Archiv

E2 veranstaltet Borsigwalder Hallenzaber

 

Keine Chance gegen Tabellenführer Empor Berlin (1:28)

26.11.2016 Am heutigem Tag hieß es Tabellenführer gegen Schlusslicht. Schon sehr früh im Spiel wurden uns durch die großgewachsenen 2006er Spieler der Gäste die Grenzen aufgezeigt. Körperlich und Spielerisch war das ein riesen Klassenunterschied, David gegen Goliat. Die Gegentore in der 1. Halbzeit vielen im Minutentakt. Bis zur Pause klingelte es ganze 17 mal in unserem Kasten. Unser Torwart leider meistens ohne Chance, da die Bälle hoch und platziert kamen. Aber auch heute muss ich die Einstellung im Team loben. Keiner meckerte, keiner gab auf. Sogar mein Angebot in der Pause, das Spiel an der Stelle zu beenden wurde lautstark abgelehnt. Tolle Moral Jungs und Sharleen! An dieser Stelle auch Danke an den Empor-Trainer, dieser stellte auf Anfrage sein Team, nun etwas schwächer auf und spielte mit einem Spieler weniger. Motiviert gingen wir so in die 2 Hälfte des Spiels. Gefühlt etwas besser, zumindest kamen wir immer mal über die Mittellinie und erarbeiteten uns die ein oder andere Chance. In der 40. Minute, Jubel wie bei einem Sieg. Schafften wir auch noch unseren Ehrentreffer. Jetzt steht nur noch Hohen Neuendorf auf dem Programm, bevor es in die Winterpause geht. Ich hoffe ihr bleibt am Ball und nutzt die spielfreie Zeit zum üben, damit die Rückrunde etwas besser läuft. (tk)

3.E mit starker Leistung gegen den Tabellen 4. – Hermsdorf

19.11.2016 Man war ich aufgeregt. Hatte ich doch erst kurzfristig erfahren, dass ich das Team der E3 an diesem Spieltag beim Spiel gegen den Vfb Hermsdorf coachen werde. Es haperte an jeglichem Wissen. Wo sind Trikots und Pässe, wer kommt zum Spiel, wer fühlt sich auf welcher Position wohl, ja sogar die Namen der Spieler waren Neuland. Aber was soll´s, was sollte schon schief gehen, zu verlieren hatten wir ja nichts! Der Spaß sollte im Fordergrund stehen, wenig Gegentore, vielleicht das ein oder andere selber erzielen. So stellte ich die Mannschaft auch auf dieses Spiel ein und siehe da, man klebte mir förmlich an den Lippen und hörte gespannt zu. Im Spiel wurde dann alles gut umgesetzt. Die Jungs hielten gut sortiert ihre Positionen. Jeder rannte und kämpfte. Auch nach Gegentoren lies keiner den Kopf hängen und spielte weiter, als ob nichts passiert wäre. Was ich heute gesehen habe, da sollte sich die ein oder andere Mannschaft eine Scheibe abschneiden. Jungs mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Spaß am Spiel. Eine Einheit mit ganz viel Teamgeist, die nach den Rückschlägen der letzten Woche, dem Gegner doch das ein oder andere mal richtig etwas abverlangte. Jungs macht weiter so. Zeigt in der ein oder anderen Situation noch mehr Mut, dann kommen die nächsten Erfolge von ganz alleine. Ein großes Danke auch an die Eltern der 3.E und Steven der heute nicht anwesend war, für die tolle Unterstützung! Hermsdorf vs Borsigwalde 1:9 (tk)