Berichte

SC Borsigwalde – Wacker Lankwitz 0:7

Als Tabellenführer wollten wir heute unsere Führung weiter ausbauen. Ein schlechtes Gefühl dahingehend machte sich schnell breit. Warum ?, die Spieler waren uns körperlich extrem überlegen. Wir spielten nicht das erste mal gegen einen kompletten 05er Jahrgang, diesmal war es aber wirklich einfach unfair. Es war schwer die Kinder zu motivieren und es ist einfach Schade solch ein Spiel, bei solchen Bedingungen bestreiten zu müssen. Wenn man dann noch betrachtet das einige unserer besten bei der D1 und D2 aushelfen, vollkommen verständlich natürlich, war das Spiel schon gegessen…

Spielverlauf:

Überraschend hielten wir sehr lange dagegen. Die Gegner kamen lange nur aus der Distanz vor unser Tor, zudem spielten wir oft gute Pässe in die Tiefe, die Gegner waren aber aufgrund des Altersunterschied einfach schneller und die Pässe gelangen, obwohl genau und scharf, oft beim Gegner. Erst nach 20 Minuten fiel das erste Tor für Lankwitz, auch dank einer klasse Leistung unseres Torhüters. Kurz danach vielen weitere Tore, bei denen sich die unfaire Körpergröße bemerkbar machte. Viele hohe scharfe Bälle in die Mitte, bis mal einer durch kam. So ungefähr vergingen die letzten 10 Minuten, Halbzeitstand 0:4.

2. Halbzeit: Die Spieler schon sehr kaputt, dennoch wollten wir diese Halbzeit nicht viele Gegentore kassieren. In die 2. Halbzeit fanden wir allerdings überhaupt nicht mehr rein. Es wurde kaum Fußball gespielt und die Gegner konzentrierten sich weiter auf das Geballere aus der Distanz. Ab und zu kamen sie mit ihrem stärksten Spieler über die Seite durch, der oft für Gefahr sorgte, um ehrlich zu sein aber auch der einzige war, der für wirkliche Gefahr sorgen konnte. Das Spiel verlief genauso weiter, bis es letztendlich 0:7 endete.

Fazit:

Vorerst, klasse Leistung unseres Torhüters Dominik ! Viele viele gute Paraden heute. Ansonsten kann ich nicht viel sagen. Komplett unausgeglichenes Spiel heute, ohne jegliche Chance.
Glückwunsch dennoch an Lankwitz. Spieler waren obwohl ihrer Körpergröße sehr fair und foulten kaum.

Berliner TSC – SC Borsigwalde 3:8

Mit etwas Selbstbewusstsein vom Testspielsieg am Donnerstag, jedoch einigen fehlenden Stammkräften und einem schrecklichem Wetter gingen wir gespannt in unser erstes Saisonspiel.

Spielverlauf:
Wir erspielten uns einige Minuten nach Spielbeginn gleich die ersten Hochkaräter und hätten in Führung gehen müssen. Wie es im Fußball jedoch oft so ist, gingen wir durch eine Slapstickeinlage unseres Torwarts in Zusammenarbeit mit unserer Verteidigung 0:1 in Rückstand. Unbeeindruckt davon schossen wir schnell das 1:1 und 2:1. Für kurze Zeit fanden wir unsere Linie, verpassten es aber die Führung auszubauen. Eine kurze Hochphase der Gegner führte sie schnell wieder 3:2 in Führung. Bis dahin ein sehr komisches Ergebnis, wir hatten Chancen in Überfülle… Die Letzten 5-10 Minuten erfüllte uns jedoch eine überraschende Effizienz und einen überragenden Duje, weshalb wir mit einer 6:3 Führung in die Kabine gehen konnten.

2. Halbzeit, klare Ansage, keine Gegentore und mehr Tore ! Erfüllt haben wir unser Vorhaben definitiv in der Verteidigung, dank eines starken Gerrits und einem Lion der gut aus dem Mittelfeld unterstütze.Im Gegenzug verließ uns die Effizienz und wir vergaben eine Chance nach der anderen, es war als Trainer eine Folter zuzusehen und wir hätten im Verlauf hoch zweistellig gewinnen MÜSSEN! Es reichte jedoch nur zu einem 8:3, was zwar toll klingt, aber vieeeeeel zu wenig war. Klasse Leitung des gegnerischen Keepers. Toll dennoch, jeder gönnte dem anderem ein Tor und spielten den Ball schnell und Kombinationssicher ab. Dennoch bestimmten unsere tiefen Pässe die 2. Halbzeit, was zur Folge hatte, dass wir kein wirkliches Aufbauspiel hatten. Die Lücken bei den Gegner waren aber auch zu verlockend…

Fazit: Wir spielten heute wieder in einem 3-2-2. Fokus auf die richtige Zuordnung und Pässe in die Tiefe, was beides überwiegend gut funktionierte. Sehr stark war auch die Kommunikation auf dem Platz, alle gaben Anweisungen, damit auch ja kein Gegner frei steht. Ich als Trainer wies zwar auch ab und an zu, konnte mich aber zunehmen zurückhalten. Schade heute nur, Ball wurde zu oft in die Tiefe gespielt, auch wenn mal niemand frei stand, was häufig einen Ballverlust bedeutete… ruhig aufbauen wollte heute keiner. Die Kinder befanden sich logischerweise nach dem Sieg auf einem Höhenflug, dennoch darf man nicht vergessen, dass wir uns in der leitungsschwächeren Liga befinden und in Testspielen gegen leistungsstärkere Mannschaften unser Können unter Beweis stellen müssen. Möglichkeit kommenden Donnerstag, gegen die D3 von Hermsdorf. (Hinrunde noch 15:2 verloren)

Für heute aber ein verdienter Sieg !

Heute dabei: Dominik,Eray,Gerrit,Shahin,Lion,Güney,Arda,Duje,Alex,Ibrahim

Torschützen: Eray(1),Güney(1),Duje(5),Lion(1)
————————————————————————————————

SC Borsigwalde – MSV Normania 1:10

Schon vor dem Spiel, war wieder zu erkennen, das wird heute vermutlich nichts.
Einige Spieler der 3D von Normannia waren nicht zu unterscheiden von unserer C-Jugend, die vor uns spielten… Uns schwebte ähnliches wie gegen Nordberliner und Rehberge vor. Dennoch war die klare Ansage heute, egal bei welchem Ergebnis, schön Fußball spielen !

Spielverlauf:
Kurz nach dem Anpfiff, 0:1. Schöner Fußball war anfangs nicht zu sehen, dennoch konnten wir durch eine individuelle Leistung ausgleichen. Ein wichtiger Treffer,wir spielten plötzlich wie besprochen, es folgte leider ein irreguläres Tor und ein verschossener Elfer von uns.
Die Taktik von Normannia war schnell zu erkennen, sie stellten ihre Riesen hinten rein und spielten den Ball auf die individuell sehr starken Stürmer, vor allem die schnelle Nummer 11 stach heraus . So schoßen sie dann in einer schwachen Phase von uns schnell das 2,3,4 und 1:5, Halbzeit.

Zur Halbzeit wechselten wir unseren Torwart und stellten die Verteidigung etwas um. Kurz nach Anstoß, 1:6. Wir kamen allerdings schnell zurück und spielten die stärksten 15 Minuten dieser Saison. Kaum Entlastung für Normannia, nur Ballbesitz für uns, wir kamen leider oft nur bis zum Strafraum, der Gegner verteidigte teilweise zu 6. Nach 15 Minuten voller Dominanz und einigen riesigen ungenutzten Chancen, fiel dann leider doch das 1:7 durch eine erneut individuelle Leistung. Im weiteren Verlauf spielten wir weiter gut, verteidigten aber sehr unkonzentriert und fingen uns noch 3 weitere, 1:10.

Fazit, guter Fußball auf unserer Seite, sehr gute individuelle Leistung auf der gegnerischen Seite. Aber wie angesprochen, Spieler von Normannia war das eine Jahr älter definitiv anzumerken, dementsprechend das hohe Ergebnis.

————————————————————————————————

BSC Rehberge – SC Borsigwalde 6:0

Ein ungleiches Duell, große bullige 05er von Rehberge gegen kleine schmale 06er von Borsigwalde, viel Motivationsarbeit war nötig um den Spielern überhaupt etwas Kampfgeist zu verleihen.

Spielverlauf: Rehberge übernahm sofort das Spielgeschehen, wir konzentrierten uns auf das Verteidigen. Das klappte, wir verschoben und standen gut. Leider verloren wir nahezu jeden Zweikampf, weswegen wir nach 15 min 1:0 hinten lagen. Weitere konzentrierte Abwehrleistung wurde dann zu Nichte gemacht durch einen Abstoßfehler, 2:0. Zur Halbzeit jedoch ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Zur zweiten Halbzeit wechselten wir unseren besten Verteidiger nach vorne und wackelten fortan sehr stark in der Abwehr, nach 10 Minuten hatten sie uns geknackt, es fielen schnell 4 Gegentore. Die letzten 10 Minuten schlugen an, doch plötzlich nahmen wir das Zepter in die Hand. Bauten das Spiel von hinten auf, kamen gut über die Flügel und kamen zu unseren ersten Torschüssen. Leider war dann das Spiel schon aus und uns war kein Ehrentreffer mehr gegönnt.

 

Fazit: Eine Chance hatten wir heute nicht, mit nur einem Wechselspieler und gegen körperlich und technisch weitere Gegner taten wir alles was wir konnten und müssen uns mit dem Ergebnis zufrieden geben.