Kooperation

N.i.A.s & SC Borsigwalde

nias

Mehmet Matur, Integrationsbeauftragter des Berliner Fußballverbandes, sagt es so: „Ihr vom SC Borsigwalde habt Euch schon um Flüchtlinge gekümmert, als andere es noch nicht getan haben. Dafür gebührt Euch großer Dank.“

Der SC Borsigwalde 1910 pflegt eine Kooperation mit N.i.A.s. – ein Fußball-Projekt im Stile einer AG der Polizeidirektion 1 mit Kindern aus verschiedenen Reinickendorfer Flüchtlingsunterkünftigen. N.i.A.s. ist die Kurzform für „Nicht im Abseits stehen“.

Seit November 2013 trainieren diese Kinder einmal pro Woche auf dem Sportplatz Tietzstraße (im Winter findet das Training in der Halle statt), unter Anleitung von fußballbegeisterten Polizeibeamten. Diese nehmen mit den Kids auch an Turnieren in Berlin und Brandenburg teil. Nächster Schritt ist es dann, diese Kinder auch in den SC Borsigwalde zu integrieren, um auch ihnen das Gefühl von Gemeinschaft und Vereinsleben zu geben – und natürlich, um sich fußballerisch weiter zu entwickeln.

Ansprechpartner für das N.i.A.s.-Projekt ist Frank Radunz, Telefon 0172 393 54 58

 

Björn Schulz Stiftung & SC Borsigwalde

bsSeit fünf Jahren organisiert der SC Borsigwalde 1910 alljährlich ein großes Turnier zugunsten der Björn Schulz Stiftung. Sämtliche Einnahmen kommen der Organisation zugute, die sich um die Begleitung von Familie kümmert, die Kinder mit lebensverkürzenden Krankheiten hat. Im speziellen hie rder Gruppe der „Survivor“.

 

 

Björn Schulz Stiftung