundenspiel den zweiten Sieg einfuhr.

SG Prenzlauer Berg – SC Borsigwalde

Ergebnis 0:5 ( –:- )

22.04.2017

In einem souveränen Spiel konnte ein, auch in der Höhe absolut verdienter, 0:5 Auswärtssieg gefeiert werden.
Die Jungs waren spielbestimmend und ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. So gab es im dritten Rückrundenspiel den dritten Sieg.
Schön, dass sich die Mannschaft für ihren engagierten Auftritt belohnen konnte, und im zweiten Rückrundenspiel den zweiten Sieg einfuhr.

SC Borsigwalde – BFC Meteor

Ergebnis 13:0 ( 4:0 )

29.04.2017

Zum vierten Spiel der Rückrunde empfing der SC Borsigwalde den Gast vom BFC Meteor.
Vom Start weg übernahmen die Jungs die Kontrolle und verlegten das Geschehen komplett in die gegnerische Hälfte.
Viele Chancen waren die Folge, von denen im ersten Durchgang deren vier genutzt werden konnten.
Auch im zweiten Durchgang ließen die Jungs nicht locker und schnürten den Gegner ein, dazu war die Chancenverwertung sehr gut, am Ende stand somit ein deutliches 13:0 zu Buche. Die Defensive war schlicht und einfach nicht gefordert, vorne wurde konsequent getroffen, so gab es heute nichts zu bemängeln.

SC Borsigwalde – FC Berlin

Ergebnis 5:2 ( 2:0 )

13.05.2017

Das fünfte Spiel in der Rückrunde war erneut ein Heimspiel, Gegner war der FC Berlin. Das Spiel begann ausgeglichen, mit mehr Ballbesitz für Borsigwalde. Chancen wollten in der Anfangsphase allerdings noch nicht dabei herausspringen. Ganz im Gegensatz zu den Gästen, die zwei Hochkaräter zu verzeichnen hatten, die allerdings glänzend vom Torwart vereitelt werden konnten.
Diese Gelegenheiten hatten Wirkung , allerdings für den SC Borsigwalde, denn dieser konnte seine erste gute Möglichkeit prompt nutzen und mit 1:0 in Front gehen. In der Folge veränderte sich das Spiel nicht großartig, Borsigwalde mit mehr Ballbesitz, der Gegner mit den besseren Chancen. Vor der Pause fiel dann sogar noch das 2:0, welches auch der, sicherlich etwas schmeichelhafte, Pausenstand war. Direkt zu Wiederbeginn gelang den Gästen dann der Ausgleich, der mehr als verdient war. In der Folge gab es auf beiden Seiten gute Gelegenheiten, das nächste Tor fiel dann allerdings wieder für Borsigwalde. Doch die Freude währte nur kurz, der Gast verkürzte  unmittelbar im Anschluss erneut, nur noch 3:2.
Nun besannen sich die Jungs auf ihre Stärken, spielten Kombinationsfussball und suchten konsequenter den Abschluss. Kurz darauf fielen die Tore 4 und 5, jeweils stark vorbeireitet. Schlussendlich wurde das Spiel mit 5:2 gewonnen, was den Spielverlauf nicht ganz widerspiegelt, die Gäste vom FC Berlin machten ein gutes Spiel und hätten mehr verdient gehabt.
Spielerisch zeigte Borsigwalde phasenweise was sie können, die Defensivarbeit des kompletten Teams war des Öfteren nicht gut und ermöglichte dem Gegner einige sehr gute Chancen.
Am Ende steht allerdings der fünfte Sieg im fünften Rückrundenspiel.

SC Borsigwalde – VfB Einheit zu Pankow

Ergebnis 6:6 ( 2:1 )

20.05.2017

Das sechste Spiel in der Rückrunde war erneut ein Heimspiel, Gegner war der VfB Einheit zu Pankow.

SC Borsigwalde – BSC Rehberg

Ergebnis 6:4 ( 2:1 )

20.05.2017

Im siebten Spiel der Rückrunde empfing der SC Borsigwalde die Gäste vom BSC Rehberge an der heimischen Tietzstraße. Das Duell gab es bereits am achten Spieltag in der Hinrunde, ebenfalls in Borsigwalde. Dort konnten sich die Jungs, bei schwierigen Witterungsbedingungen, mit 3:1 durchsetzen.
Diesmal traf man auf einen Gegner, der mit einigen physisch starken Spielern antrat, so dass die Jungs von Beginn merkten, dass sie heute alles in die Waagschale werfen mussten. Nach einem schönen Angriff über die Außen ging der SC Borsigwalde schließlich nach wenigen Minuten mit 1:0 in Front. Die Partie war allerdings ziemlich ausgeglichen, Borsigwalde setzte spielerische Akzente, der Gegner hielt mit Körperlichkeit dagegen. Leider fiel durch eine Unachtsamkeit der Ausgleich. Wenige Minuten später gelang unseren Jungs mit einem Distanzschuss die erneute Führung, kurz danach ging es in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Hälfte machte der Gegner Druck auf den Ausgleich, unmittelbar in diese Phase fiel allerdings das 3:1 für den SC Borsigwalde. Kurz darauf konnte Rehberge wieder verkürzen. Es entwickelte sich nun ein hochklassiges Spiel gegen einen guten Gegner, in dem unsere Jungs körperlich hervorragend dagegenhielten und immer wieder spielerische Lösungen fanden. So fiel zehn Minuten vor Abpfiff das 4:2, welches Rehberge, mit einem Schuss direkt beim Anstoß, zum wiederholten Anschlusstreffer konterte. Unsere Jungs spielten weiter munter nach vorne, der fünfte Treffer war nur Folgerichtig. Und erneut machte der Gegner das Gleiche, Anstoß, und den schussstärksten Spieler sofort schießen lassen. Leider war auch dieser Ball im Tor. Diese „Taktik“ hat zwar wenig mit Fußball zu tun, zählen tun diese Tore allerdings trotzdem. Den Schlusspunkt setzten, verdientermaßen, die Jungs vom SC Borsigwalde. Nach starkem Pressing in der gegnerischen Hälfte gelang die Balleroberung, schnelles Umschalten und der Abschluß. Diesen konnte der Gästetorwart noch parieren, beim Nachschuss war er allerdings machtlos. So gewannen unsere Jungs verdient mit 6:4. Bis auf einige Unkonzentriertheiten gab es nichts zu bemängeln. Der Einsatz war gut, spielerisch war man überzeugend und überlegen, wie meistens. Der heutige Erfolg bedeutete den sechsten Erfolg in der Rückrunde, bei einem Unentschieden und keiner Niederlage.