Berichte

Saison 21/22

Torreicher Wahnsinn! Endlich! (6:3)

Der Schock der letzten Woche saß noch Tief, die 3:4 Niederlage hat uns nicht kalt gelassen und wir hatten lange daran zu knabbern. Letzte Woche noch zur Halbzeit 3:0 geführt und dennoch verloren. Das sollte heute nicht noch einmal passieren. Es musste also eine Reaktion der Mannschaft her!

Wir hatten uns viel vorgenommen gegen den heutigen Gegner SV Buchholz und wir starteten gleich super rein. In der dritten Spielminute kann der gegnerische Torwart den Ball nicht festhalten und wirft diesen Leon quasi direkt auf den Fuß der diesen dafür direkt gnadenlos bestraft 1:0. Das hielt leider genau 90 Sekunden, wir hinten noch am schlafen und laden den Gegner ein direkt wieder auszugleichen. Das Spiel anfangs sehr ausgeglichen aber wir übernahmen stück für stück mehr das Spiel! Armandas der heute auf der linken Seite agierte, arbeitete sich über die außen durch und war heute nicht zu stoppen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen wir über die besage linke Seite und der Ball kommt nach einem missglückten Abschluss wieder vor die Füße von Leon der sich heute nicht die Butter vom Brot nehmen lässt! Somit gehen wir verdient mit 2:1 in die Pause. Pausenführung, dass kennen wir bereits und jetzt natürlich wieder die zweite Halbzeit der letzten Woche in den Köpfen der Jungs. Aber diesmal sollte es anders ausgehen. 30 Sekunden nach Wiederanpfiff dann aber der Schock! Wir hinten wieder zu passiv in den Zweikämpfen und werden im ersten Angriff mit 3 Pässen ausgehebelt. Jetzt hieß es Moral zeigen… und die zeigten wir! Leon war heute in Torlaune und klingelte in der 37. Minute zum dritten Mal im gegnerischen Tor. Nach einem Gewusel im gegnerischen 16er steht Leon genau am richtigen Fleck und heute für ihn schon fast Routine. Wir also wieder in Führung und die Jungs wollten mehr! Wir brachten den Rasen zum brennen und waren geil auf diesen Sieg! Sechs Minuten nach dem 3:2 kam ein Einwurf von der rechten Seite auf Muhannad, welcher sich durchtankt und Eiskalt auf 4:2 erhöht! Super Spiel jetzt schon von unseren Jungs!

Kurz darauf hielten wir einmal wieder inne. Im eigenen Sechzehner eine strittige Situation, welche gegen uns gewertet wird. Die Folge, ein Elfmeter. Roko auf der Linie aber super stark und das beweist er bei diesem Strafstoß! Eigentlich ist Roko schon in der Ecke, jedoch kann er mit seinem Hacken den Ball noch an die Latte lenken und hechtet reaktionsschnell hinterher und hat den Ball sicher!!! Wahnsinn! Heute lief der Ball bei uns super und wir hatten immer noch nicht genug. In der 45. Minute bekommt Umut den Ball halb rechts in der gegnerischen Hälfte per Einwurf den Ball und zeigte Samed den Steckpass an. Ein Pass wie er im Buche steht. Er spielt den Ball zwischen den beiden Innenverteidigern auf den startenden Samed durch, dieser dann alleine vor dem Tor und lässt dem Torwart keine Chance! Wir ließen nun aber auch etwas nach, die Kräfte waren langsam erschöpft und so liefen wir in einen Konter in der 55. Minute und fingen uns so dass 5:3. Kurz vor Schluss stochert nach einem Laufpass Elvin den Ball in den Rückraum zu dem lauernden Leon, welcher heute zum vierten mal glänzte. Endstand somit 6:3 und das auch völlig verdient!

Super Leistung und Reaktion von unserer Seite aus! So können wir jetzt mit gutem Gewissen in die kurze Herbstpause starten. Harte Arbeit zahlt sich aus und so haben wir es endlich geschafft uns auch mal dafür zu Belohnen. Alle die heute gespielt haben, wirklich großes Lob und jetzt nicht aufhören! Das Trainer-/ Betreuerteam und alle Eltern heute natürlich von der Linie auch begeistert.

Nervenkitzel im Borsigpark! (2:2)

Heute empfingen wir den SV Empor bei uns im Borsigpark. Es ging von unserer Seite mal wieder gut los. Viel Ballbesitzt aber wir machen nichts draus. Vorne sind wir leider viel zu eigensinnig. Das sollte bestraft werden und zum dritten Mal in dieser Saison hauen wir uns hinten selber einen rein. Unnötig aber es zeichnet sich unser bekanntes Muster ab. Vor dem Tor zu inkonsequent und der Gegner auch hellwach und bedient uns kurz vor der Halbzeit zum 0:2 Halbzeitstand. In der Halbzeit kurze knappe Ansprache und die Jungs wieder heiß auf den Rasen bringen, dass war das Ziel der Trainer. Gesagt, getan! Die Jungs kommen wieder auf den Platz und hatten richtig Bock auf Fußball. Dennoch sollte es nicht sein. Wir bekamen vorne die Dinger nicht unter die Haube. Aber im Vergleich zur zweiten Halbzeit letzter Woche, super! Ein Fehler der Gäste, die den Ball direkt auf Umut spielen der am Elfmeterpunkt den Ball kontrolliert und die Gegner gnadenlos bestraft, führt zum Anschluss! Überfällig das Tor. Nach dem Anschlusstreffer war nochmal richtig Pfeffer in dem Spiel. Wir kämpften um jeden Ball und bekamen in der 60. Minute einen Freistoß. Aus gut 25 Metern nahm sich Samed den Ball und brachte diesen direkt aufs Tor. Der Ball flutscht bei dem Regen dem Torwart weg und rollt ins Tor. 2:2 und unsere Jungs wollten den Sieg unbedingt! Jetzt erst recht! In der 67. Minute kommt der Ball direkt auf Muhannad der leider drunter durch springt. Schade, somit trennen wir uns jedoch mit einem hoch verdienten Unentschieden. Bei einem Sieg unserer Seite hätte man sich heute aber auch nicht gewundert.

Unsere Jungs haben heute Moral bewiesen, sehr stark! So darf es jetzt weitergehen!

Unnötig aber verdient! (3:5)

Dir nächsten 3 Punkte die uns davonlaufen. Wir machen uns das Leben selber schwer. Heute kamen wir anfangs sehr gut rein ins Spiel. Wir übten viel Druck auf unseren bisher ungeschlagenen Gegner aus. Trotzdem fingen wir uns früh das 0:1. Wir liefen also direkt dem Rückstand hinterher. Jedoch prompt folgt unsere Antwort. Leon fasst sich aus zweiter Reihe ein Herz und schließt ab. Bei dem heutigen nassen Boden wurde der Ball unheimlich schnell und dann auch noch abgefälscht zum 1:1 Ausgleich. Wir machten ein super Spiel, gewannen viele Zweikämpfe und man sah uns an das wir richtig Bock auf Fußball hatten. Trotz allen Bemühungen schaffen wir es nicht, uns dafür zu belohnen. Im Gegenteil wie das bei uns nun so ist, fingen wir uns das nächste Ding.
Aber auch diesmal ließen wir das nicht lange auf uns sitzen. Der Ball kommt über Umwege auf Höhe der 16 Line hoch Richtung Samed, welcher den Ball per Kopf wunderschön unter die Latte brachte. Super schönes Tor! Kurz vor der Halbzeit sollte es aber nicht dabei bleiben und wir kassierten den dritten Gegentreffer. Wir laufen also zum dritten Mal in 30min einem Rückstand hinterher. Dann scheint es aber mit dem Tore schießen zu klappen! Muhannad tankt sich kurz vor dem Pfiff über rechts durch und brachte den Ball scharf auf den ersten Pfosten wo Umut bereitstand und den Ball optimal für den lauernden Leon in den Rückraum abfälschte. Leon schob dann nur noch ein. Klasse erste Hälfte unserer Jungs die wirklich um jeden Meter gekämpft haben! Nach der Halbzeit, wir leider wie komplett ausgewechselt. Wir liefen nur noch hinterher und hatten einfach keine Ideen mehr. Wo ist die Mannschaft von Durchgang eins hin? Es war Lustlos und nicht schön anzusehen was wir auf den Platz brachten und um es perfekt zu machen schiebten wir uns das vierte Ding auch noch selber ein. In dem gesamten Durchgang konnte man unsere offensiven Aktionen an einer Hand abzählen. Und viele davon gefährlich waren? Ich glaube keine. Sehr schade! Kurz vor Abpfiff holten wir uns dann die Bestätigung der Niederlage in Form von dem 3:5 Endstand ab.

Fazit: Eine sehr starke und schöne erste Halbzeit die wir da gezeigt haben! Hat spaß gemacht zuzuschauen. Eine dafür umso schlechtere zweite Halbzeit zum vergessen. Die Pillen müssen wir wohl oder übel schlucken. Wir können uns die Niederlage aber auf die eigene Fahne schreiben. Die Enttäuschung beim Trainerteam nach dem Spiel war groß. Nun aber Mund abputzen gut trainieren und weiter machen!

Nächste Heimniederlage! (2:5)

Ergebnis… klingt erstmal hart. Ist es auch wenn man sich das Spiel angeschaut hat und bedenkt das wir uns das heute selbst zuzuschreiben haben. Wir kamen schon holperig in das Spiel rein und fingen uns in Minute 5 und 8 bereits die ersten beiden Dinger hinten ein. Wir jedoch aufgrund des Spielstandes nicht schlechter als Viktoria die einen sehr schönen Kombinationsfußball spielten. Der Unterschied? Viktoria ist einfach eiskalt vor unserer Kiste. Wir bekommen vorne keinen Ball über die Linie gedrückt. Führt sich also fort wie bereits bei Marzahn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff klappte es jedoch endlich mal und Felix machte den Anschlusstreffer zu 1:3 Halbzeitstand. Aus der Pause zurück ging es ähnlich weiter. Wir fuhren einige Angriffe und belohnten uns dafür nicht. Hinten sind wir in einigen Situationen zu inkonsequent, demnach kassierten wir noch Tor Nummer 4 und 5. Wobei man dazu sagen muss, dass das 5. Tor ein sehr sehenswerter Freistoß des Viktoria Spielers war. Unhaltbar lenkt er den Ball ins lange Eck über Simon, unseren Torwart, hinweg. Es ging wie gewohnt in dem Spiel weiter. In der 70. Spielminute wird Umut im gegnerischen Strafraum umgeworfen woraus ein Elfmeter resultierte. Er nahm sich zum zweiten mal den Ball mit zum Punkt und verwandelte den zweiten Elfmeter in dieser Saison. Schon wieder in letzter Spielminute. Hoffentlich schaffen wir das Tore schießen in Zukunft vielleicht häufiger ohne Standards. Nach dem Spiel schaute das Trainer und Betreuerteam in verärgerte und auch traurige Gesichter. Das zeigte wie sehr die Jungs auch enttäuscht von sich selbst waren. Das war auch die richtige Reaktion und zeigt wie ehrgeizig unsere Jungs trotz der hohen Niederlage sind.

Trainer Melvin nach dem Spiel: „Uns fehlt vor dem Tor die „Geilheit“ das Tor wirklich machen zu wollen.“ Fehler wurden erkannt und wurden besprochen, wir werden daran arbeiten und gehen mit voller Zuversicht Richtung Berliner Amateure.

Erste Heimniederlage Zuhause gegen BFC Dynamo! (1:5)

Die 3.C der Kiezhelden empfängt am 04.09 Zuhause den BFC Dynamo. Die Gäste von Anfang an direkt wie erwartet mit deutlich mehr Schwung in der Partie. Die ersten 10. Minuten machten wir es sehr gut, ließen die Gegner kommen und störten sie intensiv in ihrem Passspiel in unserer Hälfte. In der 12. Minute kam dann leider ein Dynamo Spieler gefährlich nah vor unseren Strafraum und schloss unhaltbar, für unseren heute trotzdem herausragenden Roko, in die linke untere Ecke ab. So plätscherte das Spiel so vor sich hin. Dynamo versuchte Druck aufzubauen viele Angriffe zu setzen, welche wir aber häufig gut abfangen konnten. Fehler schlichen sich dennoch ein und so kam es durch einen Patzer und einen Eckballabstauber zum 0:3 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte waren wir bissiger und ehrgeiziger und hatten dann auch mal die eine oder andere Situation vor dem Tor. In der 38. Spielminute bekamen wir einen Freistoß aus gut 25 Metern, welchen sich Samed zur Aufgabe machte. Er versuchte es direkt und schlenzt den Ball so ins Eck, dass der Torwart zwar rankommt, ihn aber nicht festhalten konnte und somit ins Tor fällt. Super Ding! Trotz des Aufschwungs bekommen wir in der 42. Minute den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum geklärt und fingen uns somit das 1:4. In der 63. Minute machte Dynamo dann mit einem Sonntagsschuss den Deckel endgültig zum 1:5 drauf.

Im Großen und Ganzen trotz hoher Niederlage, sind wir zufrieden mit unserer Leistung und können mit erhobener Brust vom Platz. Hier hat sich heute mal gezeigt, dass man auch als 3.C füreinander alles auf den Platz bringt und die Mannschaft unterstützen will mit allem was man hat! Wir haben uns heute in keiner Minute abgeschrieben und bis zu Abpfiff gekämpft. Wäre man also gekommen ohne ein Tor zu sehen wäre man immer davon ausgegangen wir hätten noch keines bekommen.

Noch zu erwähnen für das Spiel wäre die besondere Fairness beider Mannschaften! Die Fauls in dem Spiel hätte man gut an zwei Händen abzählen können.
Insgesamt das Trainer/- Betreuerteam zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft! Darauf bauen wir jetzt auf!

2:1 – ein knappes, packendes Duell in Marzahn.

28. August. Die C.3 trifft nun also, nach dem Ausfall letzter Woche, im ersten Punktspiel auf BSC Marzahn. Gleich von Anfang an mit der Marschrichtung auf das Marzahner Tor. Chancen um Chancen lassen die Kiezhelden liegen und schießen den Torwart warm. In der 12. Spielminute jedoch kann der Keeper den Ball von Leon der ihm vor die Füße fällt nicht festhalten und unser Stürmer Umut staubte in Stürmermanier ab und bringt die Kiezhelden in Führung. So auch der Halbzeitstand.
Die Gastgeber agieren hauptsächlich nur mit hohen Bällen, welche wir gut in den Griff bekamen, außer in wenigen Situation aus welcher eine gefährliche Situation in unserem Strafraum resultiert aber Raguel unser Innenverteidiger ist hellwach und klärt vor der Linie. In Hälfte zwei ging es ähnlich weiter wie in Durchgang eins, Borsigwalde Ton angebend, aber ab und an Konteranfällig. In der 55. Minute war es dann soweit, vorne macht man die Dinger nicht rein, also klingelt es hinten im eigenen Kasten. Der Ball wird vor unserem Strafraum halbhoch quergelegt und mit einem super Volleyschuss in unser Tor verfrachtet. Ärgerlich, aber hilft ja nix, Mund abputzen und weitermachen war das Motto. Wir drückten die Marzahner in ihre eigene Hälfte. Wir erarbeiteten uns Chancen ohne Ende und uns fielen die Bälle nur so vor die Füße, aber der Ball wollte nicht ins eckige. In der 71. Minute tankt sich Leon jedoch über links durch in den Strafraum und wird klar von den Beinen geholt. Logische Konsequenz: Elfmeter! Umut fasst sich ein Herz und bringt den Ball per Pfostenschuss im Tor unter. Somit der 2:1 Sieg für die Kiezhelden die somit ihre ersten 3 Punkte mit nach Hause bringen. Völlig verdient, jedoch aus Sicht der Trainer von Melvin und Daniel schmeichelhaft für die Gastgeber: „Wir hätten uns viel höher belohnen müssen!“ Fazit:  Die Nerven der Trainer wurden auf eine harte Probe gestellt, nichts desto trotz zufriedene Spieler, Trainer und Eltern über die gesamte Mannschaftsleistung. Weiter so! (mb)